Planung neuer Zeitungsdruckereien

Neuer WAN-IFRA Special Report

(PresseBox) (Darmstadt, ) WAN-IFRA gibt die Veröffentlichung eines neuen Special Reports zum Thema "Neue Druckereien" bekannt. Dieser Forschungsbericht ist das Ergebnis eines Projektes, das insofern ungewöhnlich ist, als es von einer deutsch-indischen Forschungsgruppe mit Vertretern der Technischen Universität Chemnitz und der Universität Manipal durchgeführt wurde. Betreut wurde das Projekt durch das IFRA South Asian Committee. Der Special Report, der in englischer Sprache bereits online verfügbar ist (kostenloser Download für WAN/IFRA-Mitglieder unter www.ifra.com/specialreports), wird zur Publish Asia / IFRA India Expo and Conference (23. bis 25. September 2009) in Chennai, Indien, der Fachöffentlichkeit vorgestellt.

Mit Blickpunkt auf den indischen Zeitungsmarkt . . .

Der Zeitungsmarkt in Indien hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und ist geprägt von steigenden Auflagen und der anhaltenden Einführung neuer Titel. Pro Tag werden 99 Millionen Zeitungsexemplare verkauft. Aufgrund der Größe des Landes sind verteilte Produktionskapazitäten erforderlich und dazu werden derzeit an vielen Stellen in Indien verschiedene Arten von neuen Druckereien geplant und errichtet. Da es kein Standardverfahren für die Errichtung neuer Druckereien gibt, wurde vom IFRA South Asian Committee ein Projekt initiiert und begleitet, um indische Zeitungshäuser bei diesem Prozess zu begleiten. Kasturi Balaji, Vorsitzender des IFRA South Asia Committee, erklärt hierzu: "In den letzten Jahren haben indische Zeitungen eine Reihe neuer Druckereien (von ganz kleinen bis hin zu sehr großen Betrieben) gebaut und erhebliche Summen investiert. Vor diesem Hintergrund und mit Blick auf den künftigen Bedarf wollte das IFRA South Asia Committee untersuchen, ob es möglich sei, standardisierte Planungskonzepte für die Errichtung von Druckereien im indischen Kontext zu entwickeln. Ich bin sicher, dass dieser WAN-IFRA Special Report für unsere Branche überaus wertvoll sein wird."

. . . aber auch für Zeitungsprojekte in aller Welt

Auch wenn dieser Special Report von seinem Ansatzpunkt her eigentlich für den indischen Markt konzipiert ist, sind die Leitlinien für Management, Planung und Ausführung sowie die detaillierten Checklisten zweifellos von hohem Nutzwert für Zeitungsunternehmen weltweit, die Projekte zum Bau neuer Druckereien planen. Man findet hier Tipps zu Projektmanagement, Materialien und Workflows, Bauplanung, Auswahl der Ausrüstungen, Maschineninstallation und Druckmaschinenabnahme, um nur einige Punkte herauszugreifen. Der Bericht stellt alle Fragen, die geklärt werden müssen, um einen zweckmäßigen und technisch einwandfreien Druckerei-Neubau zu gewährleisten. Auf 64 Seiten finden sich alle Informationen, die ein neues Druckereiprojekt zu einem Erfolg machen.

Der Special Report liegt zurzeit in Englisch vor; Versionen in Deutsch und Französisch werden folgen.

WAN-IFRA

WAN-IFRA (www.wan-ifra.org), mit Sitz in Paris, Frankreich, und Darmstadt, Deutschland, sowie Regionalbüros in Frankreich, Spanien, Schweden, Singapur und Indien, ist der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien und vertritt mehr als 18 000 Publikationen, 15 000 Online-Sites und über 3000 Unternehmen in mehr als 120 Ländern. Die Organisation entstand durch den Zusammenschluss zwischen dem Weltverband der Zeitungen (WAN) und IFRA, der Research- und Serviceorganisation für die Zeitungsindustrie.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.