ACE-Verkehrslagebericht: Wochenende 20.03. - 22.03.2009

(PresseBox) (Stuttgart, ) Der Beginn des kalendarischen Frühlings am 20. März markiert für zahlreiche Wintersportaktivisten die finale Phase der diesjährigen Skisaison.

Sie nutzen jetzt jedes Wochenende, um in die immer noch reich mit Schnee bedeckten Berge zu fahren. Wie der ACE Auto Club Europa am Montag in Stuttgart berichtete, ist daher am bevorstehenden Wochenende erneut mit regem Reiseverkehr in Richtung Alpen und Mittelgebirge zu rechnen.

Erhöhtes Verkehrsaufkommen, mitunter auch Behinderungen, das erwartet der ACE auf folgenden Autobahnen:

In Deutschland

- A3 Richtung Frankfurt + Richtung Nürnberg
- A5 Richtung Basel + Richtung Frankfurt
- A7 Richtung Kempten + Richtung Hannover
- A8 Richtung Salzburg + Richtung Karlsruhe
- A9 Richtung Berlin + Richtung München
- A93 Richtung Kiefersfelden - Rosenheim - Kiefersfelden
- A95 Richtung Garmisch-Patenkirchen + Richtung München
- A96 Richtung Lindau + Richtung München
- A99 Umfahrung München

Österreich

- A10 Tauernautobahn
- A12 Inntalautobahn
- A13 Brennerautobahn Richtung Italien
- A14 Rheintalautobahn
- B179 Fernpass

Schweiz

- A1 St. Gallen - Bern A2 Gotthard-Route
- A13 San Bernardino-Route

Italien

- A22 Brennerautobahn

Internationale und regionale Wettkämpfe:

- 17.03 - 21.03 Ski Alpine in Lackendorf / Österreich
- 21.03 - 21.03 Riesenslalom in Lengries

Zahlreiche Straßen im Hochgebirge werden aus Sicherheitsgründen zeitweise gesperrt oder dürfen nur mit Schneeketten befahren werden. Vielerorts herrscht noch Lawinengefahr.

Der ACE hat angesichts der Witterungslage Autofahrern eindringlich davon abgeraten, schon in diesen Tagen von Winter- auf Sommerreifen zu wechseln. Auch in tieferen Lagen kann es im März noch zu Schneefall kommen und Kraftfahrer sollten die damit verbundenen Risiken im Straßenverkehr nicht unterschätzen. Erst wenn sich um Ostern herum die Plustemperaturen stabil im zweistelligen Bereich bewegten, sollte ein Reifenwechsel vorgenommen werden, betonte der ACE.

(Aktuelle Lageberichte über die Befahrbarkeit der Alpenquerungen unter www.ace-online.de/alpenpaesse).

Krötenwanderung und NATO-Gipfel behindern Straßenverkehr

Von Ende März an wird erfahrungsgemäß ein neues Saison-Kapitel im Straßenverkehr aufgeschlagen. Dann bevölkern gleichzeitig Skiurlauber, Kulturfreunde, Kröten, Naturschützer und Motorradfahrer die Verkehrswege. Im Flachland sind die winterlichen Temperaturen vorbei. Das Thermometer steht jetzt dauerhaft über dem Gefrierpunkt und klettert auf etwa 5 bis 6 Grad Celsius. Jetzt kommt Regen, dann ist es wieder soweit: Kröten und Frösche erwachen aus ihrer Winterstarre und starten zu der "lebensgefährlichen" Wanderung, die teilweise über stark befahrene Straßen führt. Für Kraftfahrer werden sie zur Rutschbahn. Autofahrer werden im Frühjahr vielfach mit Warnschildern auf Krötenwanderwege hingewiesen. Auch Naturschützer können in Gefahr geraten, wenn sie die Amphibien entlang der Straße einsammeln. Der ACE rät, Warnwesten anzulegen.

Gipfel-Event: 60 Jahre NATO in Straßburg, Baden-Baden und Kehl

Die NATO begeht dieses Jahr ihren 60. Geburtstag. Am 03.04 - 04.04.2009 treffen sich die Staats- und Regierungschefs sowie die Außen- und Verteidigungsminister der NATO - Mitgliedsstaaten in Straßburg, Kehl und Baden-Baden. Dort gilt die höchste Sicherheitsstufe. Auch mit politischen Protesten ist zu rechnen. Die Polizeibehörden in Deutschland sowie in Frankreich haben ein Sicherheitskonzept entwickelt, in dem unter anderem folgende Maßnahmen vorgesehen sind:

1. Die Innenstädte beziehungsweise die Tagungsstätten werden großräumig für den Personen- wie Kraftverkehr gesperrt, insgesamt sind drei Kategorien von Sicherheitszonen vorgesehen.
2. Verstärkte Verkehrskontrollen sollen weiträumig durchgeführt werden. Der ACE rät, gelassen zu bleiben.
3. Auf Zufahrtsstraßen einschließlich Autobahnen sollten sich Reisende in der fraglichen Zeit auf zum Teil massive Behinderungen einstellen. Es werden verstärkt auch Personenkontrollen durchgeführt. Passanten, die sich in dieser Zeit in den NATO-Gipfel-Städten aufhalten, sind aufgefordert, ihre Ausweißpapiere mitzuführen.
4. Passanten sollten keine als gefährlich eingestuften Gegenstände mit sich führen.

Die Landespolizeidirektion Freiburg hat eigens aus Anlass der NATO-Veranstaltung eine spezielle Internetseite geschaltet, wo sich Bürgerinnen und Bürger über die aktuellen Sperrungen und Kontrollmaßnahmen informieren können.

Die Adresse lautet: http://www.polizei-natogipfel2009.de/...

Motorradfahrer im Frühlingsrausch

Im Kalender ist der Frühlingsbeginn bereits rot markiert, dann hat das lange Warten ein Ende. Nach einer in diesem Jahr langen Winterpause stehen die ersten Motorradfahrer bereits in den Startlöchern und warten auf sonniges Bikerwetter.

Vor dem Start aber sollten laut ACE ein paar Lektionen aufgefrischt werden:

- Die Maschine muss gründlich insbesondere auf die Funktionstüchtigkeit der Sicherheitstechnik überprüft werden. Im Zweifel ist eine Fachwerkstatt aufzusuchen.
- Keine Ausfahrt ohne vorheriges Einfahren.
- Keine Tour ohne komplette Schutzkleidung mit Protektoren.

Events: Rock on Tour

Die Fans aus drei Generationen treffen sich wieder zu Konzerten und sorgen damit bei An- und Abfahrt zum Konzert für volle Straßen.

Pink Funhouse-Tour 2009: Am 25.03.2009 in Wien

AC/DC: Am 25.03.2009 in Frankfurt/Main

BAP: Am 23.03.2009 in Bielefeld

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.