Acronis Disk Director 10 für Desktop und Server verfügbar

Software für Partitionierung und Boot-Management erstmals in zwei unterschiedlichen Versionen für Desktop und Server erhältlich

(PresseBox) (Rosenheim, ) Die Acronis Deutschland GmbH gibt heute die Verfügbarkeit der neuen Version 10.0 des Acronis Disk Director bekannt. Die Programmpremiere der Software für Partitionierung und Boot-Management bringt eine entscheidende Neuerung mit sich: Für den Einsatz auf privaten Desktop-PCs und Workstations wird die bekannte Acronis Disk Director Suite in der neuen Version 10 veröffentlicht. Zusätzlich ist ab sofort die Server-Variante Acronis Disk Director Server 10 erhältlich. Diese unterstützt die Microsoft Server-Betriebssysteme und ist über Skriptbefehle steuerbar.

Die Desktop-Variante Acronis Disk Director Suite 10 besteht aus den Tools "Acronis Partition Expert", "Acronis Disk Editor", "Acronis OS Selector" und "Acronis Recovery Expert". Der Acronis Disk Director Server konzentriert sich auf das Partitionsmanagement im Server-Umfeld und verzichtet auf die Funktionen des Boot-Managers "Acronis OS Selector".

Die Gemeinsamkeiten

Sowohl in die Acronis Disk Director Suite als auch in den neuen Acronis Disk Director Server sind eine Reihe von Neuerungen eingeflossen. Partitionen können jetzt ohne Datenverlust aufgeteilt und zusammengeführt werden. Während des Aufteilens einer Partition wird mithilfe des Assistenten bestimmt, welche Dateien nach dem Splitting auf welcher Partition liegen sollen. Mit dieser Funktion ist es auch möglich, freien Speicherplatz einer Partition in ein neues logisches Laufwerk umzuwandeln. Beim Zusammenführen von zwei Partitionen zu einer können beide Teile verschiedene Dateisysteme enthalten. Acronis Disk Director Suite und Acronis Disk Director Server führen sie selbst dann ohne Datenverlust zusammen.

Ein neuer, integrierter Datei-Browser realisiert das Durchsuchen und Verwalten von Partitionsinhalten. Damit ist es ohne Unterstützung eines Betriebssystems möglich, Dateien und Ordner zu verschieben, zu kopieren und zu löschen, sowie neue Ordner zu erstellen. Die Funktionen "Aufteilen, Zusammenführen und Durchsuchen von Partitionen" unterstützen die Dateisysteme FAT16, FAT32, NTFS, ext2 und ext3.

Booten von CD und von zweiter Festplatte

Der Boot-Manager "Acronis OS Selector" ist ausschließlich Bestandteil der Acronis Disk Director Suite. Er zeigt in der neuen Version auch bootfähige CDs oder DVDs im Boot-Menü an, die sich im optischen Laufwerk des Rechners befinden. So kann während des Bootvorgangs der Start eines auf CD oder DVD befindlichen Betriebssystems gewählt werden. BIOS-Anpassungen zum Start von Notfall-Betriebssystemen, wie z.B. Knoppix oder Windows PE, sind so nicht mehr notwendig. Ein neuer Assistent findet Betriebssysteme, die unbeabsichtigt im Boot-Menü von Acronis OS Selector gelöscht wurden. Er schafft ebenfalls Abhilfe, wenn ein Betriebssystem auf einer frisch angeschlossenen Festplatte nicht automatisch erkannt wird.

Wichtigste Neuerung im Bereich des Boot-Managements ist das Starten von einer anderen als der primären Festplatte. Der "Acronis OS Selector" hebt die restriktiven Boot-Vorgaben des PC auf. Ein Boot-Vorgang von der zweiten oder dritten im System angeschlossenen Festplatte ist so möglich. Die Reihenfolge der Festplatten im System kann für die Installation eines zweiten Betriebssystems so verändert werden, dass dieses seine Boot- Dateien automatisch z.B. auf die zweite Festplatte installiert.

Acronis Disk Director Server 10 hört aufs Wort

Der Acronis Disk Director Server 10 wurde speziell für die Windows Server-Betriebssysteme optimiert. Seine Besonderheit: Die wichtigsten Funktionen des Partitions-Managements können mithilfe von Skripten über die Kommandozeile ausgeführt werden. Eingebunden in Konfigurationsskripte werden so komplexe Installationsaufgaben bei niedriger Down-Time des Servers realisiert. Die Hardwareunterstützung ist für Server-typische Festplattencontroller inklusive RAID-Controllern optimiert.

Systemvoraussetzungen Acronis Disk Director Suite 10:
CPU der Pentium-Klasse mit 133MHz oder höher, 128 MB RAM, 45 MB freier Festplattenspeicher, Microsoft Windows 98/Me/NT/2000/XP

Systemvoraussetzungen Acronis Disk Director Server 10:
Microsoft Windows NT Server / 2000 Server / 2000 Advanced Server/ 2003 Server

Preis:
Acronis Disk Director Suite 10: 49,95 Euro UVP
Acronis Disk Director Server 10: 499,00 Euro UVP

Handbücher zum Download:
Acronis Disk Director Suite 10
http://download.acronis.com/...

Acronis Disk Director Server 10
http://download.acronis.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.