Wachstum des Auftrageseingangs im Leiterplattenmarkt in Deutschland setzt sich im Oktober fort

(PresseBox) (Frankfurt am Main,, ) Das Wachstum des Auftrags¬eingangs der deutschen Leiter¬plattenhersteller setzt sich im Oktober mit plus elf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat fort. Damit sind bis Jahresende keine wesentlichen Umsatzrückgänge mehr zu erwarten. Das berichten der Verband der Leiterplattenindustrie und der ZVEI-Fachverband Electronic Com¬ponents and Systems. Der Umsatz lag im Oktober rund sechs Prozent unter dem Vergleichsmonat des Vorjahres.

Die Verbände erwarten, dass bis zum Jahresende 2005 der rückläufige Auftragseingang während der Sommermonate kompensiert wird. Die Situation ist jedoch bei den Unternehmen uneinheitlich, teilweise machen sich Sondereffekte bemerkbar.

Das Book-to-Bill-Ratio ist mit 1,06 nunmehr bereits im vierten Monat in Folge größer Eins. Dies wurde zuletzt um die Jahreswende 2003/2004 registriert. Für einen Oktober wurde lediglich im Spitzenjahr 2000 ein leicht höherer Book-to-Bill-Wert ermittelt.

Die Mitarbeiterzahl ist durch Restrukturierungsmaßnahmen einzelner Unternehmen geringfügig gefallen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.