ZMDI Power-Management DC/DC-Wandler vereinfachen die Entwicklung und sparen externe Bauteile sowie Platz auf der Leiterplatte

(PresseBox) (Dresden, ) ZMD AG (ZMDI), ein weltweit aktiver Anbieter von analogen und Mixed-Signal-Lösungen für Automotive-, Industrie- und Medizinanwendungen, stellt die synchronen Current-Mode Buck-DC/DC-Wandler-ICs der Produktlinie ZSPM401x mit Modellen für 1, 2 und 3A vor. Die neuen DC/DC-Wandler-ICs vereinfachen und verkürzen die Entwicklung und senken die Bauteilekosten.

Zur 1MHz-Produktlinie ZSPM401x gehören drei Familien mit insgesamt 18 Mitgliedern: ZSPM4011 für 1A, ZSPM4012 für 2A und ZSPM4013 für 3A. Aufgrund ihrer hohen Integrationsdichte benötigen die ICs nur vier externe Bauteile - drei Kondensatoren und eine Induktivität. Jede Familie wird mit festen Ausgangsspannungen von wahlweise 1,5, 1,8, 2,5, 3,3 und 5V angeboten, um die Zahl der externen Bauteile zu reduzieren und zugleich die Bauteileauswahl zu beschleunigen und die Entwicklung zu vereinfachen. Ein Eingangsspannungsbereich von 6 bis 24V (die 3A-Option hat 6 bis 20V) lässt Entwickler mit einer Basis "Cookie-Cutter"-Design-Technologie mehr Applikationen adressieren.

Jede Familie bietet auch variable Ausgangsspannungen von wahlweise 0,9 bis 5V für maximale Bauteilflexibilität. Bei 5V Eingangsspannung und 1,8V Ausgangsspannung bieten die Bauteile einen Wirkungsgrad von 90%. Bei 6V Eingangsspannung und 3,3V Ausgangsspannung steigt der Wirkungsgrad auf 93%. Die hohe Effizienz des Designs macht externe thermische Schutzmaßnahmen überflüssig. Zusätzliche Leistungsmerkmale sind eingangsseitige Unterspannungsabschaltung (Under-Voltage Lockout), Sanftanlauf für kontrolliertes Einschalten ohne Überschwingen sowie voller Schutz vor Überstrom, Übertemperatur und ausgangsseitiger Überspannung.

Synchrones Schalten bei 1MHz (+/-10%) und interne Kompensation minimieren die Anzahl und Baugröße externer Bauteile. Dies spart Platz auf der Leiterplatte. Ein typischer, Low-Standby-Mode von 5µA maximiert die Energieeffizienz und senkt gleichzeitig den Energieverbrauch der Anwendung. Alle neuen ICs sind für den Einsatz bei Temperaturen von -40 bis +125°C ausgelegt.

Zielapplikationen für diese Bauteile erstrecken sich über ein Array an Konsumer- und Kommunikationsprodukten einschließlich Notebooks, Tablets, Smartphones, portable GPS-Systeme, Drucker, Kabelmodems, Voice-over-IP (VOIP) Telefone und Wireless-Access-Points, basierend auf dem Wireless Local-Area-Network (LAN) Standard IEEE802.11.

"Wir haben die ZSPM401x Familien mit drei Zielen entwickelt: Hohe Integration von Funktionen und Flexibilität, die zu einem schnellen Design führen, geringe Anzahl an externen Komponenten und kleiner Platzbedarf für Applikationen", sagt Bernhard Huber, Business Line Manager bei ZMDI. "Die Leistungseingangs- und Ausgangsspannungsbereiche sind hocheffizient und verleihen diesen Bauteilen das, was wir für die geringst mögliche Leistungsaufnahme halten."

Gehäuse, Preise, Verfügbarkeit,
Tools Die Modelle ZSPM4011, ZSPM4012 und ZSPM4013 werden in 3mm x 3mm großen 16-poligen PQFN-Gehäusen mit 9mm2 Grundfläche angeboten.

Alle Familien sind ab sofort als Muster lieferbar. Sie kosten $1,81 (ZSPM4011), $1,84 (ZSPM4012) bzw. $1,89 (ZSPM4013). Die Preise gelten bei Abnahme von 1.000er Stückzahlen. Evaluation-Kits, bestehend aus einem Evaluation-Board und Benutzerhandbuch, sowie White Papers und Applikationsschriften sind bei ZMDI erhältlich.

Die URL für diese Pressemeldung lautet www.zmdi.com/news/press-releases-news
Die URL für Bildmaterial lautet www.zmdi.com/news/photos-logo/products
Die URL für weitere Informationen über die ZSPM401x Produktfamilien lautet www.zmdi.com/products/smart-power-management

Zentrum Mikroelektronik Dresden AG

Die Zentrum Mikroelektronik Dresden AG (ZMDI) ist als Halbleiterunternehmen konsequent auf Energieeffizienz ausgerichtet. Das Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern von innovativen, hochgenauen, robusten und kosteneffizienten Analog- und Mixed-Signal-ICs, die für ein Höchstmaß an Energieeffizienz und Umweltschutz in den Anwendungsbereichen Automobil, mobile medizinische Geräte, industrielle Automatisierungstechnik und Konsumgüter sorgen. ZMDI entwickelt und vermarktet applikationsspezifische Standardprodukte (ASSPs) sowie kundenspezifische integrierte Schaltkreise (ASICs), die auch bei hohen Temperaturen und Spannungen zuverlässig arbeiten und nur sehr wenig Leistung verbrauchen. Der Hauptsitz von ZMDI befindet sich in Dresden. Weltweit beschäftigt das Unternehmen 300 Mitarbeiter. ZMDI bedient seine Kunden von Büros in Dresden, Stuttgart, Mailand in Europa, Pocatello, ID, in den USA, sowie Tokio in Japan, Taipeh in Taiwan und Seoul in Korea aus. Chip-Designzentren befinden sich in Dresden, München, Stuttgart sowie in Varna, Bulgarien und in Limerick, Irland. Weitere Infos: www.zmdi.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.