Eröffnung des Hugo-Eckener-Labors für Experimentalpsychologie und Hirnforschung an der Zeppelin Universität

(PresseBox) (Friedrichshafen-Bodensee, ) An der Zeppelin Universität (ZU) ist offiziell das neue Hugo-Eckener-Labor für Experimentalpsychologie und Hirnforschung eröffnet worden. Mitinitiiert und betreut wird es von Professor Dr. Bruno Preilowski, Gastprofessor für Methoden in Verhaltens- und Hirnforschung an der ZU, und Professor Dr. Peter Kenning, Inhaber des Lehrstuhls für Marketing an der ZU. Möglich wurde das neue Labor durch die großzügige Förderung durch die decode Marketingberatung GmbH. Zur Eröffnung kam auch Dr. Uwe Eckener, Enkel des Namensgebers.

Das Hugo-Eckener-Labors biete den Studierenden künftig noch mehr Möglichkeiten zur "Eigeninitiative und Begeisterung für das selbständige Erarbeiten und Demonstrieren von Wissen und Fertigkeiten, um bestimmte Lernziele zu erreichen", erklärt Bruno Preilowski die Beweggründe zur Einrichtung des Labors, das Kenntnisse der Experimentalpsychologie sowie der Verhaltens- und Hirnforschung ermöglichen und vermitteln soll. Mit diesem Ansatz werde nicht nur ein uraltes pädagogisches Prinzip effektiven Lernens wiederbelebt, sondern auch das eigentliche Wesen einer akademischen Ausbildung unterstützt, sagt Preilowski.

Im Vordergrund werden laut Preilowski wahrnehmungspsychologische Techniken, beispielsweise Wahl-Reaktionszeit-Paradigmen, und psychophysiologische Messverfahren stehen. Letztere dienen zur Erfassung von zumeist unbewussten körperlichen Reaktionen, die Aufschlüsse über bestimmte kognitive Prozesse, also auch über Bewertungen oder Entscheidungsverhalten geben können. Neben Anwendungen von verschiedenen elektrophysiologischen Methoden können Blickbewegungen und Veränderungen der Pupillen aufgezeichnet und ausgewertet werden. Mit der nah-infrarot-spektroskopischen Untersuchung von Durchblutungsänderungen schädelnaher Gehirnareale besteht die Möglichkeit, sich in ein neues, noch in der Entwicklung befindliches, bildgebendes Verfahren der Hirnforschung einzuarbeiten.

Das Labor wurde nach dem Psychologen, Ökonom, Journalist, Zeitungsgründer und Luftfahrtpionier Dr. Hugo Eckener benannt, weil er "in seiner Weltoffenheit, seinem Wagemut und seiner Zielstrebigkeit ein wirklicher Pionier im Sinne der Zeppelin Universität" sei.

Gefördert wird das Labor unter anderem von der decode Marketingberatung GmbH mi Sitz in Hamburg, nach eigenen Angaben das führende Beratungsunternehmen für Implizites Marketing. Unter der Leitung des Neuropsychologen Dr. Christian Scheier und des Psychologen Dirk Held übersetzt das interdisziplinäre Expertenteam der decode die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Verhaltensökonomie, der Psychologie und den Neurowissenschaften in konkrete Marketing-Maßnahmen. Es vereint so Wissenschaft und Marketingpraxis. decode kooperiert in diesem Zusammenhang mit der ZU und dem renommierten California Institute of Technology (USA).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.