WatchGuard wird geadelt

Gemessen an verkauften Appliances gilt der IT-Sicherheits-Experte offiziell als weltweiter Marktführer im Bereich Unified Threat Management

(PresseBox) (Hamburg, ) Nach einer Analyse der Marktbeobachter IDC ist WatchGuard, Anbieter von Netzwerk-Sicherheitslösungen, Marktführer für Unified Threat Management (UTM)-Sicherheitsappliances. IDC bezieht sich dabei auf die Verkäufe von Geräten im zweiten Quartal 2005 in den mittleren Preissegmenten von 1.000,- bis 2.999,- und 1.000,- bis 5.999,- US-Dollar. Diese Preiskategorien basieren auf den tatsächlichen Verkaufspreisen, nicht auf den Listenpreisen. WatchGuard lässt damit in der Gesamtwertung die Wettbewerber SonicWALL, Fortinet und Cisco hinter sich.

Im Preissegment von 1.000,- bis 2.999,- US-Dollar hat WatchGuard in Deutschland die meisten Securityappliances (UTM) verkauft. Somit liegt WatchGuard weit vor Unternehmen wie Fortinet und SonicWALL und hat in dieser Kategorie doppelt so hohe Verkaufszahlen wie der Zweitplatzierte SonicWALL. In der Preiskategorie von 1.000,- bis 5.999,- US-Dollar behauptet WatchGuard in Deutschland ebenfalls seine Marktführerschaft.

IDC klassifiziert UTM-Sicherheitsappliances als Produkte, die verschiedene Sicherheitslösungen in einer Box integrieren. Diese Appliances müssen die Funktionen einer Netzwerk-Firewall, von Netzwerk-Intrusion-Detection beziehungsweise -Prevention-Systemen und einer Gateway-Antivirus-Lösung abdecken. Der UTM-Markt ist laut IDC der am schnellsten wachsende Bereich im Sicherheitsmarkt in Westeuropa. Dieser Markt hat verglichen mit 2003 eine Umsatzsteigerung von 252 Prozent auf 67 Millionen US-Dollar im Jahr 2004 erfahren. Bis 2009 prognostiziert IDC, dass der UTM-Gerätemarkt mit einem zu erwartenden Umsatz von 1,4 Milliarden US-Dollar zu den führenden Bereichen im europäischen Sicherheitsappliance Markt gehören wird.

„Der IDC-Report zeigt ganz klar, wie stark WatchGuard im Bereich der tatsächlich im mittleren Preissegment verkauften UTM-Appliances ist”, sagt Anna Focks, Senior Director EMEA bei WatchGuard. „Wir werden unsere UTM-Funktionalität weiter ausbauen, indem wir die Content-Filtering sowie SpamBlocking Funktionailitäten weiter optimieren und eine Lösungen gegen Spyware und IM anbieten – Maßnahmen, die notwendig sind, um Netzwerke vor den heutigen Gefahren gewissenhaft zu schützen.”

WatchGuard hat ein umfassendes Produktportfolio, um Unternehmensnetzwerke jeder Größe zu sichern. Die Firebox X Core ist die Flaggschiff-Produktreihe von UTM-Appliances. Durch die Kontrolle des Netzwerkverkehrs liefert die Lösung auf verschiedenen Ebenen Schutz – Viren, Würmer, Spyware, Trojaner und kombinierte Angriffe werden proaktiv abgewehrt, ohne sich dabei auf Signaturen verlassen zu müssen. Die Firebox X Peak liefert einen Firewall-Durchsatz von 1 Gbit/sec und kann damit die UTM-Sicherung auch für technisch ausgereifte Netzwerke bieten.

WatchGuard Technologies GmbH

WatchGuard Technologies bietet seit 1996 "Best-in-Class-Netzwerksicherheitslösungen" für Industrieunternehmen und zählt inzwischen zu den weltweiten Marktführern für Unified Threat Management (UTM)-Sicherheitsprodukte. Basierend auf einer zuverlässigen Firewall- und VPN-Technologie stellt die Firebox-X-Produktreihe von WatchGuard die branchenweit beste Kombination aus höchster Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Kunden-Support für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dar. Der IT-Sicherheitsanbieter mit Sitz in Seattle (USA) verfügt über mehrere Standorte in Nordamerika, Europa, Lateinamerika sowie im asiatischen Pazifikraum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.