Elektroindustrie bleibt weltweit Nummer eins

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die Elektroindustrie behauptet weltweit ihre Spitzenstellung in der Wirtschaft. Mit einem Marktvolumen von 2.524 Mrd. Euro im Jahr 2009 ist die Elektrotechnik- und Elektronikindustrie nach wie vor die größte Branche weltweit. "Nach dem Schrumpfen des Welt-Elektromarktes im vergangenen Krisenjahr um fünf Prozent erwarten wir 2010 und 2011 wieder ein kräftiges Wachstum", sagte Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der Geschäftsführung des ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie. "Wir prognostizieren für den Weltmarkt in diesem und im nächsten Jahr jeweils ein Plus von sechs Prozent." Damit könnten die Verluste aus 2009 bereits innerhalb eines Jahres aufgeholt und der Vor-Krisen-Wachstumspfad wieder erreicht werden.

Der ZVEI-Weltmarktausblick umfasst insgesamt 50 Länder, die zusammen 93 Prozent des weltweiten Elektromarktes auf sich vereinen. Für die Gruppe der Industrieländer wird 2010 ein Wachstum von einem Prozent und 2011 von vier Prozent erwartet. "Die Schwellen- und Entwicklungsländer dagegen dürften sich mit plus zehn und plus acht Prozent deutlich dynamischer entwickeln", erwartet Dr. Mittelbach. Für den europäischen Elektromarkt zeichnet sich in diesem und im nächsten Jahr eine Erholung um ein bzw. drei Prozent ab. Der deutsche Markt wird sich mit plus zwei und plus drei Prozent in ähnlicher Größenordnung bewegen. Die Wachstumserwartungen für den US-Elektromarkt liegen mit plus drei Prozent für 2010 und plus fünf Prozent für 2011 höher als die Aussichten für Japan (2010: plus ein Prozent, 2011: plus drei Prozent).

Dr. Mittelbach: "Aber China und Indien bleiben auch dieses und nächstes Jahr die wichtigsten Wachstumstreiber für die globale Elektrobranche." So wird 2010 und 2011 ein Anstieg des chinesischen Marktes um 15 und zehn Prozent erwartet. Indien dürfte es auf Wachstumsraten von acht und neun Prozent bringen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.