ZMDI präsentiert neue Generation energieeffizienter, hochpräziser 16bit-Sensor-Signalkonditionierer mit hoher Verstärkungsgenauigkeit und hochauflösendem Ausgang

(PresseBox) (Dresden, ) .

- Großer Versorgungsspannungsbereich von 1,8 bis 3,6V
- Geringe Stromaufnahme von <1mA und Ruhestrom von <250nA
- Rauschfreies 16bit-Ausgangssignal für Höhenauflösung von <15cm auf Meereshöhe
- Voll korrigiertes digitales Ausgangssignal vereinfacht Systementwicklung
- PSRR von bis zu 90dB bei 2V für Mobilgeräte
- One-Pass-Kalibration reduziert Bauteile- und Fertigungskosten

ZMD AG, ein weltweit aktiver Anbieter von analogen und Mixed-Signal-Lösungen für Konsumer-, Industrie- und Medizinanwendungen, stellt einen in seiner Klasse führenden 16bit-Sensor-Signalkonditionierungs-IC (SSC) für kalibrierte resistive Sensormodule vor. Der ZSSC3016 kombiniert hochgenaue Verstärkung, Präzisions-A/D-Wandlung mit 16bit Auflösung und einen 18bit-DSP für Linearisierungs- und Kalibrierfunktionen. Der hochauflösende Sensor-Interface-ASSP bietet spezielle Leistungsmerkmale für batteriegespeiste Low-Power-Geräte wie eine Gesamtstromaufnahme von unter 1mA in Kombination mit einem sehr geringen Ruhestrom von unter 250nA, Betriebsspannungen zwischen 1,8 und 3,6V und ein intelligentes Energiesparkonzept zur Gewährleistung des niedrigsten Gesamtstromverbrauchs. Entwickelt für hochauflösende Höhenmessermodul-Applikationen, ist der ZSSC3016 ideal für den Einsatz in Mobiltelefonen, Sportuhren oder Outdoor-GPS-Tracking-Systemen.

"Energieeffizienz ist das, was wir am besten können. Wir haben den ZSSC3016 entwickelt, um unseren Kunden zur Entwicklung ihrer batteriebetriebenen Produkte der nächsten Generation die gewünschte Auflösung und Genauigkeit zu bieten", sagt Michael Georgi, Engineering Manager bei ZMDI. "Gegenüber vielen heute verfügbaren Produkten enthält der ZSSC3016 eine interne Signalkorrektur und ermöglicht Kunden, den Entwicklungsaufwand und die Kosten zu minimieren."

Mit einem praktisch rauschfreien 16bit-Ausgangssignal erlaubt der ZSSC3016 eine Höhenauflösung von unter 15cm auf Meereshöhe. Er ist genau genug für barometrische Höhenmessungen mit portablen Navigations- oder Notrufsystemen, Höhenmessungen für Fahrzeugnavigation, Druckmessungen in Festplatten und Geräte für Wettervorhersagen. Moderne Konsumerprodukte wie Sportausrüstungen mit Bewegungssensorik oder Multifunktionsuhren profitieren erheblich von der Genauigkeit des ZSSC3016. Medizinprodukte, die dieses Maß an Genauigkeit verlangen, sind medizinische Gaskontrolle, medizinische Infusionspumpen, ambulante nicht-invasive Pumpensysteme und Okklusionsdetektorsysteme.

Der ZSSC3016 enthält einen internen Regler zur Sensorspannungsversorgung mit einem ausgezeichneten PSRR (Power Supply Rejection Ratio). Ein externer Pufferkondensator ist überflüssig. Dies macht den Baustein attraktiv für Mobiltelefone oder andere Transmitter, bei denen es im Betrieb zu Einbrüchen der Batteriespannung kommt.

Technische Leistungsmerkmale Der ZSSC3016 arbeitet bei Temperaturen von -40 bis +85°C. Die Genauigkeit liegt unter ±0,10% FSO über den gesamten Temperaturbereich. Der ZSSC3016 kann Offset-, Bereichs- und Temperaturkompensationen erster und zweiter Ordnung des gemessenen Signals durchführen. Entwickelt für die Korrektur resistiver Brückensensoren kann der ZSSC3016 einen korrigierten Temperaturausgang mit einem internen Sensor liefern. Die gemessenen und korrigierten Brückenwerte stehen an den digitalen Ausgangspins zur Verfügung. Diese können als I2C oder SPI konfiguriert werden.

Digitale Kompensation von Signaloffset, Empfindlichkeit, Temperatur und Nichtlinearität erfolgen über einen internen digitalen Signalprozessor mit 18bit, auf dem ein Korrekturalgorithmus läuft. Kalibrationskoeffizienten werden On-Chip in einem hochzuverlässigen, nichtflüchtigen, mehrmals programmierbaren Speicher abgelegt. Der ZSSC3016 lässt sich einfach über das serielle Interface und die PC-gesteuerte Kalibrationssoftware, die mit dem ZMDI Development Kit bereitgestellt wird, programmieren.

Verfügbarkeit und Preise Der ZSSC3016 ist als "Die" für Wafer-Bonding verfügbar. Die Bauteile kosten 0,78 Euro / 1,09 USD bei Abnahme von 10.000-er Stückzahlen. Muster und Wafermaterial sind ab sofort erhältlich.

Zentrum Mikroelektronik Dresden AG

Die Zentrum Mikroelektronik Dresden AG (ZMDI) ist als Halbleiterunternehmen konsequent auf Energieeffizienz ausgerichtet. Das Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern von innovativen, hochgenauen, robusten und kosteneffizienten Analog- und Mixed-Signal-ICs, die für ein Höchstmaß an Energieeffizienz und Umweltschutz in den Anwendungsbereichen Automobil, mobile medizinische Geräte, industrielle Automatisierungstechnik und Konsumgüter sorgen. ZMDI entwickelt und vermarktet applikationsspezifische Standardprodukte (ASSPs) sowie kundenspezifische integrierte Schaltkreise (ASICs), die auch bei hohen Temperaturen und Spannungen zuverlässig arbeiten und nur sehr wenig Leistung verbrauchen. Der Hauptsitz von ZMDI befindet sich in Dresden. Weltweit beschäftigt das Unternehmen 300 Mitarbeiter. ZMDI bedient seine Kunden von Büros in Dresden, Stuttgart, Mailand in Europa, Pocatello, ID, in den USA, sowie Tokio in Japan, Taipeh in Taiwan und Seoul in Korea aus. Chip-Designzentren befinden sich in Dresden, München, Stuttgart sowie in Varna, Bulgarien und in Limerick, Irland. Weitere Infos: www.zmdi.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.