ZVEI: USA bleiben wichtigster Markt der Branche

Außenwirtschaftskolloquium erklärt Zugangswege / hochkarätige Kenner des Markts geben Tipps

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Von den USA, dem mit 494 Mrd. Dollar weltgrößten Elektromarkt, erhofft sich die Weltwirtschaft einen Beitrag zur baldigen Überwindung der Weltwirtschaftskrise nachdem sie dort auch ausgelöst wurde. Über Chancen, Zugangshürden und Randbedingungen für deutsche Unternehmen, die an dieser Erholung partizipieren wollen, bietet das ZVEI-Außenwirtschaftskolloquium am 13. Oktober 2009 in Frankfurt am Main Informationen aus erster Hand.

Der US-Wirtschaftsgesandte Dr. Robert A. Pollard eröffnet die Veranstaltung. Die Reihe der referierenden Experten wird angeführt von Fred Irvin, Präsident der American Chamber of Commerce in Germany. Der Träger des Bundesverdienstkreuzes gilt als einer der profundesten Kenner der deutsch-amerikanischen Wirtschaftsbeziehungen und fungiert als Berater sowohl der deutschen als auch der amerikanischen Politik. Ebenfalls zugesagt hat Edward B. O'Donnell, ehemaliger amerikanischer Botschafter und Director of the American Business Development Group International. O'Donnell ist außerdem Berater der amerikanischen Außenministerin Hillary Clinton.

Weitere Namen sowie Detailinformationen über das Kolloquium findet man unter www.zvei.org/USA-Kolloquium.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.