NRW.TV verdoppelt seine Zuschauerzahl

Düsseldorfer Landessender legt auch beim Gewinn zu. Neue Formate geplant

(PresseBox) (Essen / Düsseldorf, ) Der Düsseldorfer Landessender NRW.TV, an dem die WAZ Mediengruppe eine Minderheitsbeteiligung hält, hat seine Zuschauerzahl innerhalb eines Jahres verdoppelt. Grund dafür ist unter anderem die Programmausweitung auf 24 Stunden Ende 2007. Laut einer aktuellen repräsentativen Untersuchung des renommierten Instituts INNOFACT lag der weiteste Seherkreis (in den letzten 14 Tagen NRW.TV geschaut) bei 4,28 Millionen Zuschauern. Die "Seher gestern" sind inzwischen auf 530.000 Menschen in Nordrhein-Westfalen angestiegen. 1,71 Millionen schalten mindestens einmal pro Woche und 690.000 mehr als viermal pro Woche NRW.TV ein.

Parallel dazu hat der Sender das Jahr 2008 mit einem deutlichen Gewinn abgeschlossen. Nachdem NRW.TV bereits zwei Jahren nach Gründung 2005 den Break-Even erreicht hatte, konnte in 2008 der Gewinn noch gesteigert werden.

"Wir sind inzwischen eine feste Größe in Nordrhein-Westfalen. Das haben wir einer sehr engagierten Mannschaft von Videojournalisten und Redakteuren zu verdanken, die jeden Tag mit Leidenschaft Programm machen", sagt der geschäftsführende Gesellschafter Ralf G. Neumann, der NRW.TV gemeinsam mit n-tv-Gründer Karl-Ulrich Kuhlo 2005 gestartet hatte.

Rüdiger Oppers, Chefredakteur der Essener "Neuen Ruhr / Neuen Rhein Zeitung", ebenfalls NRW.TV-Geschäftsführer und verantwortlich für das gesamte Fernsehgeschäft der WAZ Mediengruppe, erklärt: "NRW.TV ist für uns ein wichtiger strategischer Baustein in der crossmedialen Vernetzung von Zeitung, Radio und Internet. Wir werden diesen Erfolg weiter ausbauen und in 2009 im Bereich Information und Unterhaltung weitere programmliche Ideen und Akzente setzen."

NRW.TV ist inzwischen Europas größter Regionalsender.

WAZ NewMedia GmbH & Co. KG

Die WAZ Mediengruppe mit Hauptsitz in Essen ist eines der bedeutendsten europäischen Medienunternehmen. Zu ihr gehören allein im Printbereich 33 Tages- und 18 Wochenzeitungen, 176 Publikums- und Fachzeitschriften, 107 Anzeigenblätter und 400 Kundenzeitschriften. In Deutschland gibt das Unternehmen elf Tageszeitungen in Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Niedersachsen und Nordbayern heraus. Die vier NRW-Titel "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ), "Westfälische Rundschau" (WR), "Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung" (NRZ) und "Westfalenpost" (WP) haben eine Druckauflage von 1 Million Exemplaren. Die Anzeigenblätter der WVW/ORA sind Marktführer in Deutschland und Europa mit einer wöchentlichen Auflage von über 5 Millionen Exemplaren allein in NRW. Die WAZ Mediengruppe, für die 18.000 Mitarbeiter tätig sind, hält Mehrheitsbeteiligungen an elf lokalen Radiosendern in NRW und betreibt Deutschlands größtes regionales Internetportal, DerWesten.de. Auf dem Fernsehmarkt hat sich das Haus an NRW.TV und dem albanischen Sender "Vizion+" beteiligt. Im Magazinbereich besitzt die WAZ-Gruppe unter anderem den Münchener Gong Verlag ("Gong", "TV direkt"), den Westdeutschen Zeitschriften-Verlag ("Neue Welt", "Frau im Spiegel") sowie zahlreiche Tier-, Rätsel- und Fachzeitschriften. Außerhalb Deutschlands engagiert sich die WAZ Mediengruppe auf dem österreichischen Zeitungsmarkt ("Kronen Zeitung", "Kurier") sowie in Kroatien, Serbien, Mazedonien, Bulgarien, Rumänien, Ungarn und in Russland. Darüber hinaus gehören 16 Druckereien im In- und Ausland zum Unternehmen. Im Jahr 2006 erwirtschaftete das Haus einen Umsatz von 1,741 Mrd. Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.