Fluxys plant Beteiligung an der Nordeuropäischen Erdgasleitung NEL

(PresseBox) (Kassel, ) Der belgische Erdgasnetzbetreiber Fluxys und das Erdgasunternehmen WINGAS haben jetzt eine Absichtserklärung über den Erwerb von 19 Prozent an der Nordeuropäischen Erdgasleitung NEL - der zweiten Anschlussleitung an die Ostsee-Pipeline Nord Stream - unterzeichnet. Vorbehaltlich dem Erhalt aller Genehmigungen und Zustimmungen wird WINGAS künftig 51 Prozent an der NEL halten, Gasunie 20 Prozent, die E.ON Ruhrgas AG 10 Prozent sowie Fluxys 19 Prozent. Die vorgesehenen Investitionen für das geplante Pipeline-Projekt belaufen sich auf rund 1 Milliarde Euro.

Die NEL soll vom Anlandepunkt der Nord Stream in Lubmin bei Greifswald über eine Länge von rund 440 Kilometer an Schwerin und Hamburg vorbei bis nach Rehden in Niedersachsen führen und die Nord Stream, ebenso wie die nach Tschechien verlaufende Erdgasleitung OPAL (Ostsee-Pipeline-Anbindungs-Leitung), mit dem europäischen Fernleitungsnetz verbinden. Über diesen Weg kann Erdgas aus den großen Erdgaslagerstätten in Russland direkt nach Deutschland und in andere Mitgliedstaaten der Europäischen Union, wie insbesondere die Niederlande, Belgien, Frankreich und Großbritannien transitiert werden. Derzeit laufen in Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen die Genehmigungsverfahren für die geplante Erdgasleitung.

Fluxys SA ist der unabhängige Betreiber der Erdgastransport- und Speicherinfrastruktur in Belgien. Über seine Tochtergesellschaften Fluxys LNG und Huberator betreibt das Unternehmen außerdem das LNG-Terminal Zeebrügge und den Zeebrügge Hub, einen der führenden Erdgasspotmärkte in Europa. Als Pionier hat Fluxys seine Infrastruktur zum Dreh- und Angelpunkt für den internationalen Gastransport in Nordwesteuropa ausgebaut.

www.fluxys.com

WINGAS GmbH & Co. KG

Die WINGAS GmbH & Co. KG vertreibt und liefert als europäisches Energieunternehmen Erdgas an Kunden in Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Österreich, der Tschechischen Republik und Dänemark. Zu den Kunden gehören Stadtwerke, regionale Gasversorger, Industriebetriebe und Kraftwerke. In den Aufbau der Erdgastransport- und Speicherinfrastruktur hat das Unternehmen mit seinen Tochtergesellschaften seit 1990 mehr als 3 Milliarden Euro investiert. Das über 2.000 Kilometer lange Leitungsnetz der WINGAS TRANSPORT verbindet die großen Gasreserven Sibiriens und die Erdgasquellen in der Nordsee mit den wachsenden Absatzmärkten in Westeuropa. Im norddeutschen Rehden verfügt WINGAS über den größten Erdgasspeicher Westeuropas - mit einem Volumen von über vier Milliarden Kubikmetern Arbeitsgas - und ist am zweitgrößten Speicher Mitteleuropas in Haidach, Österreich, beteiligt. Zur sicheren Versorgung Europas mit Erdgas entstehen derzeit weitere Erdgasspeicher in Großbritannien und Deutschland.

www.wingas.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.