DriveOnWeb jetzt auch für den Fachhandel erhältlich!

IWKA IS schnürt Partnerprogramm für Software DriveOnWeb

(PresseBox) (Stutensee, ) Vor dem Hintergrund der stetig steigenden Nachfrage der WebDAV-basierten Collaboration-Lösung DriveOnWeb hat die IWKA InformationsSysteme GmbH für den Vertrieb ihrer DriveOnWeb-Produkte ein attraktives Partnerprogramm aufgelegt. OEMs, Internet- und Application Service Provider sowie auch der IT-Fachhandel können so unter optimalen Einkaufsbedingungen ihr Produkt- und Dienstleistungsangebot erweitern und gleichzeitig weiteren Umsatz generieren.

Die Software DriveOnWeb

DriveOnWeb ist eine innovative Collaboration-Lösung, die im Sinne eines DMS verteiltes Arbeiten über mehrere Standorte hinweg ermöglicht. Im Gegensatz zu anderen Lösungen oder aufwändigeren Groupware- und Extranet-Anwendungen, ist diese Software in der Anwendung und Implementierung sehr einfach zu handeln, da sie direkt aus der gewohnten Windowsumgebung heraus bedient und ohne großartigen Implementier- und Einarbeitungsaufwand in kürzester Zeit genutzt werden kann. Dies ist ein entscheidender Vorteil und die Software erreicht dadurch eine hohe Akzeptanz (easy to use) bei Kunden und Anwendern. Und so einfach funktioniert DriveOnWeb: Mit der Internet File Management Software DriveOnWeb kann der Webspeicher unabhängig vom Standort wie ein lokales Windows-Laufwerk genutzt werden und ermöglicht, Daten schnell und ohne explizite Up- und Downloads direkt aus der gewohnten Windows-Anwendung auszutauschen. Durch den Einsatz von den Standard-Protokollen WebDAV und FTP ist die Kompatibilität mit verschiedenen WebDAV- bzw. FTP-Servern gewährleistet. Die Lösung steht als reine Client-Lösung oder als komplette Server-Lösung mit zahlreichen Zusatzfunktionalitäten (Versionierung, Benutzer- und Rollenverwaltung, Suche etc.) zur Verfügung. Eine kostenlose Demoversion steht unter www.driveonweb.de bereit.

Die Chancen für Kooperationspartner

„Unsere Software DriveOnWeb ist eine optimale Ergänzung der Produktpalette für viele IT-Unternehmen. Mit DriveOnWeb bieten unsere bestehenden Kooperations-partner ihren Kunden bereits eine Alternative für den Transfer größerer Dateien als einfache und kostengünstige Alternative zu Groupware- oder Extranet-Anwendungen“, erläutert Frank Schäfer, Geschäftsführer der IWKA IS GmbH.

Internet-Service Provider können DriveOnWeb als weiteren Anreiz oder Service für die Vermietung ihres Webspaces anbieten. Application Service Provider erweitern mit DriveOnWeb ihr Produktspektrum. Für OEMs und den IT-Fachhandel bietet die Software eine einfache, kostengünstige und anwenderorientierte Lösung als Alternative zu Groupware- oder Extranet-Lösungen, die beim Kunden einen Workflow optimierenden Mehrwert erzeugt.

Für die Unterstützung der Vertragshändler hat die IWKA IS GmbH eine umfangreiche Partner-Betreuung erarbeitet. „Uns ist es extrem wichtig, dass unsere Kooperationspartner so frei und flexibel wie möglich in der Vertragsgestaltung bleiben“, so Olaf Ipsen, Marketing- und Vertriebsleiter der IWKA IS.

Das Partnerprogramm

Dieser Gedanke wird bereits innerhalb des Webshops (https://shop.iwka-is.de) für die Handelspartner deutlich. So kann sich der Partner per einer einfachen aber umfangreichen Bedienung selbst das passende DriveOnWeb-Paket schnüren. Direkt im Webshop kann der Partner für jeden Kunden einen Eintrag anlegen und die Bestellung direkt vornehmen. Alle Kunden werden in einer übersichtlichen Kundenliste geführt. Dabei steht ihm die Entscheidung frei, ob die Rechnungsstellung direkt an den Kunden gehen oder über ihn selbst laufen soll. Diese Option ermöglicht dem Partner nicht nur über die Provision seitens IWKA IS zu profitieren, sondern gibt diesem auch Freiheiten hinsichtlich der Gestaltung der Marge. Vertragsstand, Umsatz sowie entsprechende Provisionssummen werden dabei individuell, übersichtlich und immer aktualisiert im Bereich „Umsatz“ aufgezeigt.

Die DriveOnWeb-Software kann sogar im Sinne eines Rebrandings bis hin zu Individualanpassungen an die Bedürfnisse der Partner adaptiert werden. So wird die Software optisch an das Kooperations-Unternehmen angepasst und von dem Anwender als Produkt des IWKA IS-Partners gesehen.

