Umzug nach Fellbach und neue Firmierung

(PresseBox) (Fellbach, ) Fast zeitgleich mit der Abspaltung von ITT ist nun auch die Umfirmierung im neuen Wassertechnikunternehmen Xylem erfolgt. ITT Lowara Deutschland GmbH mit Sitz im bayerischen Grossostheim firmierte nun unter Xylem Water System Deutschland GmbH. Weiter ist das ehemalige Laing-Team von Weinstadt in neue Räumlichkeiten nach Fellbach gezogen.

Fellbach, 01.12.2011 Die Mannschaft der ehemaligen Laing GmbH hat neue Räume in einem modernen Firmengebäude im Großraum Stuttgart, nur wenige Kilometer vom bisherigen Firmensitz entfernt, bezogen. Der neue Sitz befindet sich in der Wilhelm-Pfitzer-Str. 26 in 70736 Fellbach.

Fast gleichzeitig mit dem Umzug wurde die bisherige Firmierungg ITT Lowara Deutschland GmbH in Xylem Water Systems Deutschland GmbH geändert. Die Niederlassung Fellbach mit ihrem eingespielten Team ist nach wie vor für den Fachgroßhandel Haustechnik und den Bereich OEM in Deutschland zuständig, und unter der neuen Rufnummer 0711 / 55 375-0 und der Fax-Nummer 0711 / 55 375-33 erreichbar. Alle E-Mail-Kennungen wurden von vorname.nachname@itt.com in vorname.nachname@xyleminc.com geändert, die Mobilfunknummern der bekannten Ansprechpartner sind vom Umzug nicht betroffen.

Nach Aufspaltung der ITT Corporation in drei rechtlich selbstständige Unternehmen hat das neue Wassertechnikunternehmen Xylem den Betrieb aufgenommen. Die marktführenden Produktmarken wie Lowara, Laing, Vogel-Pumpen und Goulds, die Anwendungskompetenz und technische Stärke von Xylem ermöglichen Transport, Behandlung, Untersuchung und effiziente Nutzung von Wasser im Bereich von Versorgungseinrichtungen, Haus- und Gebäudetechnik, Kommunalbereich und Industrie und Landwirtschaft. Das Unternehmen unterstützt Kunden in mehr als 150 Ländern bei der Bewältigung wichtiger Wasserfragen wie wachsender Wasserknappheit, veralteter Infrastruktur und strengeren Umweltvorschriften.

Die Produkte und Leistungen des Unternehmens betreffen den gesamten Wasserkreislauf und sind entscheidend für Gewinnung, Verteilung und Nutzung von Wasser.

Der Name Xylem stammt aus dem Altgriechischen und steht für das Gewebe, das Wasser in Pflanzen transportiert. Dadurch wird die technische Effizienz des wasserorientierten Unternehmens hervorgehoben, indem es mit der bestmöglichen Art des Wassertransports verbunden wird, nämlich mit der, die in der Natur vorkommt.

Ein unterhaltsames Video über Xylem finden Sie in www.youtube.de unter dem Begriff "Let's solve water". Weitere Informationen unter www.laing.de, www.lowara.de, und www.xyleminc.com.

Xylem

1) Das Gewebe in Pflanzen, das Wasser von den Wurzeln nach oben befördert;
2) ein führendes globales Wassertechnikunternehmen.

Wir sind 12.000 Menschen, die ein gemeinsames Ziel eint: innovative Lösungen zu schaffen, um den Wasserbedarf unserer Welt zu decken. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Entwicklung neuer Technologien, die die Art und Weise der Wassernutzung und Wiederverwendung in der Zukunft verbessern. Wir bewegen, behandeln, analysieren Wasser und führen es in die Umwelt zurück, und wir helfen Menschen, Wasser effizient in ihren Haushalten, Gebäuden, Fabriken und landwirtschaftlichen Betrieben zu nutzen. In mehr als 150 Ländern verfügen wir über feste, langjährige Beziehungen zu Kunden, bei denen wir für unsere leistungsstarke Mischung aus führenden Produktmarken und Anwendungskompetenz, unterstützt durch eine Tradition der Innovation, bekannt sind. Weitere Informationen darüber, wie Xylem Ihnen helfen kann, finden Sie auf xyleminc.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.