Epiontis verkündet Kooperation mit Genzyme zur Entwicklung von DNA-Methylierungsmarkern für Zelltherapeutika

(PresseBox) (Berlin, ) Die Epiontis GmbH gab heute eine Kooperationsvereinbarung mit der Genzyme Corporation bekannt. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden Qualitätskontrollen für das Knorpel-Regenerationsprodukt Carticel® der Genzyme Corporation entwickelt. Hierzu wird die DNA-Methylierungstechnologie von Epiontis verwendet. Diese ermöglicht einen hochempfindlichen Nachweis der Identität und Reinheit der Zellen durch spezifische Biomarker. Der gemeinsam zu entwickelnde Qualitätskontroll-Test soll im Herstellungsverfahren von Genzyme angewendet werden. Es ist ebenfalls geplant, den neuartigen Qualitätskontroll-Test von der FDA, der amerikanischen Zulassungsbehörde, anerkennen zu lassen.

"Wir freuen uns, die Entwicklung von Qualitätskontrollen in Partnerschaft mit Epiontis durchzuführen", sagte Ann Merrifield, Vorstand Genzyme Biosurgery. "Epiontis' DNA-Methylierungstechnologie ist eine innovative Herangehensweise, die es uns erlaubt, die hohen Qualitätsstandards unseres Zelltherapie-Produktes Carticel® zu untermauern."

In dieser Zusammenarbeit erhält Epiontis Kompensationen für Entwicklungskosten sowie Meilenstein- und Lizenzgebühren. Im Bereich Knorpelregeneration arbeitet Epiontis exklusiv mit Genzyme zusammen. Darüber hinaus erwirbt Genzyme die Option, die Anwendung der Technologie auf andere Gebiete auszudehnen. Weitere Details der Kooperation wurden nicht genannt.

"Bisher hat Epiontis die technische Entwicklung der DNA-Methylierungstechnologie für die Regenerative Medizin vorangetrieben, entsprechende Patente und wissenschaftliche Veröffentlichungen erstellt. Die Kommerzialisierung unserer Technologie gemeinsam mit dem weltweit führenden Hersteller Regenerativer Medizinprodukte einzuleiten, ist der konsequente, folgende Schritt der Firmenentwicklung", sagt Sven Olek, Geschäftsführer der Epiontis GmbH. "Langfristig ist es unser Ziel, die Analyse von DNA-Methylierung als Goldstandard der Qualitätskontrolle in Tissue Engineering und Zelltherapie zu etablieren."

Epiontis GmbH Epiontis ("Epigenetics on Tissues") ist ein innovatives Biotechnologie-Unternehmen, das das Phänomen der "DNA-Methylierung" als analytisches Werkzeug für Qualitätskontrolle- und Prozessoptimierung in der Regenerativen Medizin anwendet. Die Firma wurde 2003 aus der Epigenomics AG ausgegründet. Ein weitreichender Lizenzvertrag mit der Epigenomics AG gibt Epiontis exklusive Nutzungsrechte an Epigenomics' Patentportfolio in der Regenerativen Medizin.

Genzyme Corporation Genzyme Corporation ist ein globales Biotechnologie-Unternehmen, das es sich zum Ziel gesetzt hat, das Leben von Menschen mit schweren Erkrankungen zu erleichtern. Diese Verpflichtung hat Innovationen in vielen Bereichen gebracht: Bei der Behandlung von sowohl weit verbreiteten als auch seltenen genetischen Erkrankungen, bei führenden diagnostischen Tests und Services, die Vorteile der Biotechnologie bei Operationen einfließen zu lassen und neue Wege bei der Bekämpfung von Krebserkrankungen aufgezeigt. Genzyme hat bereits Arzneimittel zur Behandlung lysosomaler Speicherkrankheiten sowie zur Therapie von Nieren- und Schilddrüsenerkrankungen erfolgreich im Markt eingeführt. Eine Vielzahl neuer therapeutischer Produktkandidaten befindet sich in der Entwicklung. Weltweit arbeiten mehr als 7.000 Mitarbeiter bei Genzyme, um Patienten in mehr als 80 Ländern zu helfen, der Konzernumsatz liegt über 2 Mrd US$.

Genzyme® und Carticel® sind eingetragene Warenzeichen der Genzyme Corporation. Kontakt Dr. Sven Olek Epiontis GmbH Rudower Chaussee 29 12489 Berlin Telefon: (030) 6392 3470 Fax: (030) 6392 6476 E-Mail: sven.olek@epiontis.com Web: www.epiontis.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.