3U HOLDING AG: Weiterhin positive Entwicklung

Deutliche Ergebnissteigerung / Neue Konzernstruktur hebt Synergien / Tochtergesellschaft LambdaNet im Aufschwung

(PresseBox) (Marburg, ) Die 3U HOLDING AG hat ihr Ergebnis im ersten Halbjahr 2010 signifikant gesteigert. Bei einem Konzernumsatz, der von EUR 48,35 Mio. im ersten Halbjahr 2009 auf EUR 41,93 Mio. erwartungsgemäß zurückging, konnte das Periodenergebnis um EUR 1,75 Mio. auf EUR 2,02 Mio. zulegen. Mit EUR 5,50 Mio. lag das EBITDA in der Berichtsperiode rund EUR 1,0 Mio. unter dem Niveau der ersten sechs Monate 2009 (EUR 6,56 Mio.). Zu diesem Rückgang haben einmalige Sonderbelastungen in Höhe von rund EUR 0,7 Mio. maßgeblich beigetragen. Das Ergebnis pro Aktie liegt nach dem ersten Halbjahr bei EUR 0,05. Aufgrund der erfreulichen Geschäftsentwicklung verfügt die 3U HOLDING AG weiterhin über eine sehr solide Eigenkapitalquote. Diese hat sich seit dem Jahr 2005 kontinuierlich verbessert und überschritt zum 30. Juni 2010 mit 51,73% erstmals die 50 %-Marke.

In der Berichtsperiode wurden weitere wichtige Ressourcen innerhalb des 3U Konzerns gebündelt, und damit eine neue effiziente Organisationsstruktur etabliert. So besteht der 3U Konzern heute aus vier Säulen und der konzernübergreifenden Holding. Weiterhin dominieren die Segmente Telefonie sowie Breitband/IP die Geschäftsergebnisse des Konzerns. "Den Umsatz im Bereich Telefonie wollen wir auf dem derzeitigen Niveau stabilisieren. Im Bereich Breitband/IP rechnen wir auch zukünftig mit einer erhöhten Nachfrage in einem nach wie vor hart umkämpften Marktumfeld", erläutert Vorstand Michael Schmidt. "Die beiden neu etablierten Segmente "Services" und insbesondere "Erneuerbare Energien" haben sehr gute Wachstumsperspektiven und sollen schon in den kommenden Quartalen einen erheblichen Beitrag zur Gesamtkonzernleistung beisteuern", ergänzt Vorstandskollege Michael Göbel.

Mit den im vierten Quartal 2009 beschlossenen Maßnahmen und deren Umsetzung ist der Turnaround bei der LambdaNet nachhaltig erreicht worden. Entsprechend positiv haben sich die Geschäftszahlen im ersten Halbjahr entwickelt: Das Ergebnis lag bei EUR 0,79 Mio. während im Vorjahr noch ein deutlich negatives Halbjahresergebnis zu verzeichnen war.

Der Vorstand hält an der jüngsten Prognose für den 3U Konzern fest. In 2010 rechnet er weiterhin mit einem externen Umsatz von rund EUR 85 Mio., einem EBITDA von rund EUR 13 Mio. und einem Ergebnis von rund EUR 3 Mio. Für 2011 erwartet der Vorstand Umsätze zwischen EUR 82 Mio. und EUR 90 Mio., ein EBITDA zwischen EUR 12 Mio. und EUR 14 Mio. sowie ein Konzernergebnis zwischen EUR 3,5 Mio. und EUR 5 Mio.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.