Printing Summit: Kreative Printwerbung und innovative Produktionstechnik

(PresseBox) (Darmstadt/Paris, ) Der vom Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA) bereits zum dritten Mal veranstaltete Printing Summit wird im März dieses Jahres in Berlin stattfinden. Er bietet den Teilnehmern aus Verlags- und Druckhäusern wertvolle Anregungen, wie sich neueste Technik erfolgreich einsetzen lässt und kreative Konzepte für Printwerbung den Ertrag steigern können.

Der am 21. und 22. März im Hotel NH Berlin Friedrichstraße stattfindende Printing Summit 2012 wartet mit Erfolgsstorys führender Druckereien und Verlage aus aller Welt auf. Dabei werden u.a. folgende Themen zur Sprache kommen: innovative Printwerbung, umweltfreundliche Produktion, Mitarbeiter-Motivation, Innovationen im Druck und Auflagensteigerung.

Die Konferenzteilnehmer erwartet überdies ein Besuch der Axel-Springer-Druckerei in Berlin-Spandau, einem der größten Druckhäuser Europas.

Nähere Informationen zur Konferenz sind abrufbar unter http://www.wan-ifra.org/de/events/printing-summit-2012.

Es werden u.a. folgende Referenten vertreten sein:

- Rainer Esser, Geschäftsführer der ZEIT, die für nachhaltigen Erfolg auf innovative Druckprodukte in Verbindung mit Qualitätsjournalismus und redaktioneller Vielfalt setzt.

- Marius Fink, Leiter Technische Koordination bei COOP Presse in der Schweiz, der einen Überblick über die Entwicklungen bei mineralölfreien Druckfarben und deren ökologische Vorteile geben wird.

- Kasturi Balaji, Geschäftsführender Direktor von Kasturi & Sons, der Herausgeber der indischen Zeitung The Hindu, der die Ergebnisse einer Fallstudie vorstellen wird. Hierbei wurde in Indien ein Inline-Farbregelungssystem "japanischer Art" getestet, bei dem eine ganze Druckseite abgetastet wird, was als effizienter gilt als Systeme mit verfahrbarer Kamera, wie sie in westlichen Ländern weithin üblich sind.

- Alexis Lozano Medina, Direktor von Editorial Prensa Canaria und Professor an der Universität von Las Palmas in Spanien, der über eine kürzlich durchgeführte Studie zu den Umweltauswirkungen von Coldset- im Vergleich zum Inkjet-Druck für die Zeitungsproduktion berichten wird.

- Assaf Avrahami, CEO von Yedioth Information Technology in Israel, der eine Reihe von technischen Neuerungen vorstellen wird, mit denen sich die Makulatur verringern und die Logistik verbessern lässt.

- Sally Pirri, Produktionsleiterin der - an verschiedenen Produktionsstandorten im ganzen Land gedruckten - überregionalen kanadischen Zeitung The Globe and Mail. Pirri stellt einige der ungewöhnlichen, aber wirksamen Methoden zur Motivation der Mitarbeiter des Lohndruckunternehmens vor, von dem die Zeitung produziert wird.

- Caroline Little, Präsidentin und CEO des amerikanischen Zeitungsverbands Newspaper Association of America, die als Keynote-Referentin die Konferenzteilnehmer über die derzeitige Lage der Zeitungsbranche in den USA informieren wird.

- Maria Moroni, Leiterin der Kommunikations- und Pressestelle bei Assocarta in Italien und Verfechterin des Mediums Print, die erläutern wird, wie sich Printmedien ihrer Ansicht nach wirksamer vermarkten lassen.

- Sanat Hazra, Technischer Direktor von Bennett, Coleman & Co Ltd, dem Herausgeber der indischen Zeitung The Times of India, die im vergangenen Jahr für großes Aufsehen sorgte, als sie im Rahmen einer Werbekampagne für Volkswagen Tausende von Zeitungsexemplaren mit Sprachchips aussstattete. Hazra wird aufzeigen, dass der Einfallsreichtum und die Kreativität von Printwerbung dort nicht haltmachen.

- Luiz Alberto Albuquerque, Geschäftsführender Direktor der Zeitung Correio da Bahia, die in Brasilien, wo Printmedien nach wie vor im Wachstum begriffen sind, bereits mit zahlreichen Preisen im Bereich Printwerbung ausgezeichnet wurde.

- Wim Maes, Technischer Leiter des Eco Print Center in Belgien, das u.a. die Zeitung De Morgen druckt und die viel gelobte "grüne Ausgabe" für den Umweltgipfel in Kopenhagen produziert hat.

Sämtliche Vorträge der Konferenz (bei der übrigens auch ein iPad verlost wird) werden simultan Englisch-Deutsch bzw. Deutsch-Englisch gedolmetscht. Umfassende Informationen sind unter http://www.wan-ifra.org/de/events/printing-summit-2012.

WAN-IFRA

WAN-IFRA, mit Sitz in Paris, Frankreich, und Darmstadt, Deutschland, sowie Regionalbüros in Singapur, Indien, Spanien, Frankreich und Schweden, ist der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien und vertritt mehr als 18.000 Publikationen, 15.000 Online-Sites und über 3000 Unternehmen in mehr als 120 Ländern. Vorrangiges Ziel des Verbandes ist die Verteidigung und Förderung von Pressefreiheit, Qualitätsjournalismus und redaktioneller Integrität sowie die Entwicklung von erfolgreichen Geschäftsaktivitäten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.