Wizcom Technologies veröffentlicht Ergebnisse des 1. Halbjahrs 2010

(PresseBox) (Rosh Ha'ayin, ) Wizcom Technologies Ltd. (Prime Standard: WZM, IL 0010830706), ein weltweit führender Anbieter von Handheld-Scannern und Übersetzungshilfsmitteln, veröffentlicht heute die Ergebnisse der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2010 gemäß US-GAAP.

Die wichtigsten Kennzahlen

- Der Umsatz sank im ersten Halbjahr 2010 um 22% auf 2,155 Mio. US$, verglichen mit 2,762 Mio. US$ im ersten Halbjahr 2009.
- Die Rohertragsmarge lag bei 30%, verglichen mit 39% im Vorjahreszeitraum.
- Der Betriebsverlust betrug im ersten Halbjahr 767.000 US$, verglichen mit 279.000 US$ im Vorjahreszeitraum.
- Es wurde ein Nettoverlust in Höhe von 1,177 Mio. US$ erzielt, gegenüber einem Nettoverlust von 203.000 US$ im Vorjahreshalbjahr.
- Die gesamten Betriebskosten stiegen in den ersten sechs Monaten 2010 um 5,6% von 1,347 Mio. US$ im Vorjahreszeitraum auf 1,423 Mio. US$.
- In Übereinstimmung mit FASB ASC 740 "Accounting for Income Taxes", früher bekannt als FIN 48, wurde eine Neubewertung der Steuerverbindlichkeiten vorgenommen, die zu einem nicht liquiditätswirksamen außerordentlichen Steueraufwand in Höhe von 352.000 US$ führte.
- Der verwässerte und unverwässerte Verlust je Aktie belief sich auf 0,099 US$, verglichen mit 0,017 US$ im ersten Halbjahr 2009.
- Zum 30. Juni 2010 verfügte das Unternehmen über liquide Mittel in Höhe von 386.000 US$, verglichen mit 677.000 US$ zum 31. Dezember 2009. Das entspricht einem negativen Cash-Flow von 291.000 US$, operativ wurde ein negativer Cash-Flow von 94.000 US$ erzielt.

Der Geschäftsverlauf

Shimon Amouyal, CEO von Wizcom, kommentierte: "Wie bereits angekündigt, hat der Konflikt mit unserem früheren Zulieferer, Teliran (1993) Ltd., und der darauf folgende Wechsel zu unserem neuen Lieferanten, der CAM Group, die Ergebnisse im zweiten Quartal 2010 deutlich belastet. Aufgrund der Verletzungen der Liefervereinbarungen durch Teliran, haben wir zusätzlich zu den wegen Forderungen wegen überhöhter Abrechnungen, Ansprüche für die entstandenen Schäden geltend gemacht. Die Höhe der Klagen gegen Teliran sowie Herrn Ronen Elad persönlich belaufen sich insgesamt auf rund 2,7 Mio. US$ (2,1 Mio. Euro). Positiv kann vermeldet werden, dass die CAM Group jüngst mit der Auslieferung fertiger Produkte begonnen hat. Dadurch werden wir die Umsätze in den kommenden Monaten deutlich steigern können."

"Inzwischen haben wir weitere Anstrengungen unternommen, die Vertriebskanäle auszubauen und weiterzuentwickeln, unter anderem durch Webbasierte Verkäufe. Darüber hinaus sind wir bestrebt, uns auf Schlüsselmärkte und produkte zu konzentrieren. Das Fehlen von auslieferungsfähigen Produkten macht es allerdings schwer, die Ergebnisse unserer Bemühungen sichtbar zu machen."

"Zu den weiteren strukturellen Veränderungen zählt die Ernennung des neuen Chief Operating Officer, Herr Amihay Gantz, zu Beginn des zweiten Halbjahres. Amihay Gantz war vor seinem Eintritt bei Wizcom Vice President of Operations bei einem führenden israelischen Logistikunternehmen. Mit seinen Qualifikationen soll er dazu beitragen, die betrieblichen Abläufe weiter zu optimieren, und damit das Unternehmen wieder zur Profitabilität zurückzuführen. Zusätzlich haben wir unsere Sales-Teams in Europa und Nordamerika gestärkt."

Ausblick

"Da die Auslieferung von Endprodukten durch unseren neuen Zulieferer gerade begonnen hat, freue ich mich, den Management-Fokus nun bald wieder auf unsere wichtigste Aufgabe lenken zu können: den Verkauf von Wizcom-Produkten. Bislang wurden wir in 2010 mit unerwarteten Herausforderungen konfrontiert, die erheblichen Einfluss auf unsere Geschäftstätigkeit hatten. Jetzt, wo diese Themen weitgehend abgearbeitet wurden, können wir unsere Energien wieder darauf richten, das Unternehmen zu einem positiven Cash-Flow zurückzuführen", so Shimon Amouyal.

"Die Betriebskosten fielen im ersten Halbjahr bezogen auf die Umsätze relativ hoch aus. Auch hier zeichneten hauptsächlich die Lieferverzögerungen verantwortlich. Für den Rest des Jahres gehen wir mit dem erwarteten Umsatzanstieg auch von einer deutlichen Verbesserung unserer Margen aus."

Ligature Ltd. ist ein weltweit führender Entwickler optischer Zeichenerkennungstechnologien (Optical Character Recognition OCR) und anwendungen. Das Unternehmen bietet innovative Techniken für OCRbasierte Lösungen für Spezialmärkte, indem es mit OEMs, VARs und Systemintegratoren zusammenarbeitet. Dabei werden Zeichenerkennungsverfahren (CharacterEyes) in Software-Anwendungen und Hardware-Produkte integriert.

Galil Microwaves Israel (2003) Ltd. bietet Herstellungs- und Montageleistungen im Bereich elektronischer Module für die Mikroelektronik- und Mikrowellenkomponenten-Industrie an.

WizCom Technologies Ltd.

Wizcom Technologies Ltd. ist ein weltweit führender Anbieter von persönlichen, mobilen Scanner-Stiften, die Menschen beim Lesen und Bearbeiten von Texten unterstützen. Die bedienerfreundlichen Pens im Westentaschenformat helfen beim Verstehen und Verwenden gedruckter Texte, ohne dabei den Leseprozess zu unterbrechen - jederzeit und an jedem Ort. Die Pens helfen Schülern mit Englisch als Mutter- oder Fremdsprache sowie Menschen, die in multilingualen Umgebungen arbeiten, den Fluss und die Geschwindigkeit von Lesen und Verstehen zu verbessern.

Wizcom Technologies Inc ist die in Boston basierte Tochtergesellschaft des Unternehmens, welche für die Geschäftstätigkeit in Nord- und Südamerika verantwortlich ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.