ZVEI: Hannover Messe ist Konjunkturbarometer der Industrie

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) "In der Hannover Messe 2009 sehen wir einen aufschlussreichen Indikator für die Konjunktur der deutschen Industrie. Die Messe markiert einen wichtigen Punkt auf der 'Wachstums-Fieberkurve', insbesondere für die Automatisierungstechnik und die Energietechnik", so Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung. Für den ZVEI sei sie die international bedeutendste Gelegenheit, Innovationen aus deutschen Industrieunternehmen im globalen Wettbewerb vorzustellen und die Technologieführerschaft Deutschlands zu demonstrieren. "Signale von dieser Messe werden weltweit mit größtem Interesse verfolgt; das macht sie gerade jetzt angesichts unsicherer Prognosen besonders wichtig."

Dieser Bedeutung der Hannover Messe entsprechend ist der ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie 2009 stärker vertreten als in den Vorjahren. Er zeigt als Netzwerk der Experten in allen für die Elektroindustrie relevanten Bereichen Flagge.

Das größte Segment und das mit dem höchsten Exportanteil ist die elektrische Automatisierungstechnik. Trotz erster Anzeichen der Konjunkturschwäche ist die Branche 2008 im sechsten Jahr in Folge gewachsen, auf fast 46 Mrd. Euro Umsatz. Mit einem Wachstum der Mitarbeiterzahl um 8.000 auf 234.000 erwies sie sich zudem als Jobmotor. Der Hannover Messe kommt für die sehr global agierende Automation zentrale Bedeutung zu. Deshalb ist der ZVEI hier am stärksten vertreten mit dem Hauptstand im Bereich Industrial Automation in Halle 11, Stand C33. Sein Engagement für die Prozessautomatisierung unterstreicht der ZVEI bei der INTERKAMA+ Lounge in Halle 7 durch einen gemeinsamen Stand mit NAMUR und VDI.

Energieeffizienz

Auf der Sonderschau "Energieeffizienz in Industriellen Prozessen" in Halle 26 - mitgestaltet und betreut durch den ZVEI - zeigen Herstellerfirmen aus den Bereichen Automation sowie Anwender, wie man in der Produktion verblüffend viel Energie einsparen kann. Dass der neue Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg die Schirmherrschaft übernommen hat, unterstreicht den Stellenwert dieses Themas.

Life Needs Power

Ist Strom aus erneuerbaren Energien eine Gefahr für die Stabilität unserer Stromnetze? Wie flexibel machen uns Smart Grids-Konzepte? Und welche Potenziale stecken zukünftig in modernen Gebäuden? Auf dem gemeinsamen Forum "Life Needs Power" von VDE und ZVEI stellen sich Experten aus der energietechnischen Industrie, der Energiewirtschaft, aus Wissenschaft, Forschung und Politik diesen aktuellen Fragen. Das Forum findet mit Unterstützung der Deutschen Messe AG und des VWEW-Verlags Halle 12, Stand C06 statt.

Contracting und Kraft-Wärme-Kopplung

Auf dem Gemeinschaftsstand von ESCO Forum im ZVEI und B.KWK (Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung) in Halle 13, Stand C50 stellen dreizehn Firmen die Möglichkeiten des Contracting und der kombinierten Erzeugung von Wärme und Strom vor. Sie zeigen, wie spezialisierte Unternehmen durch verbessertes Energiemanagement und effiziente Energiedienstleistungen zu Energieeffizienz und Kostensenkung beitragen können.

Innovation und Forschung

Erstmals ist der ZVEI im Bereich 'Tech Transfer' in Halle 2, Stand D12 direkt vertreten. "Jede dritte Neuheit kommt aus unserer Branche", betont Mittelbach. "Der ZVEI setzt daher auf eine effiziente Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft im Rahmen von Verbundprojekten. Mit der 'ZVEI-Forschungsvereinigung Elektrotechnik' unterstützen wir deren Planung und Durchführung."

Technischer Nachwuchs

Wie in den letzten beiden Jahren springen den Besuchern der Hannover Messe ungewöhnliche Slogans wie "Nix Hartz IV" ins Auge. Die ZVEI-Kampagne 'superstudium.de' lenkt die Aufmerksamkeit jugendlicher Besucher auf die Attraktivität eines Studiums zum Elektroingenieur. Der ZVEI-Stand in Pavillon 33 lädt zum aktiven Mitmachen ein. Die Kids haben in einem interaktiven und actionreichen Gruppenspiel herauszufinden: "Wie kommt das Game in die Konsole?" Denn was Viele nicht wissen: Ein Großteil des Entwicklungs- und Produktionsprozesses angesagter Spielekonsolen liegt in der Hand von Ingenieuren und technischen Facharbeitern.

Deutsch-Koreanischer Elektro-Gipfel

"Make it work" ist das Motto des diesjährigen Partnerlands Korea: Das nehmen der ZVEI und der koreanische Verband KOEMA zum Anlass für die Konferenz "Efficient Energy Systems in South Korea and Germany - What are the solutions to provide efficient power supply?". Experten aus beiden Ländern stellen aktuelle Technologien vor und diskutieren Kooperationsmöglichkeiten. Die Veranstaltung findet am 22. April 2009 ab 10.00 Uhr im Conference Center (CC), Raum Dresden, im Rahmen des Global Business Forum statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.