Hoher Besuch

Ministerpräsident Oettinger und Volker Kauder bei WERMA

(PresseBox) (Rietheim-Weilheim, ) Was bewegt derzeit die heimische Wirtschaft? Diesen und anderen Fragen ging Ministerpräsident Günther Oettinger bei seinem Besuch im Landkreis Tuttlingen nach. Zusammen mit CDU/CSU-Fraktionsvorsitzendem Volker Kauder, Regierungspräsident Julian Würtenberger und Landrat Guido Wolf besuchte er am Montag, den 20 Juli 2009, die Rietheimer Firma WERMA Signaltechnik.

"Ich habe schon viel von WERMA gehört. Signalgeräte von WERMA sind Teil der Sicherheitskonzeption im Maschinenbau. Mit ihren Produkten haben Sie eine tolle Marktstellung erreicht", sagte Ministerpräsident Günther H. Oettinger an WERMA-Geschäftsführer Matthias Marquardt gewandt.

Wirtschaftskrise und Lösungsansätze

WERMA-Geschäftsführer Matthias Marquardt gab Oettinger und den anwesenden Gästen einen Einblick in die wirtschaftliche Lage, Erfolgsgeheimnisse und aktuelle Trends der Sicherheitstechnik.
Von der Wirtschaftskrise betroffen, hat WERMA im ersten Quartal 2009 einen Umsatzrückgang von minus 28 Prozent verzeichnet. Doch mit Kurzarbeit, Weiterbildung und anderen Mitteln will das 220-Mitarbeiter-Unternehmen seine Beschäftigten halten und denkt bereits an die Zeit nach der Krise. So ermöglicht WERMA seinen Beschäftigten ab Herbst eine Ganztagesbetreuung für ihre Kinder.

WERMA steht zu den Mitarbeitern

Landrat Guido Wolf nahm den Faden auf und hob hervor: "Es ist eine große Stärke der mittelständischen Wirtschaft, dass sie in Zeiten der Krise zu ihren Mitarbeitern steht." Auch zum Thema Kinderbetreuung äußerte sich Wolf: "Der Landkreis hat in der letzten Zeit seine Kapazität an Kinderbetreuungsplätzen verachtfacht."

Zuversichtlich zeigte sich Oettinger, dass die Sicherheitstechnik und Optimierung in Arbeitsprozessen zunehmen wird und dass das Unternehmen weiterhin andere Anwendungsgebiete erobere. Hierfür gab er dem Unternehmen die besten Wünsche mit auf den Weg.

Mit beim WERMA-Besuch dabei waren CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender Volker Kauder, Regierungspräsident Julian Würtenberger, Landrat Guido Wolf, die neue Direktorin der Agentur für Arbeit in Rottweil Sibylle Liechti, Rietheims Bürgermeister Jochen Arno, Rietheims Pfarrer Matthias Kohler, Kreiskämmerer Diethard Bernhard, Sozialdezernent Bernd Mager, sowie die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Santina Intemperante.

BU: WERMA-Geschäftsführer, Matthias Marquardt & Ministerpräsident Günther H. Oettinger
- Infomierte über die aktuelle Wirtschaftslage bei WERMA Signaltechnik: WERMA-Geschäftsführer, Matthias Marquardt im Gespräch mit Ministerpräsident Günther H. Oettinger (vorne v.l.n.r.). Regierungspräsident Julian Würtenberger hat Oettinger auf seinem Besuch begleitet (hinten rechts)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.