ABBYY bringt FineReader Engine OCR SDK für Embedded-Betriebssysteme auf den Markt

Leicht portierbares Entwickler-Kit ermöglicht Integration der preisgekrönten ABBYY OCR-Technologie in zahlreiche Hardware-Geräte mit Embedded-Betriebssystemen

(PresseBox) (München, ) ABBYY, ein führender Anbieter von Technologien für Dokumentenerkennung, Data Capture und Linguistik, stellte heute seine FineReader Engine for Embedded OS vor. Das Ressourcen schonende Software Development Kit (SDK) ist für Portierungen optimiert und ermöglicht daher die Integration von Funktionen für die Dokumentenkonvertierung in Geräte mit Embedded-Betriebssystemen. ABBYY FineReader Engine for Embedded OS Technologien wurde speziell für die Entwicklung kompakter Erkennungslösungen konzipiert und überzeugt selbst in Umgebungen mit begrenzter Rechenleistung und limitierten Speicherressourcen durch Effizienz, Genauigkeit und hohe Leistung. Auf Basis des neuen SDKs können die prämierten ABBYY-Technologien für optische Zeichenerkennung (OCR) und Dokumentenkonvertierung in praktisch jede Plattform und in eine große Auswahl an Geräten integriert werden. Die Bandbreite des Möglichen reicht dabei von einem Multifunktionsgerät (MFP) bis hin zu Spezialhardware.

"Unsere Engine for Embedded OS erweitert das Anwendungsspektrum für Erkennungstechnologien. Der Einsatz von OCR mit allen entsprechenden Vorteilen ist nicht mehr auf PCs und Server beschränkt", erklärt Andrey Isaev, Director of the Technology Products Department bei ABBYY. "Ab sofort kann eine Vielzahl weiterer Maschinen und Peripheriegeräte mit diesen Funktionalitäten ausgestattet werden und so ebenfalls den entsprechenden Mehrwert bieten. Hersteller, die unsere Technologie integrieren, können ihre Geräte künftig so programmieren, dass diese automatisiert Informationen aus Papierdokumenten und Bildern erfassen. Damit werden manuelle Verfahren drastisch reduziert und das Informationsmanagement deutlich vereinfacht."

In seiner Basiskonfiguration ermöglicht ABBYY FineReader Engine for Embedded OS die genaue Konvertierung gescannter oder mit der Kamera erfasster Aufnahmen von Dokumenten in digitalen Text. Die entstandenen Dokumente sind computerlesbar, können in eine Datenbank eingetragen oder in durchsuchbare Dokumentformate wie PDF und PDF/A konvertiert werden. Mit dem neuen Entwickler-Kit, das sowohl Volltext- als auch Zonal-OCR bietet, verfügen Entwickler selbst für Geräte mit eingeschränkten Ressourcen über vielfältige OCR-Optionen. FineReader Engine for Embedded OS liefert die Erkennung gedruckter Texte für 60 Sprachen, darunter auch für mehrsprachige Dokumente, und kann um die Unterstützung zusätzlicher Sprachen ergänzt werden.

Ein besonderes Plus: Kunden können sich rund um das SDK mit dem ABBYY-Projekt-Team direkt austauschen, z.B. um festzustellen, ob und wie sie das SDK für ihre Embedded-Projekte nutzen können. Spezialfragen werden individuell geklärt, wie etwa der Einsatz zusätzlicher Funktionen, so z.B. die Handschrifterkennung (ICR), die Unterstützung spezieller CPU-Typen, oder der Export in zusätzliche Dateiformate.

"Unsere Technologien wurden sehr zielgerichtet entwickelt und berücksichtigen daher die Einschränkungen von Embedded-Betriebssystemen, die meist besonders kompakt sind und lediglich eine oder wenige spezifische Aufgaben oder Funktionen erfüllen sollen", ergänzt Isaev. "FineReader Engine for Embedded OS ist ein höchst anpassungsfähiges Produkt. Seine Kernfunktionalität kann leicht erweitert und ganz Ressourcen sparend und Kosten effizient an eine Vielzahl verschiedener Anforderungen angepasst werden.

Die Kernfunktionen und Vorteile des neuen OCR SDK für Embedded-Systeme umfassen:

Effiziente Nutzung begrenzter Rechenressourcen - Die Technologie, die der FineReader Engine for Embedded OS zugrunde liegt, ist für hohe OCR-Performance innerhalb beschränkter Rechenressourcen (z.B. begrenzter Speicherkapazität und Energiespar-Prozessoren) optimiert. Sie eignet sich ideal für Applikationen, die auf integrierter Systemhardware laufen. Hierzu gehören unter Anderem MFPs, tragbare Scanner und verschiedenste Imaging-Geräte oder auch Selbstbedienungs-Terminals.

