IRIS Spielgerätekataster

Sicherheitsmanagement für Spielplätze nach DIN/EN 1176

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Wenn es im kommunalen Umfeld darum geht, die Umsetzung der Verkehrssicherungspflicht bei Grünflächen, Bäumen und Spielgeräten zeitsparend und flexibel zu dokumentieren, ist IRIS GM von der Widemann Systeme GmbH in Wiesbaden eine hierfür maßgeschneiderte Lösung. Als vollständige Webapplikation zur Dateneingabe, bearbeitung und analyse von kommunalen Fachdaten ersetzt sie herkömmliche Desktop-Systeme. Der Vorteil liegt in der freien Kombination von Fachdaten mit beliebigen Geobasisdaten in einem System, das über einen einfachen Browser aufgerufen werden kann.

Auf Spielplätzen ist Sicherheit das oberste Gebot. Den Spielplatz-Betreibern obliegt die Verantwortung und sie tragen das Haftungsrisiko, wenn etwas passiert. Daher sind regelmäßige Kontrollen und ggf. die Beseitigung von Mängeln vorzunehmen. Die neue Fachschale Spielgeräte-Kataster dient insbesondere der fachgerechten Dokumentation dieser Maßnahmen für die Sicherheit der Spielplatzgeräte. Das Spielgerätekataster ergänzt somit die softwaregestützen Möglichkeiten zur Umsetzung der Verkehrssicherungspflicht für die Ausstattungsobjekte auf Spielplätzen und Grünanlagen.

Die Fachschale enthält vollständig hinterlegte Prüfkriterien gemäß DIN/EN 1176 pro Spielgerätetyp und wurde in Zusammenarbeit mit dem TÜVzertifizierten Landschaftarchitekturbüro Ammermann + Döhler in Bamberg erarbeitet. In der DIN/EN 1176 (Teil 1-7) werden allgemeine Sicherheitsanforderungen und die dazugehörigen Prüfverfahren festgelegt. Zusätzlich wird die Sicherheit von speziellen Spielplatzgeräten geregelt.

Neben der Ersterfassung von Spielgeräten können im Spielgeräte-Kataster, entsprechend der DIN/EN und den Empfehlungen der FLL, die Zustandsdaten bei Sicht- bzw. Funktionskontrollen sowie bei Verschleiß- und Jahreskontrollen aufgenommen und entsprechende Maßnahmen ausgewiesen werden. Die Arbeitsschritte werden mit Nachweis der Objekthistorie protokolliert. Die Spielgeräte werden im IRIS-Kartenbild im räumlichen Kontext zu den Geobasisdaten oder anderen integrierten Fachdaten dargestellt und stehen u. a. für Abfragen und Berichte in IRIS bereit. Die Kataster-Fachschale Spielgeräte fügt sich somit nahtlos ein in IRIS, das Integrative Rauminformationssystem von Widemann Systeme für die kommunale Auskunft.

Damit ist das Spielgeräte-Kataster eine übersichtliche und einfache, in fachlichen Belangen komplette und rechtssichere Lösung, die z. B. für Kommunen oder Immobiliengesellschaften ein effizientes Werkzeug zur Verwaltung und Dokumentation ihrer Spielgerätebestände darstellt.

Weitere Informationen bei Widemann Systeme GmbH auf der GaLaBau 2010 in Nürnberg, Messegelände, Halle 5, Stand 5-328 und auf der INTERGEO 2010 in Köln, Messegelände, Halle 11.2, Stand 2H.141 sowie unter www.widemann.de.

Widemann Systeme GmbH, CAD- und GIS-Systemhaus

Das Wiesbadener Systemhaus Widemann Systeme GmbH mit Geschäftsstellen in Hamburg, Düsseldorf und München - einer der Pioniere unter den CAD- und GIS-Systemhäusern in Deutschland - ist seit Gründung im Jahre 1985 erfolgreich am Markt tätig. Innovative Produkte und konsequente Kundenorientierung haben das Unternehmen nicht nur im Anwendungsbereich der Stadtplanung zum Marktführer gemacht. Die gesamte Palette der CAD- und GIS-Produkte für die Bereiche der Planung, Auskunft und Visualisierung bis zu 3D-Stadtmodellen, immer ergänzt durch umfassende Dienstleistungen, gehört zum Leistungsspektrum der Widemann Systeme GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.