Um dem Kooperationspartner größtmögliche Flexibilität in der Angebotserstellung gegenüber seinen Kunden zu gewährleisten, werden DriveOnWeb-Lizenzen, je nach Bedarf, jetzt auch mit bzw. ohne „Subscription“ vergeben. So kann sich der Kunde entscheiden, ob er Updates der Software sowie Support und Wartung über die IWKA IS in Anspruch nehmen möchte, oder DriveOnWeb ohne Updates und Wartung nutzt. Dabei wird neben dem „Subsription Standard“, welcher Updates der Software sowie Wartung via Internet beinhaltet, auch ein „Subscription Premium“-Level angeboten. Hier erhält der Kunde neben den Standard-Level-Services auch einen definierten Ansprechpartner seitens IWKA IS, der ihm zu vorab definierten Zeiten zur Verfügung steht.

Hinsichtlich technischer Unterstützung können sich Kooperationspartner und Kunden auf ein umfassendes Helpdesk-Center und auf einem Rechenzentrum, das technisch höchsten Ansprüchen entspricht, der IWKA-IS GmbH verlassen.

Die Vorteile der Partnerschaft

„Mit unserem Partner-Programm bieten wir vielen Unternehmen die Möglichkeit, ihr Angebot ohne Invest vielmehr mit gleichzeitiger Gewinnaussicht zu erweitern. Darüber hinaus ist die Collaboration-Lösung DriveOnWeb für zahlreiche Unternehmen die optimale Alternative zu aufwändigen, wartungsintensiven und funktionsüberladenen Groupware- oder Extranet-Anwendungen. An diesem Erfolg möchten wir – natürlich auch mit Blick auf einen erweiterten Vertrieb unserer Software – andere Teil haben lassen“, ergänzt Frank Schäfer.

Überdies unterstützt IWKA IS mit PR- und Marketingarbeit eine optimale Platzierung und Profilierung von DriveOnWeb in der IT-Fachpresse und weiteren relevanten Medien.

Weitere Informationen zur Software DriveOnWeb sowie zur Beschreibung des Partnerprogramms finden Sie unter www.driveonweb.de.

abilis GmbH

Prozessoptimierung aus Profession

Da sich Leistungsfähigkeit heute zunehmend mit effizienten Abläufen verbindet, legt die abilis GmbH ihren Fokus klar auf die Prozessoptimierung beim Kunden. Kennzeichnend für das Unternehmen ist eine ganzheitliche Betrachtung der Wertschöpfungskette, die es mit Hilfe geeigneter IT-Systeme zu unterstützen gilt. Neben dem notwendigen Prozess-Know-how verfügt das Team um Frank Schäfer daher über detaillierte Kenntnisse in allen wichtigen Technologien und bietet seinen Kunden ein umfangreiches Spektrum von IT-Services, aus denen sich die geforderten Lösungen passgenau zuschneiden lassen. So kombiniert das Unternehmen die Flexibilität des kundennahen Dienstleisters mit der Sicherheit großer Anbieter. Schäfer: „Wir beschaffen Ihnen einen neuen Server genauso schnell und zuverlässig wie wir das komplette Outsourcing Ihrer IT übernehmen.“

Im Einzelnen umfassen die IT-Services von abilis Hosting, Systemintegration, Dienste und Applikationen wie beispielsweise die Personalabrechnung, Infrastruktur, Desktop Services sowie Schulungsmaßnahmen für die im­plementierten Anwendungen.

Aus Wissen werden Lösungen

Als zweites Geschäftsfeld hat sich mit zunehmender Projekterfahrung neben den klassischen IT-Dienstleistungen das Consulting etabliert. „Beratung bedeutet für uns, eine optimale Abbildung sämtlicher Geschäftsprozesse durch leistungsfähige IT-Strukturen zu erreichen“, skizziert Frank Schäfer den lösungsorientierten Ansatz, der im Dreischritt von Analyse, Konzept, Um­setzung auf praktische Anwendungen zielt. Die Beratungsleistungen reichen von der allgemeinen Prozess- und Organisationsberatung über software­spezifische Dienstleistungen zu CAD, SAP oder der speziell auf den Mittelstand zugeschnittenen Unternehmenssoftware Semiramis bis hin zu Customizing und Projektmanagement.

Findet sich im Rahmen einer Beratung keine geeignete Software zur Prozess­optimierung, entwickelt abilis darüber hinaus praxisnahe Sonderlösungen, von denen manche wiederum das Potential zum Standard haben. „Planungs- und Produktionsprozesse sind in den meisten Fertigungsbetrieben nach wie vor nicht vollständig integriert“, gibt Schäfer ein Beispiel. Diese Lücke schließt die ursprünglich für die Boehringer Werkzeugmaschinen GmbH entwickelte Leitstandslösung ProductionOnDemand, indem sie alle relevanten Abläufe in einen geschlossenen Regelkreis einbettet und so eine ebenso zuverlässige wie flexible Produktionssteuerung ermöglicht. Das internetbasierte File- und Dokumentenmanagementsystem DriveOnWeb markiert eine zweite Lösung, die aus einem Beratungsprojekt entstanden ist und heute bei zahlreichen Kunden erfolgreich den globalen Datenaustausch vereinfacht. Weitere Beispiele sind SAP-Add-ons wie Fehlteilemanagement und das Projekt­management-Cockpit.

Mit Lösungen wie diesen, seinem Team aus gut 65 qualifizierten Köpfen, Erfahrung, einer klaren Mission und viel Engagement sieht Frank Schäfer sein Unternehmen für die Zukunft gut aufgestellt: „Der Markt braucht zuverlässige Partner, die das Geschäft wirklich verstehen. Da kommt abilis gerade richtig.“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.