Dr. Bertrand Piccard, Initiator und Präsident des Solar Impulse Projekts, spricht zur Eröffnung der 25th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition / 5th World Conference on Photovoltaic Energy Conversion

(PresseBox) (München, ) Dr. Bertrand Piccard, Initiator und Präsident des Solar Impulse Projekts hält den Gastvortrag mit dem Titel 'Pioneering Spirit for Inventing the Future - Around the World in a Solar Airplane' zur Eröffnung der 25th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition / 5th World Conference on Photovoltaic Energy Conversion (25th EU PVSEC / WCPEC-5) in Valencia, Spanien. Die Eröffnung am Montag, den 6. September 2010 (Konferenz 6.-10. September 2010 - Ausstellung 6.-9. September 2010), wird vom General Conference Chairman Dr. Giovanni Federigo De Santi, Director, Institute for Energy (IE) JRC - European Commission, und von den beiden Vice Conference Chairmen Prof. Makoto Konagai, Tokyo Institute of Technology, Tokyo, Japan, und Dr. Robert Walters, US Naval Research Lab, Washington DC, USA, geleitet.

Dr. Piccard wird über das Solar Impulse Projekt, dessen Ziele und neueste Entwicklungen berichten, und er wird dessen möglichen Einfluss auf die zukünftige Entwicklung der Regenerativen Energien und der photovoltaischen Solarenergie im Besonderen erläutern. Solar Impulse wurde Ende 2003 von Dr. Bertrand Piccard ins Leben gerufen. Gemeinsam mit seinem Partner André Borschberg nahm er die Herausforderung an, mit einem nur durch Solarenergie angetriebenen Flugzeug Tag und Nacht, ohne Treibstoff und ohne Schadstoffe rund um den Erdball zu fliegen. Am 8. Juli dieses Jahres trat das Projekt in eine neue Phase ein, als der erste Tag- und Nachtflug, angetrieben nur durch die Energie der Sonne, erfolgreich durchgeführt wurde. Dr. Piccard nach dem Flug: "Dies ist ein entscheidender Schritt nach vorne und bestätigt unsere seit Jahren zu Regenerativen Energien und sauberen Technologien getroffenen Aussagen. Dauerhaft zu fliegen, ohne einen Tropfen Treibstoff zu verbrauchen, scheint plötzlich möglich zu werden." Er fährt fort: "Wenn es möglich ist, ein Flugzeug Tag und Nacht nur mit Solarenergie anzutreiben, kann niemand behaupten, dass dies mit Fahrzeugen, Heizungen und Klimaanlagen unmöglich ist. Dieses Projekt manifestiert unsere Überzeugung, dass Pioniergeist gepaart mit politischer Weitsicht die Gesellschaft verändern und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen beenden kann."

Piccards Projekt, mit 100% Solarenergie rund um die Erde zu fliegen, ist der perfekte Auftakt in das anspruchsvolle Programm der 25th EU PVSEC / WCPEC-5. In der ausschließlichen Nutzung von Erneuerbaren Energien ist Solar Impulse dem Ziel des SET Plans 2020 der Europäischen Union bereits weit voraus. Dieser strategische Plan sieht vor, bis zum Ende dieses Jahrzehntes 20% der Energienachfrage durch Erneuerbare Energien zu decken. Während der kommenden 25th EU PVSEC / WCPEC-5 werden die Möglichkeiten des großflächigen Einsatzes von Photovoltaik-Systemen in den nächsten 10 Jahren und darüber hinaus aufgezeigt und diskutiert.

Hintergrund Solar Impulse

Solar Impulse mit der Registrierung HB-SIA, das erste Flugzeug, das entwickelt wurde, um Tag und Nacht ohne Treibstoff und ohne Schadstoffe zu fliegen, demonstriert das enorme Potenzial der Erneuerbaren Energien

Es benötigte sieben Jahre intensiver Arbeit, Berechnungen, Simulationen und Tests durch ein 70-Personen-Team und weitere 80 Partner bis zur Fertigstellung dieses komplett neuen Carbonfaser-Flugzeuges mit der Flügelspannweite eines Airbus A340 (63,4 m) und dem Gewicht eines Mittelklassewagens (1.600 kg). Noch nie zuvor wurde ein so großes und gleichzeitig leichtes Flugzeug gebaut. Annähernd 12.000 in die Tragflächen integrierte Solarzellen versorgen die vier Elektromotoren mit Regenerativer Energie für eine Maximalleistung von je 10 PS und laden dabei auch am Tage die Lithium-Polymer-Batterien (400 kg) auf, die den Nachtflug ermöglichen. Das Solar Impulse Projekt wird von zahlreichen Firmen und Institutionen unterstützt: von den Hauptpartnern Solvay, Omega und der Deutschen Bank, von dem offiziellen Partner Bayer Material Science, von EPFL (Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne) als offiziellem wissenschaftlichen Berater, von Altran, dem Engineering-Partner sowie von Dassault-Aviation, dem Partner Luftfahrt.

Weitere Informationen zu Solar Impulse finden Sie unter: http://www.solar-impulse.com

Hintergrund 25th EU PVSEC / WCPEC-5

In diesem Jahr vereint die 25th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition / 5th World Conference on Photovoltaic Energy Conversion die drei großen Photovoltaikkonferenzen: die 25th EU PVSEC, die 36th US IEEE Photovoltaic Specialists Conference und die 20th Asia/Pacific PV Science and Engineering Conference. Die Veranstaltung wird zusammen mit der angegliederten Fachausstellung auf 80.000 m2 Ausstellungsfläche als die wichtigste Plattform zum Austausch zwischen Wissenschaft und Industrie in der gesamten PV Solarbranche betrachtet.

Seit vielen Jahren präsentiert die European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition die enge Verbindung zwischen wissenschaftlicher Konferenz und internationaler Photovoltaik-Fachausstellung. An 5 Konferenz- und 4 Messetagen werden Produktneuheiten und technische Innovationen aus allen Bereichen der Photovoltaik und aus aller Welt präsentiert.

Sie wird von der Europäischen Kommission, von der UNESCO - United Nations Educational Scientific and Cultural Organisation - Natural Sciences Sector, dem World Council for Renewable Energy (WCRE) und der International Photovoltaic Equipment Association (IPVEA) unterstützt und in einer engen Kooperation mit der European Photovoltaic Industry Association (EPIA) durchgeführt. Das Konferenzprogramm wird von der Europäischen Kommission, DG Joint Research Centre, koordiniert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.photovoltaic-conference.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.