Frost & Sullivan-Studie: Webkonferenz-Lösungen bieten einen ROI von mehreren hundert Prozent

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts Frost & Sullivan können Unternehmen mit Webkonferenz-Lösungen eine extrem kurze Amortisationszeit erzielen.

Frost & Sullivan hat eine umfangreiche Fallstudie* über den ROI von Webkonferenzen durchgeführt. Der ROI wurde dabei exemplarisch bei einem renommierten Fortune-500-Unternehmen berechnet, das Webkonferenz-Lösungen von WebEx im Vertrieb und Schulungsbereich nutzt. Die Eckdaten der ROI-Fallstudie lassen sich auf die Mehrzahl anderer Unternehmen übertragen.

Seiner detaillierten ROI-Analyse hat Frost & Sullivan die Einsparungen bei den Reisekosten sowie die durch die Zeitersparnis gestiegene Produktivität und Effektivität zugrunde gelegt. Das analysierte Unternehmen führt im Jahr knapp 100 Webmeetings durch, womit jedes Jahr rund 390 Stunden Dienstreisen eingespart werden. Die Produktivität eines Mitarbeiters steigt dabei um 10 Prozent. Setzt man sämtliche Ausgaben für die Webkonferenzen entgegen, also die einmalige Einrichtungsgebühr und die jährlichen Mietkosten der Webkonferenz-Lösung, hat sich die Investition im Vertrieb schon nach drei, bei Trainings nach nur vier Monaten amortisiert. Auf dieser Basis spart das Unternehmen jährlich mehrere zehntausend Dollar. Als Gesamt-ROI hat Frost & Sullivan einen Betrag von 465 Prozent errechnet.

"Webkonferenzen werden immer mehr zu einer zwingenden Notwendigkeit für Unternehmen, die ihre Produktivität steigern und gleichzeitig Kosten senken wollen", sagt Roopam Jain, Analyst bei Frost & Sullivan und Autor der Studie. "Neben den beiden Hauptvorteilen - Reisekosten- und Zeitersparnisse- unterstützen Webkonferenzen Unternehmen dabei, Produkte schneller auf den Markt zu bringen und die Mitarbeiter-Produktivität zu erhöhen." Das spezielle, Prozess-orientierte Design von WebEx-Applikationen sei dabei einer der Hauptgründe für solch hohe ROI-Ergebnisse: "Um wirklich effektiv zu sein, müssen Webkonferenz-Technologien gesamte Business-Prozesse auch in den verschiedensten Szenarien abbilden und den Workflow vor, während und nach Online-Meetings straffen können."

Die ausführliche Frost & Sullivan-Fallstudie steht zum Download bereit unter www.webex.com/go/whitepaper.

* "Measuring the True Business Benefits of Web Collaboration: Demystifiying the Productivity Paradox", September 2005

WebEx Communications, Inc

WebEx ist der weltweit führende Anbieter von On-Demand-Collaboration-Anwendungen. WebEx-Lösungen decken spezifische Unternehmensanforderungen in den Bereichen Vertrieb, Support, Training, Marketing und Entwicklung ab. Seine Services stellt WebEx über das MediaTone-Netzwerk zur Verfügung, eine Kommunikationsinfrastruktur, die speziell zur Bereitstellung von On-Demand-Anwendungen entwickelt wurde. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien; in Deutschland ist WebEx in Düsseldorf vertreten. Nähere Informationen gibt es unter www.webex.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.