Freaks sind hier Fehlanzeige...

(PresseBox) (Leverkusen, ) 2006 gegründet, konnte die Junior Management School (jMS) mit Hilfe der Leverkusener Wirtschaftsförderung (WfL) bereits 22 Absolventen entlassen. Seit Beginn des Unterrichts unterstützt die WfL diese besondere Schule mit zwei Stipendienplätzen pro Jahr. Zwei Schüler besuchten Wolfgang Mues, Geschäftsführer der WfL, nun an seinem Arbeitsplatz, um über ihre Erfahrungen zu berichten.

Bereits der dritte Schülerjahrgang besucht nun das schulergänzende Programm der Junior Management School in Leverkusen. Nach dem positiven Start mit 25 Teilnehmern im Jahr 2006, bewarben sich 2007 und 2008 bereits mehr als 50 Schüler für die "Samstagsschule". Aktuell gehen insgesamt 89-jMS-ler alle zwei Wochen in den Unterricht im Bayer- Kasino.

Zwei dieser Schüler, Nicolas Neuburger (15) und Anna Ponniah (18), besuchten in Begleitung von Karsten Löffler (jMS) Wolfgang Mues in seinem Büro in der Dönhoffstraße 39.

"Die Schule legt besonderen Wert auf die Vermittlung von unternehmerischem Handeln und die entsprechende Methodenkompetenz sowie das technologische und wirtschaftliche Know-How. Genau die Attribute, die die Leverkusener Unternehmen als potentielle, spätere Arbeitgeber abfragen. Und das alles mit viel Spaß und Eigeninitiative. Hier gehen die jungen Menschen freiwillig hin.
Es ist einfach wunderbar zu sehen, dass sich unser kleiner Beitrag so auszahlt", erläutert Wirtschaftsförderer Mues.

Der engagierte und sportliche Schüler des Werner Heisenberg Gymnasiums erklärte uns, dass für ihn der Samstagsunterricht neben dem normalen, täglichen Unterricht an der Lützenkirchener Schule, Basketball- und Tennistraining einfach dazu gehört. "Hier gehe ich sogar lieber hin als zur Schule. Hier lernt man spannende Dinge aus der Wirtschaft. Besonders die Gastvorträge von Unternehmern sind klasse", erzählt Nicolas mit glänzenden Augen bevor er von seinen Eltern zum Tennis abgeholt wurde.

Lise-Meitner Schülerin Anna Poniah faszinierten hingegen die Unterrichtsstunden zum Business-Plan "Es hat mich erst alles ein wenig verwirrt, denn in der Schule bekommt man das ja nicht beigebracht" erklärt sie. Die 18 Jährige meldete sich aus der Dominikanischen Republik an, wo sie einen einjährigen Auslandsaufenthalt verbrachte. "Ich dachte erst, dass hier viel mehr Freaks zu erwarten sind. Aber ganz im Gegenteil. Die Schüler sind alle total unterschiedlich, aber nett und spannend" führt Anna weiter aus.

Schüler der 10 bis 12 Klasse besuchen gemeinsam die Vorlesungen.

Weitere Unterstützer und Schüler sind natürlich herzlich Willkommen. Interessierte Unternehmen können sich bei Karsten Löffler unter folgenden Kontaktdaten informieren:

Junior Management School (jMS)
Herrn Karsten Löffler
Hofstraße 16
40789 Monheim am Rhein
Telefon: (02173) 3944922
Fax: 021733944924
E-Mail: kloeffler@juniormanagementschool.de

Hintergrundinformationen zur Junior Management School:

Grundlage dieser Ausbildung ist ein modulares Curriculum bestehend aus 68 Unterrichtseinheiten á jeweils drei Schulstunden zuzüglich vier Prüfungen.

Schwerpunktdisziplinen bzw. die vier Säulen der schulbegleitenden Ausbildung sind:

- Wirtschaftswissenschaften
- Softskills
- Zukunftsmanagement
- Projektmanagement

Die Unterrichtseinheiten enthalten u.a. Fallstudien, Workshops, Gruppenarbeiten, Praxisübungen und werden mit modernen, methodisch passenden Medien gestaltet.

Darüber hinaus muss im zweiten Teil der Ausbildung ein eigenständiges, prüfungsrelevantes Projekt erarbeitet und präsentiert werden.

Die Gesamtausbildung besteht aus ca. 50 % Theorie (Vorlesung) und ca. 50 % Praxis (Projekte und praktische Übungen etc.)

Weitergehende Informationen können auf www.juniormanagemntschool.de aufgerufen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.