Lokalisierungs-Verantwortliche treffen sich auf der Anwenderkonferenz von Across Systems in der Schweiz

(PresseBox) (Karlsbad, ) Mit einer Anwenderkonferenz in der Schweiz hat Across Systems die Reihe seiner diesjährigen Informationsveranstaltungen für Kunden und Interessenten fortgesetzt. Zahlreiche Schweizer Unternehmen und Across-Partner wirkten aktiv an dem Konferenzprogramm mit. Unter anderem berichteten Vertreter der Franke Kaffeemaschinen AG und der Maxon Motor AG über aktuelle Projekte und erläuterten die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten des Across Language Server, der unternehmensweiten Plattform für alle sprachlichen Belange. Technologisches Highlight der Veranstaltung war die Präsentation der neuen Produktgeneration Across v5.

Wie bereits die Anwenderkonferenz in Köln, die 240 Teilnehmer besucht hatten, war auch die Veranstaltung in der Schweiz ausgebucht. Erneut lobten die Teilnehmer den hohen Informationsgehalt der Konferenz und die zahlreichen Möglichkeiten zum direkten Erfahrungsaustausch.

Mehrsprachigkeit – in der Schweiz ein Thema mit besonderer Bedeutung
„Schweizer Unternehmen sind in besonderem Maße mit dem Thema Mehrsprachigkeit konfrontiert, zum einen durch die vier Landessprachen, zum anderen weil sie einen Großteil ihres Umsatzes im Ausland erzielen. Um die Kosten für die Lokalisierung der Produkt- und Unternehmenskommunikation niedrig zu halten, sind effiziente Lösungen für das Übersetzungsmanagement gefragt. Das ist genau das, was wir mit unserem Language Server bieten“, erklärt Michael Mannhardt, der bei Across zuständig ist für die Schweiz.

Neben führenden Banken und Versicherungen waren Across-Kunden aus der produzierenden Industrie stark vertreten, so beispielsweise die Belimo AG, die Bühler AG, die Hovalwerk AG, die Von Roll Umwelttechnik AG, Burckhardt Compression AG, die Habasit AG und die Saia-Burgess Controls AG.

Die meisten Across-Kunden setzen den Language Server unter anderem für die Realisierung nahtlos vernetzter Prozesse mit ihren Sprachdienstleistern ein. Deshalb haben an der Konferenz auch alle großen Schweizer Sprachdienstleister teilgenommen. Die CLS Communication AG hatte bereits im Vorfeld der Schweizer Anwenderkonferenz eine strategische Kooperationsvereinbarung mit Across unterzeichnet und sich dem umfangreichen Across Partner-Netzwerk angeschlossen.

Einblicke in die Lokalisierungspraxis und in die neue Produktgeneration Across v5
Im Praxisteil der Konferenz berichtete Robin Franke von der Franke Kaffeemaschinen AG über den Einsatz von Across als zentraler Plattform für die Erstellung multilingualer Dokumente. Die Franke Kaffeemaschinen AG erzielt 80 Prozent ihres Umsatzes im Ausland.

Auch für die Maxon Motor AG ist das Auslandsgeschäft und damit die multilinguale Unternehmenskommunikation von großer Bedeutung. Mario Warthmann von Maxon Motor schilderte in seinem Anwenderbericht das Auswahlverfahren bei der Evaluierung einer Software-Lösung für zentrales Übersetzungsmanagement.

Technologischer Höhepunkt der Veranstaltung war die Vorstellung der neuen Produktgeneration Across v5 durch Entwicklungsleiter Stefan Kreckwitz. Er bezog sich dabei schwerpunktmäßig auf die Automatisierung von Übersetzungsprozessen, die regelbasierte Qualitätssicherung von Texten, webbasierte Sprachportale sowie die Adaption von Methoden der Business Intelligence und des Text Mining für die Sprachtechnologie.

Leserkontakt Across:
Phone: +49 7248 925-425
info@across.net

Across Systems GmbH

Across Systems (www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe und Glendale, Kalifornien, ist Hersteller des Across Language Server – der weltweit führenden unabhängigen Technologie für die „Linguistic Supply Chain“.
Der Across Language Server ist eine zentrale Software-Plattform für alle Sprach-Ressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Er vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation-Memory- und Terminologie-System sowie leistungsfähige Werkzeuge für das Projekt-Management und die Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Insbesondere erlaubt der Across Language Server durchgängige Prozesse, bei denen Auftraggeber, Agenturen und Übersetzer nahtlos und auf Basis der gleichen Daten zusammenarbeiten. Offene Schnittstellen ermöglichen die direkte Integration korrespondierender Systeme, zum Beispiel von CMS-, Katalog- oder ERP-Lösungen.
Zielgruppe sind alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom exportorientierten Mittelständler über die Sprachendienste weltweit tätiger Konzerne bis hin zu professionellen Übersetzungsdienstleistern. Durch den Einsatz von Across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in Across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit.
Der Across Language Server wird von hunderten führender Firmen als zentrale Plattform für Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse eingesetzt, beispielsweise vom Volkswagen-Konzern, der HypoVereinsbank und der SMA Solar Technology AG.
www.across.net

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.