Die Grosse Verbreitung von Java bringt neue Herausforderungen für das Application Management

Aktuelle Benchmark-Studie über J2EE Application Performance und –Verfügbarkeit von Wily Technology enthüllt neue Trends

(PresseBox) (München, ) Wily Technology, führender Anbieter von Enterprise Java Application Management-Lösungen, stellt die Ergebnisse seiner Benchmark-Studie über J2EE Application Performance und –Verfügbarkeit vor: Diese weltweite Studie misst branchenweit die Erfahrung der Nutzer im Einsatz und Management von J2EE-Applikationen in Großunternehmen und Behörden. Sie baut in ihrer neuesten Fassung auf das Wissen der ersten Benchmark-Erhebung über J2EE Application Performance und –Verfügbarkeit 2003 von Wily auf.

Mehr als 230 aktive J2EE-Nutzer aus der ganzen Welt haben dazu an einer Befragung teilgenommen. Die Daten der Studie von 2003 wurden mit dem Ziel aktualisiert, einen neuen Report zu erstellen, der die Performance-Trends von Java-basierten Anwendungen, die Nutzung und das Management historisch analysiert.

Die wichtigsten Ergebnisse sind hier zusammengefasst:

Die gewaltige Verbreitung von Web-Anwendungen

Unternehmen wenden 60 Prozent ihres Entwicklungs-Budgets für J2EE-basierte Applikationen auf. Im Jahr 2003 waren es nur 52 Prozent.
Der komplexe J2EE-Einsatz, definiert als Umgebung mit mehr als zehn Anwendungen in Produktion, steigt dramatisch von 37 Prozent 2003 auf 59 Prozent 2005.
Die durchschnittliche Anzahl von laufenden Java-Applikationen jedes Unternehmens sprang von 18 im Jahr 2003 auf 210 in 2005.
Application Support-Teams wachsen: von durchschnittlich fünf bis zehn Mitarbeitern im Jahr 2003 auf sieben bis zwölf Mitarbeiter 2005.


Verfügbarkeit und Performance bleiben eine Herausforderung

Die durchschnittliche Verfügbarkeit liegt bei 88 Prozent, genau wie im Jahr 2003. Selbst die Applikationen mit der besten Performance waren 2003 nur zu 93 Prozent verfügbar.
Das Erzielen der durchschnittlichen Performance verbesserte sich auf 85 Prozent von 80 Prozent im Jahr 2003.
Fast die Hälfte aller Befragten haben ihre Performance-Ziele erfüllt — oder mindestens 90 Prozent der Zeit. Das ist eine erhebliche Verbesserung, ausgehend von der Studie von 2003, in der nur 35 Prozent dieselben Performance-Ziele erfüllten.


Identifikation der Probleme

Die Zeit, die man braucht, um Performance-Probleme zu identifizieren, zeigt keine deutliche Verbesserung in den vergangenen zwei Jahren auf. Die meisten Performance-Probleme sind in weniger als einem Tag gelöst, aber noch 30 Prozent der Probleme brauchen dafür mehr als einen Tag.
Application-Probleme in der Produktion beeinflussen die Rechner-Umgebung: die verbundenen Systeme und Anwendungs-Änderungen werden als Beispiel für die häufigste Quelle von Performance-Problemen aufgeführt.
Da mittlerweile 50 Prozent der Unternehmen mindestens alle vier Wochen Änderungen in Webanwendungen umsetzen, werden Probleme die durch diese Änderungen hervorgerufen werden, immer häufiger.
Code bugs wurden nur als einer von sieben Application Performance-Problemen angeführt.
Viren, Hackerangriffe und Fremdzugriffe auf ein Netzwerk haben sich als Grund für Anwendungs-Probleme verdoppelt. Die Häufigkeit stieg auf 2,1 Prozent von 1,2 Prozent in 2003.


Management Tools beschleunigen die Problem-Lösung

Die Anzahl der Anwendungs-Probleme, die innerhalb einer Stunde gelöst werden können, ist für Unternehmen, die Java Management-Werkzeuge nutzen, fast zehn Prozent höher.
Unternehmen, die ein Java Management-Tool einsetzen, identifizieren 60 Prozent ihrer Anwendungs-Probleme in höchstens vier Stunden.
Weniger als die Hälfte aller Befragten setzen Werkzeuge ein, die die Performance ihrer Java-Applikationen exakt messen.



Verbreitung von Service Level Agreements – aber wie genau sind sie?

Service Level Agreements (SLAs) haben an Wichtigkeit zugenommen. 46 Prozent der Befragten behaupten, dass ihre Ergebnisse anhand von SLA-Vorgaben gemessen werden.
Aber nur 30 Prozent der Befragten glauben, dass sie die Möglichkeit haben, die Einhaltung der SLA’s mit Hilfe von Performance-Daten zu überprüfen.



Zwei Drittel der Beteiligten der Wily-Studie 2005 vertreten Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 50 Millionen US-Dollar — das andere Drittel besteht aus Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 500 Millionen US-Dollar.

„Die Studie von Wily beinhaltet detaillierte Informationen über das Wachstum und die Performance von Java-basierten Anwendungen der vergangenen zwei Jahre“, sagt Jasmine Noel, Principal Analyst von Ptak, Noel & Associates. „Die wachsende Komplexität von Rechner-Umgebungen hat die Performance von J2EE-Anwendungen zu einem wichtigen Bestandteil für ein erfolgreiches Business gemacht. Führende IT-Unternehmen mit unzureichenden Management- und Problem-Diagnose-Tools tragen ein ernstes Risiko in Bezug auf die Ausfallzeit von Anwendungen und den Umsatz-Verlust.“

Die Benchmark-Studie über J2EE Application Performance und –Verfügbarkeit von Wily Technology wurde in Auftrag gegeben, damit Unternehmen erkennen, wie wichtig die Performance ihrer Applikationen ist. Die Untersuchung beinhaltet Daten über die Verfügbarkeit und die Performance von laufenden Anwendungen, Application Management-Strategien, Tools und Techniken, Investment-Pläne für J2EE-Entwicklung und –Einsatz in der Zukunft, sowie die Entwicklung von komplexen Enterprise-Infrastrukturen.

Die gesamte Benchmark-Studie über J2EE Application Performance und –Verfügbarkeit von Wily Technology ist unter www.wilytech.com erhältlich oder bei Silvia Jonas.

Wily Technology Deutschland GmbH

Wily Technology ist ein Geschäftsbereich von CA und der marktführende Anbieter von Enterprise Application Management-Lösungen. Die Produkte von Wily Technology ermöglichen eine Echtzeit-Sicht auf tatsächliche Kundentransaktionen und helfen Unternehmen so, die Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit ihrer kritischen Web-Applikationen und Infrastrukturen erfolgreich aufrecht zu halten. Mit dem kollaborativen Management-Ansatz von Wily Technology können Anwendungsfehler oder Flaschenhälse schnell entdeckt und deren Ursache ermittelt werden. Damit lässt sich auch der Einfluss der Application Performance auf den Geschäftserfolg bestimmen. Zusammengefasst heißt das: besserer Kundenservice, stabilere Umsätze und höhere IT-Produktivität. Wily Technology ist ein Geschäftsbereich der Business Service Optimization (BSO)-Einheit von CA, die erstklassige Lösungen für Service, Asset-, Change- und Portfolio-Management anbietet. Außerdem bietet der Bereich die Voraussetzungen, um die besten IT Services zu liefern. Weitere Informationen zu Wily Technology finden sich unter http://www.wilytech.com/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.