Erstmals 1 Million Rufnummern für DSL-Telefonie geschaltet

DSL-Telefonie weiter auf dem Siegeszug /// Eine Million Teilnehmer-Rufnummern von 1&1 geschaltet /// Immer mehr Nutzer telefonieren clever und kostengünstig /// Sonderaktion mit zwölf Monaten kostenfreier Telefon-Flat läuft zum Jahresende aus

(PresseBox) (Montabaur, ) Immer mehr Bundesbürger telefonieren über das Internet. Nur wenige Monate nach Erreichen der 500.000er-Marke hat der Internet-Provider 1&1 jetzt bereits eine Million Telefonnummern für Nutzer von DSL-Telefonie freigeschaltet. Etwas mehr als die Hälfte davon sind Rufnummern bestehender Festnetzanschlüsse. Die übrigen sind Ortsnetz-Rufnummern, die jeder 1&1-DSL-Kunde kostenfrei zusätzlich zu seiner bestehenden Rufnummer auswählen kann, um bis zu vier Gespräche gleichzeitig über seine DSL-Leitung zu führen.

"Wir erleben derzeit einen regelrechten Run auf DSL-Telefonie, weg vom analogen oder ISDN-Anschluss", berichtet Andreas Gauger, Vorstandssprecher der 1&1 Internet AG. "Dabei haben DSL-Anbieter wie 1&1 den klaren Vorteil, dass sie anders als reine VoIP-Anbieter DSL-Lösung und Gesprächsabrechnungen aus einer Hand anbieten können." Entsprechend sieht Gauger inzwischen 1&1 als den führenden VoIP-Anbieter im deutschen Endkundenmarkt.

Das Gesprächsaufkommen bei 1&1 ist sehr stark: Allein im vergangenen Monat haben 1&1-Nutzer 284 Millionen Minuten über ihre DSL-Leitung telefoniert. DSL-Leitungen mit Bandbreiten von bis zu 6.016 kBit pro Sekunde bieten dabei eine ausgezeichnete Sprachqualität für bis zu vier parallele Gespräche.

Kostenvorteile sowie zusätzlicher Komfort der DSL-Telefonie lassen sich sowohl für die neuen DSL-Rufnummern als auch für traditionelle Festnetz-Rufnummern erreichen. Mit der Telefon-Flat für monatlich 9,99 Euro kostet die Gesprächsminute über das Internet rund um die Uhr null Cent - zu allen deutschen Festnetzanschlüssen. Dabei spielt keine Rolle, ob der Gesprächspartner selbst ebenfalls DSL hat oder noch einen traditionellen Fernsprechanschluss. Auch die Handhabung ist gleich: DSL-Telefonie wird mit vorhandenen Telefonapparaten genutzt. Es gibt keinen Unterschied in der Bedienung.

Nur noch bis zum 31.12.2005 gültig ist die derzeitige DSL-Sonderaktion: Wer bis zum Jahresende einen neuen DSL-Anschluss mit 1&1 Phone FLAT beauftragt oder mit seiner DSL-Leitung zu 1&1 wechselt, erhält die Grundgebühr für die 1&1 Phone FLAT zwölf Monate erlassen. Das Angebot ist kombiniert mit einem 1&1 DSL-Tarif mit 24 Monaten Laufzeit.
"Kosten sparen mit DSL-Telefonie ist heute so einfach wie telefonieren", sagt Andreas Gauger, Vorstandssprecher der 1&1 Internet AG. "Mit der neuen Technik telefonieren immer mehr Privatnutzer über das Internet, ohne dass sie dazu neue Telefone benötigen oder jedes Mal den Computer einschalten müssen. Das findet breite Akzeptanz."
In vielen Funktionen schlägt DSL-Telefonie heute bereits den bisherigen ISDN-Standard. Zu den vier zusätzlichen Ortsnetz-Rufnummern gibt es zahlreiche Komfort-Funktionen ohne Aufpreis wie Ruf-Weiterleitung, Parallel-Call, Sechserkonferenzen, SMS-Versand und Video-Telefonie.

1&1 Internet AG

Über die 1&1 Internet AG: Die 1&1 Internet AG ist mit über 5,3 Millionen Kundenverträgen ein führender Internet-Provider. Das Produktangebot richtet sich an Konsumenten, Freiberufler und Gewerbetreibende. Es reicht von Webhosting (Internet-Präsenzen, Domains, Online-Shops) über schnelle DSL-Zugänge mit DSL-Telefonie bis hin zum Personal Information Management via Internet. 1&1 ist auf den Märkten in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich und USA präsent. Weitere Informationen unter www.1and1.org.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.