Sicheres Datenhandling für Forschungsflieger

Werum Software & Systems AG rüstet Polarflugzeug des Alfred Wegener Instituts mit Messdatenmanagementsystem aus

(PresseBox) (Lüneburg, ) Forschen für den Klimaschutz: Damit die durch das neue Forschungsflugzeug Polar 6 erhobenen Messdaten effizient gemanagt und sicher archiviert werden, setzt das Alfred Wegener Institut für Polar- und Meeresforschung in der Helmholtz-Gemeinschaft (AWI) auf das Datenmanagementsystem der Werum Software & Systems AG.

Während der jeweils bis zu achtstündigen Messflüge über der Arktis und Antarktis nehmen spezielle Frontendmodule die durch wissenschaftliche Instrumente und Sensoren gemessenen Signale direkt an der Messstelle auf. Herzstück der Module sind CompactRIO-Systeme von National Instruments; die Anpassung und Integration aller Hardwarekomponenten erfolgte durch S. E. A. Datentechnik, einem Partnerunternehmen von Werum.

In den Frontendmodulen werden die Daten digitalisiert, mit einem Zeitstempel versehen und über das Netzwerk an das zentrale Datenmanagementsystem (DMS) von Werum weitergesendet. DMS-Serverprozesse nehmen die Datenpakete auf und verteilen sie in Echtzeit im Bordnetz. Zeitgleich erfolgt eine schritthaltende Speicherung auf Halbleiterfestplatten (SSD). Diese können große Informationsmengen schnell aufnehmen und sind den starken Vibrationen während des Fluges und der Landung gewachsen. Bei der Echtzeitverteilung werden die Daten an die angeschlossenen Visualisierungsclients gesendet, damit die Wissenschaftler die korrekte Signalerfassung bereits während des Fluges überprüfen können. Die Visualisierungsclients ermöglichen privilegierten Anwendern zudem Messinstrumente über eine konfigurierbare Kommandoschnittstelle zu steuern.

Ist das Flugzeug gelandet, entfernen Mitarbeiter die Halbleiterfestplatten aus dem Bordsystem und extrahieren mittels der webbasierten Werum-Lösung die in Archive-Sets gespeicherten Messdaten im Bodensystem. Am Ende einer Kampagne werden die gesammelten Archive-Sets zum Zentralarchiv des AWI nach Bremerhaven geliefert und dort nach Rücksprache mit den Forschern für die wissenschaftliche Nutzung freigegeben. Für die Datenextraktion aus dem Zentralarchiv steht wiederum das System von Werum zur Verfügung.

"Die offene, modulare Architektur der Werum-Lösung macht uns dabei sehr flexibel", so Peter Gerchow vom Alfred Wegener Institut und verantwortlich für Massendatenmanagement und IT-Systeme. "Wir können den Leistungsumfang einfach an neue Anwendungen anpassen und sind in der Lage, nahezu beliebige Sensorsignale zu erfassen, zu verarbeiten und auszuwerten."

Zukünftig sollen die durch Polar 6 aufgenommenen Daten auch mit Messdaten aus anderen Quellen wie zum Beispiel Forschungsschiffen verknüpft werden, die ebenfalls mit dem Datenmanagementsystem von Werum ausgestattet sind. Das wird die Auswertungsmöglichkeiten vergrößern und zu einem verbesserten Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Ozean, Eis und Atmosphäre beitragen.

Über das Alfred Wegener Institut für Polar- und Meeresforschung in der Helmholtz-Gemeinschaft

Das Alfred-Wegener-Institut forscht in der Arktis, Antarktis und den Ozeanen der mittleren und hohen Breiten. Es koordiniert die Polarforschung in Deutschland und stellt wichtige Infrastruktur wie den Forschungseisbrecher Polarstern und Stationen in der Arktis und Antarktis für die internationale Wissenschaft zur Verfügung. Das Alfred Wegener Institut ist eines der 17 Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft, der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Weitere Informationen unter www.awi.de.

Werum IT Solutions GmbH

Werum Software & Systems AG ist eines der größten und am längsten etablierten unabhängigen Softwareunternehmen Deutschlands. In international vernetzten Teams entwickeln Experten marktführende IT-Lösungen für weltweit bekannte Konzerne. In seinem Geschäftsgebiet Messdatenmanagementsysteme realisiert Werum Softwareprodukte und -projekte für verschiedene Branchen - unter anderem Industrie und Forschung, Automotive, Luft- und Raumfahrt sowie Schifffahrt. Ausgereifte, zuverlässige und praxiserprobte Lösungen fußen auf über 40 Jahren Erfahrung des Unternehmens und seiner Mitarbeiter. Umfassende IT-Services runden die Bandbreite der kundenorientierten Dienstleistungen ab. An seinem Hauptsitz in Lüneburg sowie an acht weiteren Standorten in Deutschland, Frankreich, USA, Japan und Singapur beschäftigt das 1969 gegründete IT-Unternehmen rund 450 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.werum.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.