Krise als Chance nutzen - mit einem Fernstudium

Jetzt über Fernstudienmöglichkeiten informieren

(PresseBox) (Koblenz, ) Bildungsinteressierte nutzen wirtschaftlich schwierige oder ruhigere Zeiten, um sich persönlich weiter zu qualifizieren. In der derzeitigen Wirtschaftskrise - das belegt eine Umfrage des Marktforschungsinstituts forsa- denkt jeder Dritte über eine berufliche Weiterbildung nach, um seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Denn je höher die Qualifikation, desto sicherer der Arbeitsplatz.

Für Berufstätige ist ein zeit- und ortsunabhängiges Fernstudium eine ideale Weiterbildungsmöglichkeit, aus der auch Vorgesetzte einen Nutzen ziehen: Sie erhalten qualifizierte Fachkräfte ohne auf deren Arbeitskraft während des Weiterbildungsstudiums zu verzichten. Darüber hinaus können die Studierenden ihr neu erworbenes Wissen direkt im Unternehmen einbringen.

Aus einem breitgefächerten Studienangebot können Fernstudieninteressenten bei der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) eine passende Weiterbildung wählen. Die ZFH ist der bundesweit größte Anbieter von Fernstudiengängen an Fachhochschulen mit akademischem Abschluss. Dazu kooperiert sie als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland mit den Fachhochschulen dieser Bundesländer. Das Fernstudienrepertoire umfasst über 20 betriebswirtschaftliche, technische sowie sozialwissenschaftliche Studiengänge, die in unterschiedlichen Studienvarianten absolviert werden können. Dementsprechend reichen die Abschlüsse von Hochschulzertifikaten über Diplomabschlüsse bis hin Bachelor- und Master-Titeln. Alle Bachelor- und Masterstudiengänge sind akkreditiert und international anerkannt.

Zum Wintersemester 2009/10 stehen bei der ZFH sechs MBA-Fernstudiengänge mit unterschiedlichen Ausrichtungen zur Verfügung, darunter das neue Fernstudium MBA Logistik - Management & Consulting, das kürzlich gestartet ist. Seit vielen Jahren erfolgreich läuft das MBA-Fernstudienprogramm in Kooperation mit dem RheinAhrCampus. Hier liegt die Besonderheit in den sechs verschiedenen Spezialisierungsschwerpunkten, die die Studierenden in der zweiten Studienhälfte wählen können. MBA Vertriebsingenieur & Marketing-Management, MBA Unternehmensführung sowie das Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Abschluss MBA & Engineering sind weitere marktaktuelle Studienmöglichkeiten bei der ZFH. In Vorbereitung befindet das Fernstudium MBA BWL, das zum kommenden Wintersemester an den Start geht. Informatik, Elektrotechnik, Facility Management und Logistik schließen mit dem Titel Master of Science ab. Sozialwissenschaftliche Fernstudiengänge wie Bildungs- und Sozialmanagement, Soziale Arbeit, Pädagogik der frühen Kindheit zählen ebenfalls zu den berufsgleitenden Weiterbildungs­möglichkeiten bei der ZFH.

Für Fernstudieninteressenten finden zu allen Studienangeboten vor oder während der Anmeldephase ausführliche Informationsveranstaltungen an den Fachhochschulen vor Ort statt. Hier stehen auch die Studiengangsleiter für individuelle Fragen persönlich zur Verfügung. Wer zu diesen Terminen verhindert ist, kann sich jederzeit telefonisch informieren und beraten lassen. Zum Wintersemester 2009/10 läuft die Anmeldephase vom 01. Mai bis 15. Juli 2009.

Für einen ersten strukturierten Überblick über das vielfältige Spektrum der ZFH sorgt der neue Ratgeber für Fernstudien an Fachhochschulen 2009, der kostenlos angefordert werden oder im Internet heruntergeladen werden kann.

Weitere Informationen, Anmeldeunterlagen zu den einzelnen Fernstudiengängen sowie die Termine der Informationsveranstaltungen können bei der ZFH in Koblenz angefordert werden. Tel.: 0261/915380; Internet: www.zfh.de

Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Die 1995 gegründete Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) mit Sitz in Koblenz ist der bundesweit größte Anbieter von Fernstudiengängen an Fachhochschulen mit akademischem Abschluss. Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Länder Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland kooperiert die ZFH mit den 13 Fach­hochschulen der drei Bundesländer sowie länderübergreifend mit Fachhochschulen in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg. Das Studienrepertoire im ZFH-Fernstudienverbund umfasst mehr als 20 Fernstudienangebote betriebswirtschaftlicher, technischer und sozialwissenschaftlicher Fachrichtungen, die als Gesamtsstudium oder auch in Form ausgewählter Module belegt werden können. Die Abschlüsse reichen von Hochschulzertifikaten über Diplomabschlüsse bis hin zu international anerkannten Bachelor- und Master-Titeln. Das erfahrene Team der ZFH unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung der Fernstudiengänge sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit. Die ZFH ist für die Pflege und Distribution des Studienmaterials verantwortlich und berät Interessenten rund um das Fernstudium.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.