IRIS Versiegelungskataster

Das "leichte" GIS für Abwassergebührensplitting

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Die Verwaltungsgerichtshöfe für Baden-Württemberg und Hessen haben sich dem Grundsatzurteil des Oberverwaltungsgerichts Münster (NRW) zu den Abwassergebühren angeschlossen. Damit ist die in vielen Gemeinden angewandte Berechnung der Kosten der Niederschlagswasserbeseitigung aufgrund der verbrauchten Frischwassermenge nichtig. Die Richter urteilten, dass die Frischwassermenge keinen verlässlichen Rückschluss darauf erlaubt, wie viel Regenwasser in die Kanalisation eingeleitet wird. Wegen dieser Grundsatzurteile ergibt sich für die Gemeinden in Baden-Württemberg, Hessen und NRW die zwingende Notwendigkeit der sofortigen Einführung einer gesplitteten Abwassergebühr.

Das IRIS Versiegelungskataster ermöglicht die komfortable Erfassung, Verwaltung und Analyse aller Versiegelungsflächen eines Grundstücks. Die Objekterfassung erfolgt direkt am Bildschirm und wird vom Programm umfangreich unterstützt. Mit dem logisch aufgebauten Werkzeugkasten kann die komplette Erfassung inklusive Attributierung schnell erledigt werden. Ergänzende Sachdaten (Flächenart, Versiegelungsgrad usw.) werden im gleichen Arbeitsgang praktisch automatisch zugeordnet. Die Ergebnisse für jedes Grundstück können auch nach Excel exportiert sowie inklusive Grafik komfortabel zur Serienbrieferstellung an Grundstückseigentümer genutzt werden.

Die Erfassung in IRIS kann z. B. auf Grundlage von eingelesenen ALK-Daten und Luftbildern erfolgen. Im Werkzeugkasten "Versiegelungsflächen" stehen für die grafische Erfassung standardmäßig die gängigen Flächenarten über entsprechende Icons zur Verfügung. Die Flächenarten enthalten direkt die benötigten Abflussfaktoren und können bei Bedarf auch angepasst und erweitert werden. Beim Erfassen werden automatisch die versiegelten Flächen für jedes Grundstück berechnet.

Weitere Informationen bei Widemann Systeme GmbH auf der GaLaBau 2010 in Nürnberg, Messegelände, Halle 5, Stand 5-328 und auf der INTERGEO 2010 in Köln, Messegelände, Halle 11.2, Stand 2H.141 sowie unter www.widemann.de.

Widemann Systeme GmbH, CAD- und GIS-Systemhaus

Das Wiesbadener Systemhaus Widemann Systeme GmbH mit Geschäftsstellen in Hamburg, Düsseldorf und München - einer der Pioniere unter den CAD- und GIS-Systemhäusern in Deutschland - ist seit Gründung im Jahre 1985 erfolgreich am Markt tätig. Innovative Produkte und konsequente Kundenorientierung haben das Unternehmen nicht nur im Anwendungsbereich der Stadtplanung zum Marktführer gemacht. Die gesamte Palette der CAD- und GIS-Produkte für die Bereiche der Planung, Auskunft und Visualisierung bis zu 3D-Stadtmodellen, immer ergänzt durch umfassende Dienstleistungen, gehört zum Leistungsspektrum der Widemann Systeme GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.