Die Windreich AG ist Sponsor des Kiefer Racing-Teams mit dem Fahrer Stefan Bradl

(PresseBox) (Wolfschlugen, ) Die Windreich AG, Wolfschlugen, und die Kiefer Racing GmbH & Co. KG, Idar-Oberstein, haben einen Sponsoringvertrag unterzeichnet. Dabei stand die getroffene Vereinbarung schon einige Wochen fest, mit einer Besonderheit.

Was bewegt einen Rennfahrer dazu seine Startnummer kurz vor Saisonbeginn nochmals von "4" auf "65" zu wechseln? Im Fall Stefan Bradl die pfiffige Idee eines Sponsors. Die Windreich AG, einer der führenden Anbieter in der Zukunftsbranche der On- und Offshore-Windenergie, hat derzeit drei Unternehmensanleihen auf dem Markt. Die jährlich garantierten Renditen betragen (je nach Mindesteinlage) 6,25, 6,5 oder 6,75 Prozent. Somit wollte Firmengründer und Motorsport-Enthusiast Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Willi Balz die Anleihen authentisch und offensichtlich auf dem Motorrad von Stefan Bradl bewerben und wünschte die Startnummer 65. Gesagt, getan. Das kleine Komma zwischen der Sechs und der Fünf sowie das angehängte Prozentzeichen machten die Botschaft perfekt und somit konnte der Moto2-Pilot bereits auf dem Losail International Racetrack in Katar mit der Windreich AG-Nummer um die Positionen fahren. Insgesamt kauert der 20jährige aus Zahling in Bayern rund 300 Stunden pro Jahr hinter der Verkleidung seiner 140 PS starken Honda Suter MMX. Für Willi Balz, in dessen Firmengruppe übrigens Dirk Raudies, 125 ccm-Weltmeister von 1993, in der technischen Betriebsführung arbeitet, ist das Engagement in der Motorrad-Weltmeisterschaft trotz der unterschiedlichen Branchen naheliegend: "Ob es um tägliche Bestleistungen in unserer Firmengruppe oder um Rekorde auf der Rennstrecke geht - es zählen immer dieselben Kriterien und Tugenden, nämlich Präzision, Geschwindigkeit und Teamgeist."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.