- Integration in zahlreiche Plattformen - Das neue OCR SDK kann auf eine Vielzahl von Embedded-Betriebssystemen und CPU-Typen portiert und leicht modifiziert werden, und damit je nach Kundenwunsch auch neue, spezielle Plattformen unterstützen.

- Hohe Genauigkeit der Dokumenterkennung und Konvertierung - Das SDK basiert auf den OCR- und PDF-Konvertierungstechnologien von ABBYY, die bei privaten und professionellen Anwendern für ihre überragende Texterkennung und Umwandlungsgenauigkeit anerkannt sind.

- Flexible Erweiterbarkeit und Anpassungsfähigkeit - je nach individueller Kundenanforderung kann FineReader Engine for Embedded OS um viele Funktionen erweitert werden, die in anderen SDKs von ABBYY verfügbar ist. Hierzu gehören FineReader Engine OCR SDK und FlexiCapture Engine SDK für Data Capture. Beispielsweise kann das Entwickler-Kit um ein zusätzliches Set an Technologien wie Intelligent Character Recognition (ICR), Barcode-Erkennung, Optical Mark Recognition (OMR), Dokumentenklassifizierung, Indexierung sowie um Data Capture-Funktionen und -Technologien erweitert werden. Weitere Informationen über ABBYY-Produkte für die Softwareentwicklung und verfügbare Technologien finden sich auf www.ABBYY.com oder sind bei einer ABBYY-Niederlassung vor Ort erhältlich.

- Ausgedehnte Sprachunterstützung - Das OCR SDK für Embedded-Systeme liefert die Erkennung von Dokumenten in 60 Sprachen und bietet Wörterbuchunterstützung für 23 Sprachen. Bei Bedarf können zusätzliche Sprachen aus dem Pool der insgesamt 195 Sprachen integriert werden, die ABBYY bereits für OCR unterstützt, darunter verschiedene Sprachen mit lateinischem oder kyrillischem Alphabet, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch, Thai, Hebräisch, etc.

Systemanforderungen

ABBYY FineReader Engine for Embedded OS ist für den Einsatz mit spezialisierten Embedded-Computern konzipiert, die über eine 32 bit-CPU und mindestens 3,5 MB RAM verfügen. Die Technologie ist für die Portierung zur Unterstützung praktisch jeden Typs von Embedded OS und CPU ausgelegt. Zur Bestimmung der Kompatibilität der Hardware- und Softwarespezifikationen eines betreffenden Systems und der Bandbreite eines Projekts können Unternehmen gerne Kontakt mit ihrem lokalen ABBYY Vertriebs- und Technikteam aufnehmen.

Verfügbarkeit und Preise

ABBYY FineReader Engine for Embedded OS ist auf Basis eines flexiblen Lizenzmodells erhältlich. Kunden wählen ihre maßgeschneiderte Kombination an Produktfunktionen aus und können für bestimmte Projekte zusätzliche Funktionen erhalten. Informationen über die Lizenzmodelle und die Preisgestaltung sind über die lokale ABBYY-Geschäftsstelle erhältlich.

Weitere Informationen zu dem Produkt finden sich auf www.ABBYY.com/....

ABBYY Europe GmbH

ABBYY ist ein führender Anbieter von Technologien für Dokumentenerkennung, Data Capture und Linguistik. Zum Produktportfolio gehören ABBYY FineReader Applikationen für OCR (Optical Character Recognition), ABBYY FlexiCapture Produktreihe für Data Capture, ABBYY Lingvo Wörterbuch-Software sowie Software Development Kits für Entwickler. Weltweit nutzen Unternehmen mit einem hohen Aufkommen an Papierdokumenten ABBYY Software zur Automatisierung zeit- und arbeitsintensiver Verarbeitungsaufgaben und zur effizienteren Gestaltung von Businessprozessen. Staatliche Institutionen setzen ABBYY-Produkte für großvolumige Projekte ein, darunter die Australische Steuerbehörde, die Litauische Steueraufsichtsbehörde, das Russische Bildungsministerium, das Ukrainische Bildungsministerium und die Regierung des Montgomery County in den Vereinigten Staaten. Zu den Lizenznehmern der Erkennungs-Technologien von ABBYY zählen: Banctec, Canon, EMC/Captiva, Hewlett-Packard, Microsoft, NewSoft, Notable Solutions, Samsung Electronics, u.v.m. ABBYY-Applikationen werden weltweit zusammen mit Geräten führender Hersteller ausgeliefert, darunter BenQ, EPSON, Fujitsu, Fuji Xerox, Microtek, Panasonic, Plustek, Toshiba und Xerox. Die Zentrale der ABBYY Gruppe befindet sich in Moskau, Russland. Niederlassungen gibt es in Deutschland, Japan, Großbritannien, den USA und der Ukraine. Weitere Informationen über ABBYY finden sich im Web unter www.abbyy.com oder direkt bei ABBYY Europe GmbH, Elsenheimerstraße 49, 80687 München, E-Mail: sales_eu@abbyy.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.