+++ 817.784 Pressemeldungen +++ 33.883 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Einsatz von EtherCAT Safety Produkten

Komfortable Programmierung und zuverlässiger Betrieb von Fail Safe over EtherCAT Geräten mit dem AT-EM EtherCAT Master

(PresseBox) (Weingarten, ) Der parallele Betrieb von Sicherheitsprotokollen und normalem Busverkehr liegt im Trend.
Gerade bei EtherCAT lassen sich Standardgeräte und Safety-Geräte sehr einfach am gleichen Busstrang betreiben. Die sicheren Signale lassen sich dabei mit Standard-Signalen beliebig mischen.

Neben Beckhoff haben auch andere Hersteller FSoE (Fail Safe over EtherCAT) Geräte bereits verfügbar oder stehen kurz vor der Markteinführung.

Beim Aufbau einer Sicherheitslösung auf Basis von FSoE gibt es einen Safety Master und mehrere Safety Slaves. Der Safety Master kann als Standard EtherCAT Slave ausgeführt sein oder auch als Software Komponente Bestandteil einer sicheren Steuerung sein. Der nicht sichere EtherCAT Master und Safety Master können, müssen aber nicht zwingend auf dem gleichen Gerät bzw. System implementiert sein.

Der nicht sichere EtherCAT Master sorgt dafür, dass die Safety Daten in jedem Zyklus vom Safety Master zu den Safety Slaves bidirektional übertragen werden. Die dafür notwendige Funktion „Slave-to-Slave Copy“ wird durch den acontis EtherCAT Master zuverlässig unterstützt.

Ist der Safety Master als EtherCAT Slave ausgeführt, wie z. B. bei der Beckhoff TwinSAFE-PLC EL6900, kann die Programmierung bzw. Konfiguration der Safety Funktionen mit Hilfe des EtherCAT Standard Konfigurators Beckhoff ET9000 erfolgen. Es stehen hier vordefinierte Sicherheitsfunktionen zur Auswahl welche dann mit den entsprechenden, sicheren Ein- und Ausgangsklemmen verknüpft werden.

Nach der Fertigstellung der Konfiguration wird diese in die Sicherheitssteuerung übertragen. Dazu wird die Safety Steuerung entweder direkt an das Programmiersystem angeschlossen, oder man kann, wesentlich komfortabler, den Download mit Hilfe des von acontis neu entwickelten Plug-Ins für den Standard EtherCAT Konfigurator ET9000 durchführen. Dazu aktiviert man auf der „AT-EM“-Seite unter Angabe der IP-Adresse des Zielsystems die Betriebsart „Remote Mode“ und lädt dann über den acontis EtherCAT Master die Konfiguration in die Safety Steuerung. Weiterer Vorteil dieses „AT-EM Remote Access“-Plug-Ins ist, dass auch alle anderen Onlinefunktionen des ET9000 genutzt werden können. Sehr hilfreich ist beispielsweise das automatische Scannen der angeschlossenen Slaves zur Erstellung der Buskonfiguration oder der direkte Zugriff auf die Register eines bestimmten Slaves.

Mit den acontis EtherCAT Produkten können FSoE Geräte einfach konfiguriert und zuverlässig gemeinsam mit anderen EtherCAT Slaves betrieben werden.

Über die acontis technologies GmbH

Die acontis technologies GmbH mit Sitz in Weingarten ist Software-Dienstleister für Echtzeitbetriebssysteme, Real-time Networking, Embedded Control sowie treiber- und kundenspezifische Softwareentwicklung. Zu den Arbeitsschwerpunkten von acontis technologies, Mitglied der EtherCAT Technology Group, gehört die Unterstützung von Unternehmen bei der Realisierung von Systemen unter EtherCAT. Mit dem Produkt EtherCAT Master Stack beschleunigt und vereinfacht das Unternehmen den Einsatz der schnellen Ethernet-Technologie in der Automatisierungstechnik. Zu den Kunden von acontis technologies zählen Unternehmen aus den Bereichen Telekommunikation, Prozessautomatisierung, Robotik und Messtechnik, darunter ABB, Bosch, Hilscher, KUKA, Lenze, RAFI und Siemens.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.