ABBYY bringt neues OCR SDK für Linux-Umgebungen auf den Markt

ABBYY FineReader 9.0 Engine ermöglicht Entwicklung Linux-basierter Applikationen mit Funktionalitäten für präzise und zuverlässige OCR, Barcode-Erkennung und PDF-Umwandlung

(PresseBox) (München, ) ABBYY, ein führender Anbieter von Technologien für Dokumentenerkennung, Data Capture und Linguistik, gab heute die Verfügbarkeit von ABBYY FineReader Engine 9.0 for Linux bekannt. Das leistungsstarke Software Development Kit (SDK) ermöglicht die Integration der mehrfach ausgezeichneten ABBYY-Technologien für Optical Character Recognition (OCR), Barcode-Erkennung und PDF-Umwandlung in Linuxbasierte Applikationen. Mit präziser Text- und Barcode-Erkennung, herausragender Technologie zur Rekonstruktion der Dokumentenstruktur sowie umfassender Sprachunterstützung bietet das ABBYY SDK die umfangreichste OCR-Funktionalität, die für Linux erhältlich ist, in einem einzigen Produkt.

"Da ein hoher Anteil geschäftskritischer Anwendungen heutzutage unter Linux ausgeführt werden, wird die Qualität und Zuverlässigkeit Linuxbasierter Technologien immer wichtiger", erklärt Andrey Isaev, Director of Technology Products Department bei ABBYY. "ABBYY FineReader Engine SDK bietet einen vollständigen Satz an Technologien, die die Integration präziser und umfangreicher OCR-Funktionalität in Linux-Umgebungen ermöglichen. Der qualifizierte technische Support stellt dabei eine zügige Entwicklung und eine hohe Kundenzufriedenheit sicher."

Die wichtigsten Funktionen von ABBYY FineReader Engine 9.0 SDK for Linux im Überblick:

Außergewöhnlich breite Sprachunterstützung für OCR

Das neue SDK erkennt mehr als 190 OCR-Sprachen inklusive Sprachen mit lateinischem, kyrillischem, chinesischem, japanischem, koreanischem, vietnamesischem und hebräischem Alphabet sowie Thai. Ein besonderer Vorteil des ABBYY FineReader Engine 9.0 SDKs ist die Erkennung mehrsprachiger Dokumente, sogar Kombinationen von Sprachen mit ganz unterschiedlichen Schriftsystemen (zum Beispiel Chinesisch und Deutsch, Hebräisch und Französisch, usw.) werden erkannt. Diese umfangreiche Sprachunterstützung in FineReader Engine bietet die optimalen Bedingungen zur Entwicklung international konzipierter und tatsächlich anwendbarer OCR-Anwendungen.

Leistungsstarke Barcode-Erkennung

Das ABBYY SDK für Linux erkennt mehr als 15 1D Barcodes sowie die gebräuchlichsten 2D Barcodes (einschließlich PDF 417, Aztec, DataMatrix und QR Code) - und das völlig unabhängig von Position und Ausrichtung auf jeder Seite des Dokuments.

ABBYY ADRT® für die Rekonstruktion der logischen Dokumentstruktur Das neue SDK bietet mit ABBYY ADRT (Adaptive Document Recognition Technology) einen intelligenten Dokumentsynthese-Algorithmus, der die logische Struktur sowie die ursprüngliche Formatierung mehrseitiger Dokumente beim Export in Office Formate automatisch rekonstruiert. Diese einzigartige ABBYY Technologie ermöglicht eine Dokumentenumwandlung auf einem ganz neuen Niveau im Hinblick auf Genauigkeit und Leistung. Anstatt Dokumentseiten einzeln zu bewerten, betrachtet ABBYY ADRT das Dokument als Ganzes und rekonstruiert präzise die logischen Elemente der Dokumentstruktur wie Kopf- und Fußzeilen, Seitennummerierung, Fußnoten und Schriftarten über alle Seiten hinweg.

