WSB Solarparks eröffnet

Die beiden PV-Anlagen in Magdeburg und Hecklingen sind am Netz und wurden am 26.01.2012 offiziell eröffnet

(PresseBox) (Dresden, ) Mit einer feierlichen Eröffnung wurden gestern in Magdeburg die beiden Solarparks der WSB Unternehmensgruppe in Magdeburg und Hecklingen offiziell eingeweiht. Bei strahlendem Sonnenschein waren rund 80 Gäste gekommen, um sich vor Ort ein Bild von der fertiggestellten Photovoltaikanlage auf der ehemaligen Deponie am Cracauer Anger zu machen.

In ihren Grußworten würdigten Michael Dörffel, Abteilungsleiter für Klimaschutz, Erneuerbare Energien, Kreislaufwirtschaft und technischer Umweltschutz des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt sowie Holger Platz, Beigeordneter für Kommunales, Umwelt und allgemeine Verwaltung der Landeshauptstadt Magdeburg den Solarpark als wichtigen Teil der Magdeburger Klimaschutzstrategie.

Über die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen allen Projektbeteiligten zeigte sich auch Andreas Dorner, Geschäftsführer der WSB Neue Energien GmbH sehr erfreut: "Dank der sehr guten Kooperation konnten wir den Solarpark zeitnah erfolgreich realisieren und damit ein gutes Beispiel für die Nachnutzung einer derartigen Konversionsfläche durch Erneuerbare Energien schaffen".

Der Solarpark Magdeburg wurde von August bis Dezember 2011 errichtet. Auf einer Fläche von 14,5 Hektar sind insgesamt 8,49 MWp installiert. Damit können mehr als 10.000 Personen mit Strom versorgt werden. Die Anlage wurde Ende Dezember 2011 an das öffentliche 30 kV-Netz angeschlossen. Ebenfalls in Sachsen-Anhalt hat WSB von Oktober bis Dezember 2011 den Solarpark Hecklingen errichtet. Auf zwei Teilflächen von insgesamt rund 8 Hektar ist eine Gesamtnennleistung von 3,2 MWp installiert, mit der rund 4.400 Personen versorgt werden können. Der Netzanschluss erfolgte im Januar 2012.

WSB Neue Energien Holding GmbH

Die WSB Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Dresden kann auf langjährige Erfahrung im Bereich der Projektplanung zurückblicken. Bereits 1996 gründete der heutige Geschäftsführer Andreas Dorner gemeinsam mit seinem Vater Achim Dorner eine Ingenieurgesellschaft, die sich bis heute zu einem europäischen Konzern mit 180 Beschäftigten entwickelt hat. Die Bilanz ist beachtlich: über 470 MW installierte Nennleistung und mehr als 670 Mio. Euro wurden in Erneuerbare-Energien-Projekte investiert.

Dabei deckt das Familienunternehmen die gesamte Wertschöpfungskette ab: Von der Standortsuche über die Planung und Konzeption bis zur Finanzierung, Realisierung und den Verkauf der Projekte kommen alle Leistungen aus einer Hand. Auch nach Errichtung bleibt die WSB vor Ort: Unser Kooperationspartner, die WSB Service GmbH, betreut die Anlagen im Rahmen der technischen Betriebsführung über die gesamte Lebensdauer.

Bis zum Jahr 2008 stand vor allem die Windenergie im Fokus. Kleinere Photovoltaik-Anlagen wurden aber bereits kurz nach Firmengründung installiert. Seit 2008 konzentriert sich bereits die französische Konzerntochter auf die Planung größerer Dachanlagen und die Entwicklung von Projekten auf Freiflächen. Seit 2011 engagiert sich die WSB-Gruppe auch in Deutschland für die Solarenergie.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.