Größte Wärmepumpen-Siedlung Europas kurz vor der Vollendung

(PresseBox) (Herne, ) Vor wenigen Tagen, Anfang Oktober, begannen in Köln-Niehl die Bauarbeiten am letzten und siebten Baufeld der bei der Grundsteinlegung im März 2007 größten Wärmepumpen-Siedlung Europas. Das Neubauprojekt "Niehler WohnArt" der Kölner Immobiliengesellschaft GAG wird in der Endstufe 400 Wohnungen und Einfamilienhäuser umfassen. Die ersten sechs Baufelder sind bereits bezogen. Jeden Abschnitt beheizt eine eigene Grundwasser-Wärmepumpe. "Niehler WohnArt" profitiert hier von den 40 Jahren Erfahrung des Wärmepumpen-Pioniers Waterkotte, der diese Art der Heizung und Kühlung bereits vor 40 Jahren zu einer heute nachgefragten Alternative zu fossilen Kesselanlagen entwickelt hat.

Nach Aussagen der GAG funktionieren alle installierten Maschinen problemlos. Insgesamt stellen 21 Saug- und Schluckbrunnen im Verbund mit den geplanten acht Wärmepumpen die verlangte Heizwärme von 1,7 MW bereit. Die Aggregate arbeiten mit einer durchschnittlichen Leistungszahl von 4,6. Das heißt, aus einer Kilowattstunde zu bezahlendem elektrischen Strom produzieren sie 4,6 kWh Wärme. Damit bewegen sich die Energiekosten für die Eigentümer und Bewohner der Niehler WohnArt auf einem unteren Niveau.

Die GAG will mit dem Projekt auf dem ehemaligen Siemens-Gelände ein Zeichen setzen und Vorbild für künftige Baumaßnahmen sein. Man habe sich aus der sozialen Mitverantwortung für die Umwelt für die Wärmepumpenanlage entschieden, so ein Sprecher der Immobiliengesellschaft.

Die EnergieAgentur.NRW hat im Vorfeld beratend an dem Konzept mitgewirkt und eine Minderung des CO2-Ausstoßes von ca. 50 Prozent gegenüber fossilen Brennstoffen errechnet. Die Auswirkungen steigender Primärenergiekosten können durch die Wärmepumpen um ca. 75-80 % reduziert werden, was für die GAG und vor allem für die Mieter einen enormen Vorteil bietet.

Sven Kersten, Leiter des Wärmepumpen Marktplatzes der EnergieAgentur NRW: "Das Projekt Niehler WohnArt zeigt sehr beeindruckend, dass die Nutzung regenerativer Energien nicht nur aus Gründen des Umweltschutzes sinnvoll ist, sondern vor allem auch aus wirtschaftlicher Sicht für die Wohnungswirtschaft große Vorteile bietet. Das macht den Wohnbestand besser vermietbar und führt zu einer geringen Fluktuation bei den Mietern."

www.energieagentur.nrw.de
www.waermepumpen-marktplatz-nrw.de
www.gag.de
www.waterkotte.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.