PDF- und PDF/A-Umwandlung mit MRC-Komprimierung

ABBYY FineReader Engine 9.0 for Linux bietet umfangreiche Funktionen für PDF-Input und -Output wie zum Beispiel die Erstellung durchsuchbarer und Tagged PDFs, die Extraktion von Metadaten, die Erzeugung von Hyperlinks und die Unterstützung umfangreicher Sicherheitseinstellungen. Das neue SDK bietet darüber hinaus auch innovative MRC-Komprimierungstechnologie für PDF und PDF/A mit Beibehaltung der visuellen Qualität der Dokumente. Das SDK ist damit die ideale Lösung für die Archivierung und Speicherung von Dokumenten.

Vielzahl an Input- und Output-Formaten

ABBYY FineReader Engine 9.0 for Linux unterstützt eine Vielzahl von Input-Formaten, darunter PDF, BMP, PCX, DCX, JPEG, GIF, TIFF und PNG. Auch eine Reihe verschiedener Speicherformate wie RTF, PDF, PDF/A, DOC, XLS, PPT, XML, DOCX, XLSX, PPTX, TXT, CSV, HTML und DBF wird im neuen SDK unterstützt.

Preis und Verfügbarkeit

ABBYY FineReader Engine 9.0 for Linux ist weltweit ab Mai 2010 erhältlich. Alle Informationen über Lizenzmodelle und Preisgestaltung können bei den lokalen ABBYY-Niederlassungen angefragt werden. Weitere Details zum neuen SDK stehen auf der ABBYY-Webseite unter www.ABBYY.com/ocr_sdk_linux zur Verfügung.

ABBYY CLI OCR for Linux

Mit dem Release der neuen Engine bekräftigt ABBYY erneut sein anhaltendes Engagement für die Entwicklung Linuxbasierter Applikationen. Erst kürzlich hat das Unternehmen mit ABBYY CLI OCR for Linux ein neues Command Line Interface OCR Utility auf den Markt gebracht. ABBY CLI OCR ermöglicht die sofortige und einfache Integration der preisgekrönten ABBYY Technologien für OCR und PDF-Konvertierung in Linux-Umgebungen. Weitere Informationen zu Funktionalität, Verfügbarkeit und Lizenzierung des Produktes sind unter www.ocr4linux.com verfügbar.

ABBYY Europe GmbH

ABBYY ist ein führender Anbieter von Technologien für Dokumentenerkennung, Data Capture und Linguistik. Zum Produktportfolio gehören ABBYY FineReader Applikationen für OCR (Optical Character Recognition), ABBYY FlexiCapture Produktreihe für Data Capture, ABBYY Lingvo Wörterbuch-Software sowie Software Development Kits für Entwickler. Weltweit nutzen Unternehmen mit einem hohen Aufkommen an Papierdokumenten ABBYY Software zur Automatisierung zeit- und arbeitsintensiver Verarbeitungsaufgaben und zur effizienteren Gestaltung von Businessprozessen. Staatliche Institutionen setzen ABBYY-Produkte für großvolumige Projekte ein, darunter die Australische Steuerbehörde, die Litauische Steueraufsichtsbehörde, das Russische Bildungsministerium, das Ukrainische Bildungsministerium und die Regierung des Montgomery County in den Vereinigten Staaten. Zu den Lizenznehmern der Erkennungs-Technologien von ABBYY zählen: Banctec, Canon, EMC/Captiva, Hewlett-Packard, Microsoft, NewSoft, Notable Solutions, Samsung Electronics, u.v.m. ABBYY-Applikationen werden weltweit zusammen mit Geräten führender Hersteller ausgeliefert, darunter BenQ, EPSON, Fujitsu, Fuji Xerox, Microtek, Panasonic, Plustek, Toshiba und Xerox. Die Zentrale der ABBYY Gruppe befindet sich in Moskau, Russland. Niederlassungen gibt es in Deutschland, Japan, Großbritannien, Taiwan, den USA und der Ukraine. Weitere Informationen über ABBYY finden sich im Web unter www.abbyy.com oder direkt bei ABBYY Europe GmbH, Elsenheimerstraße 49, 80687 München, E-Mail: sales_eu@abbyy.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.