"WISSENSWERTE" bringt Journalisten und Wissenschaftler zusammen

Bremer Forum für Wissenschaftsjournalismus geht in die siebte Runde

(PresseBox) (Bremen, ) Wie entstehen Grenzwerte? Welche Chancen und Risiken bietet die Nanotechnologie? Und: Wie gut ist die Berichterstattung über Homöopathie? Antworten auf diese und andere spannende Themen will die "WISSENSWERTE 2010" liefern. Der Kongress für Wissenschaftsjournalistinnen und -journalisten im deutschsprachigen Raum findet von Montag, 8. November, bis Mittwoch, 10. November 2010 zum siebten Mal im Congress Centrum Bremen statt.

Die "WISSENSWERTE" startet am Montag, 8. November, um 12.30 Uhr mit einem Vortrag von Prof. Dr. Andreas Kreiter von der Universität Bremen: "Wissenschaft im Kreuzfeuer der Medien".

Der Kongress beschäftigt sich in diesem Jahr außerdem mit Themen, die um bloggende Wissenschaftler, die alternde Gesellschaft oder wissenschaftliche Trends bei Radio- und TV-Sendern kreisen. Für Abwechslung am Abend und die Möglichkeit zur Vernetzung untereinander ist ebenfalls gesorgt: Am ersten Tag wird der HEUREKA-JournalistenPreis verliehen, am zweiten steigt die Wissens-Party. Am letzten Tag laden die "WissensOrte" dazu ein, Forschungseinrichtungen im norddeutschen Raum zu besuchen und dabei für eigene Geschichten zu recherchieren. Die "WISSENSWERTE" werden abgerundet durch den "WissensCampus", auf dem sich unter anderem wissenschaftliche Einrichtungen präsentieren.

Organisiert wird der Kongress von der Initiative Wissenschaftsjournalismus und der Messe Bremen. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Fallturm-Runde, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, sanofi pasteur MSD, dem Wort & Bild-Verlag, BASF, der Robert Bosch Stiftung und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Darüber hinaus engagieren sich als Partner der Deutsche Journalistenverband Bremen, TELI, die Wissenschaftspressekonferenz und der Verband Deutscher Medizin-Journalisten.

Die Drei-Tageskarte kostet 138 Euro, Mitglieder der Verbände DJV, WPK, TELI und VDMJ zahlen 108 Euro bei einer Buchung bis zum 22. Oktober. Eine Tageskarte für den 8. November schlägt mit 70 Euro, eine für den 9. November mit 88 Euro zu Buche. Eine Anmeldung ist im Internet unter www.wissenswerte-bremen.de möglich. Dort findet sich auch das ausführliche Programm der "WISSENSWERTE".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.