Abtasten ja, beschädigen nein: Strukturdämpfer und Messtechnik

Sicherheitsprodukte von ACE schützen hochwertige Messtechnik der Schut bv

(PresseBox) (Langenfeld, ) Die niederländische Firma Schut Geometrische Meettechniek bv liefert seit mehr als sechzig Jahren zuverlässige Lösungen für innovative Messtechnik und reduziert Risiken, wo es nur geht. Zu diesem Zweck verbaut Schut bei einer der neuesten Konstruktionen Strukturdämpfer der ACE Stoßdämpfer GmbH.

So dynamisch die Messtechnologie auch ist, so sehr ist es manchmal in der modernen Industrie nötig, dass Konstrukteure einen Schritt zurückgehen, um die Weiterentwicklung ihrer Produkte voranzutreiben. So war z. B. jahrelang die Forschungsarbeit der niederländischen Schut Geometrische Meettechniek bv darauf ausgerichtet, ihre Maschinen auf rein videotechnisches Messen auszulegen. Der scheinbar alles übersteigende Vorteil: keine Deformation der zu vermessenden Anlage oder des zu vermessenden Materials. Im Zuge der Evaluierung stellte sich jedoch heraus, dass beim Messen bestimmter Merkmale der berührungslosen Messtechnik physikalische Grenzen gesetzt sind. Deshalb hat Schut neben reinen Video-Messmaschinen und Multi-Sensoranlagen auch pure Tastmaschinen wie die mit Luftlagerführungen und einer beweglichen Brückenkonstruktion konstruierte DeMeet-A7 entworfen.

Bei der Entwicklung ihrer Produkte verfolgen die Niederländer das Ziel, Video-, Multi-Sensor- und Taster-Messmaschinen mit marktkonformen Messbereichen für den allgemeinen Einsatz in der Qualitätskontrolle zu entwickeln. Präzise Messungen unterliegen dabei genau so den firmeneigenen Gütestandards wie ein Preis-Leistungsverhältnis, das die Anschaffung für produzierendes Gewerbe, z. B. aus der Medizin-, Kunststoff- oder Elektronikindustrie, wie auch für Messlaboratorien erstrebenswert macht. Dafür ist die DeMeet-A7 mit einem speziellen Spannsystem zur soliden Fixierung der zu vermessenden Objekte versehen. Neben dem mit einer Fünf-Wege-Tasterkonfiguration standardmäßigen Tastsystem können ein optionaler Modulwechsler oder indexierbare Tastersysteme genutzt werden. Dadurch vergrößert sich die Palette möglicher Anwendungsbereiche. Die mitgelieferte Multi-Sensor Software garantiert dabei stets eine schnelle und einfache Bedienung bei der Durchführung der Messaufgaben. Auch wenn Berührungen beim Vermessen mit der DeMeet-A7 vorgesehen sind, gilt es für diese rein taktile 3D-CNC-Koordinaten-Anlage, bestimmte Materialkontakte in ihrem Inneren unter allen Umständen zu vermeiden.

Strukturdämpfer von ACE sind kostengünstige Alternativen zu Stoßdämpfern

Die drei Achsen der Messmaschine sind aus Granit gefertigt und luftlagergeführt, um gleichzeitig eine solide Konstruktion sowie eine optimale Positionierung zu gewährleisten. Der Messbereich von 715 mm x 500 mm x 400 mm wird CNC gesteuert. Sollte das Computerprogramm einmal ausfallen, benötigen die Endlagen der Maschine einen zuverlässigen Schutz. Der Wirtschaftswissenschaftler Drs. Bronno Schut, Marketingmanager des niederländischen Unternehmens, beschreibt, wie es zum Einbau von so genannten Strukturdämpfern kam: "Um unsere DeMeet-A7 Messmaschine noch sicherer zu machen, waren wir auf der Suche nach Stoßdämpfern und auch nach kostengünstigen Alternativen. Obwohl Technologieführer bei Industriestoßdämpfern, kamen wir mit ACE schnell auf deren TUBUS Strukturdämpfer. Ihre Ingenieure standen uns nicht nur beratend zur Seite, sondern übernahmen bereitwillig die gesamte Auslegung des Falles." Daneben lobt Bronno Schut die exzellenten Energie-Absorptions-Eigenschaften und die hohe Lebensdauer der modernen Maschinenelemente.

Seit elf Jahren hat das auf Dämpfungslösungen spezialisierte Unternehmen ACE Stoßdämpfer GmbH aus Langenfeld die hier zum Einsatz kommenden Strukturdämpfer im Angebot. Diese finden nicht nur als ökonomische Dämpfungslösung für den Dauerbetrieb, sondern auch, wie in diesem Fall, als Not-Stopper gute Verwendung, wenn kein punktgenaues Abbremsen nötig ist. Deutlich kostengünstiger als Stoßdämpfer in der Anschaffung, übersteigen sowohl ihre Bremseigenschaften als auch ihre Langlebigkeit die Werte z. B. von Gummipuffern und Stahlfedern um ein Vielfaches, Maschinenelemente, die von vorne herein für den hier geschilderten Fall nicht geeignet sind.

In jeder Dimension genug Sicherheit

Die auf die Anforderungen der DeMeet-A7 angepassten innovativen Dämpfungselemente aus Co-Polyester Elastomer wären theoretisch in der Lage, ein Ausfallen der Steuerungselemente eine Million Mal sicher abzufangen. Zwar verfügt ACE ab Lager im rheinischen Langenfeld über eine breite Palette an verschiedenen Produkten aus sechs TUBUS-Serien. In diesem Fall kommt jedoch eine Sonderanfertigung der TR-Serie zum Einsatz, um der abzubremsenden Masse bei einer maximalen Geschwindigkeit von 400 mm/Sek. zu entsprechen. Wie alle TUBUS zeichnen sich auch die in diesem Fall verwendeten durch ein geringes Eigengewicht, gute UV-Ozon-Resistenz sowie durch eine Beständigkeit in aggressiven, durch Meerwasser, Öle oder ähnliches geprägten Umgebungen aus. Für einen Temperaturbereich von -30° C bis 90° C konstruiert, können die wahlweise axial oder radial dämpfenden, leicht montierbaren Elemente in nahezu allen Betrieben, Maschinen und Einsatzbedingungen verwendet werden. Doch mit dem Einbau in die in den Niederlanden produzierten Messmaschinen war die Zusammenarbeit in diesem speziellen Fall keinesfalls beendet. "Dank eines eigenen Ingenieurs und Gebietsmanagers sowie verschiedener Vertriebspartner in unserer Nähe läuft die Zusammenarbeit auch nach der Integration in unsere Anlage weiter reibungslos", so Bronno Schut. Damit trägt ACE einen kleinen, aber wichtigen Teil dazu bei, dass die Sicherheit der Schut-Konstruktionen von Dauer ist.

Um eine plastische Vorstellung von Anwendungsfällen wie dem hier beschriebenen zu bekommen, können Interessenten die DeMeet-A7 auf den führenden Frühjahrsmessen wie der vom 13. bis zum 16.03. stattfindenden Techni-Show 2012 in Utrecht und der Control 2012 vom 08. bis 11. 05. in Stuttgart begutachten. Egal, ob man sich für Dämpfungs- oder Messtechnik interessiert, ein Besuch lohnt in jedem Fall.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.