across v3.1 bietet Corporate Translation Management der neuesten Generation

Die neue Version across v3.1 besticht durch vereinfachte Handhabung und erweiterte Integrationsmöglichkeiten

(PresseBox) (Karlsbad, ) Die across Systems GmbH setzt weiterhin die Maßstäbe für integrierte Übersetzungslösungen und baut mit der neuen Version across v3.1 ihre Technologieführerschaft in diesem Bereich weiter aus. Die neue Version wird ab sofort ausgeliefert, Updates von der Vorgängerversion stehen ab Januar 2006 zur Verfügung. Die Verkaufspreise für across v3.1 sind unverändert und liegen beispielsweise für die across Team Edition inklusive Serverapplikation und drei LAN-Clients bei 1.490,- Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Mit dem Konzept des Corporate Translation Management (CTM) bietet across eine durchgängige Lösung für freiberufliche Übersetzer, Übersetzungsdienstleister und Auftraggeber aus der Industrie. CTM beinhaltet die Unterstützung von Übersetzern durch ein Translation Memory, ein Terminologiesystem und einen universellen Editor für unterschiedlichste Dokumentenformate. CTM mit across integriert darüber hinaus die Steuerung und Administration des gesamten Übersetzungsprozesses, Workflow- und Projektmanagement sind integrale Bestandteile des Systems.

Die wichtigsten Neuerungen

Durch den engen Kontakt zu Anwendern und Partnern konnte across eine Vielzahl von Anregungen aus der Praxis aufgreifen und die Version v3.1 noch benutzerfreundlicher gestalten.

Einige Highlights in across v3.1: crossSearch ermöglicht jetzt auch Terminologie-Recherchen in Webseiten im Internet oder Intranet. Die Suche lässt sich direkt im Übersetzerarbeitsplatz crossDesk starten und ist damit einfach und unkompliziert.

Quick Translate erlaubt das Öffnen von across per Mausklick auf das zu übersetzende Dokument, etwa direkt aus dem Windows Explorer. Der Nutzer wird schnell und effizient durch den vollständigen Übersetzungsprozess geleitet, von der vereinfachten Projektanlage über das Übersetzen im crossDesk bis hin zum Aus-Checken des Dokuments. Die Indizierung des Translation Memory wurde komplett überarbeitet und crossTank im Zuge dessen wesentlich schneller.

Die crossAPI als Schnittstelle zu Fremdsystemen erlaubt jetzt auch den Echtzeit-Durchgriff auf across, etwa um im Sinne übersetzungsgerechten Schreibens während der Erstellung des Quelltextes diesen kontinuierlich mit dem Translation Memory abzugleichen. Ein weiteres Beispiel für die neuen Möglichkeiten der crossAPI sind kundenspezifische Web-Portale, mit deren Hilfe Kunden neue Übersetzungsprojekte an ihren Sprachdienstleister übermitteln.

Dank einer Versionierungsfunktion lassen sich mit across v3.1 ältere Dokumentenstände einsehen und bei Bedarf wieder aktivieren. Für die Anbindung führender Redaktions-, Katalog- und Content-Management-Systemen steht eine Reihe von Standardkonnektoren zur Verfügung. crossTerm Web erlaubt jetzt eine noch genauere Konfiguration des webbasierten Zugriffs auf die Terminologie-Datenbank.

Für die bislang vermisste Formatunterstützung von Dokumenten aus Adobe Indesign und QuarkXPress wird mit across v3.1 ein Third Party Tool mitgeliefert, das eine komfortable Bearbeitung entsprechender Dokumente in across ermöglicht.

Und across v3.1 bietet noch mehr

Verbesserte Unterstützung zahlreicher Dateiformate, benutzerdefinierbare Dokumenten-Vorlagen, optimierte Konsistenzprüfung bei der Übersetzung von Software-Oberflächen, noch effizienteres Alignment bei der Überführung vorhandener Übersetzungen in das Translation Memory, erweiterte Projektmanagement-Funktionen, neue Suchoptionen in crossTerm – die Liste der Neuerung in across v3.1 ist lang und ermöglicht noch effizienteres Arbeiten in allen Phasen des Übersetzungsprozesses.

Erste positive Resonanzen

Über die gelungene neue Version freut sich auch Andreas Dürr, Marketing Manager bei across: „Schon die große Resonanz auf across v3.1 während der tekom-Herbsttagung war für uns ein Zeichen, dass wir mit der neuen Version die Bedürfnisse des Marktes erfüllen. Unsere Partner und Kunden sehen das offensichtlich genauso.“

Weiterführende Informationen sind der across Webseite (www.across.net) zu entnehmen, dort stehen auch Testversionen sowie die komplette Programmdokumentation in jeweils aktuellster Fassung zum Herunterladen zur Verfügung.

Bildmaterial erhalten Sie im Internet unter: http://www.pr-marcom.net/... http://www.across.net/...

Across Systems GmbH

Die across Systems GmbH mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe ist Hersteller einer gleichnamigen Software für Corporate Translation Management (CTM). Sie ist aus der Nero AG hervorgegangen.

Der across Language Server ist eine zentrale Software-Plattform für alle Sprach-Ressourcen im Unternehmen und für die Steuerung von Übersetzungs-Prozessen und -Workflows. Er vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation Memory und Terminologiesystem sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Vom Produktmanager über den Übersetzer bis zum Korrektor arbeiten alle in einem System, wahlweise inhouse oder mit nahtloser Anbindung an Übersetzungs-Dienstleister.

Zielgruppe sind alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen - vom exportorientierten Mittelständler über die Sprachendienste weltweit tätiger Konzerne bis hin zu professionellen Übersetzungsdienstleistern. Durch den Einsatz von across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden. www.across.net

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.