WACKER DYMATIC Silicones bezieht neuen Verwaltungs- und Produktionsstandort

(PresseBox) (München, ) WACKER DYMATIC Silicones, ein Gemeinschaftsunternehmen der Wacker Chemie AG, München, und der DYMATIC Chemicals Inc. in Shunde, China, hat eine neue Anlage für Siliconemulsionen in Betrieb genommen. Sie befindet sich auf dem neuen Firmensitz des Unternehmens in Shunde (Provinz Guangdong). Die Produktionskapazität beträgt rund 4500 Tonnen im Jahr. Das Spezialchemieunternehmen beabsichtigt, verstärkt die Textil-, Faser- und Lederindustrie in Südchina mit Siliconemulsionen zu beliefern und damit seine Position auf diesem Markt weiter auszubauen.

Neben der Emulsionsanlage wurden am neuen Standort auch noch eine Lagerhalle und ein Verwaltungsgebäude für die 30-köpfige Belegschaft errichtet. Letzteres dient dem Unternehmen als offizieller Firmensitz. "WACKER DYMATIC Silicones nutzte bisher die Infrastruktur von DYMATIC Chemicals in Shunde. Doch das Unternehmen braucht einen eigenen Standort, um weiter erfolgreich zu wachsen", erläuterte Dr. Christoph von Plotho, Leiter des Geschäftsbereichs WACKER SILICONES, den Ausbau. "Mit der neuen Anlage können wir unsere Produktion in Shunde weiter ausbauen und Kunden in Südchina noch besser versorgen. Das stärkt unsere Stellung als ein führender Anbieter von Siliconemulsionen im regionalen Markt."

Im Mai 2008 hatte WACKER DYMATIC Silicones bereits in Zhangjiagang (Provinz Jiangsu) eine Anlage für Siliconemulsionen und Prozesshilfsmittel für die chinesische Textil-, Faser- und Lederindustrie eröffnet. "Beide Anlagen werden dazu beitragen, dass wir noch schneller auf die Anforderungen des chinesischen Marktes reagieren, die Kundenbetreuung vor Ort optimieren und Siliconprodukte nach international anerkannten Qualitätsstandards anbieten können", sagte Tony Huang, Vorstandsvorsitzender von DYMATIC Chemicals Inc..

Silicone sind bei der Herstellung von Textilien, Leder und Fasern oft unverzichtbar sowohl für die Produkteigenschaften als auch für den reibungslosen Ablauf der Produktionsprozesse. In Textilien sorgen sie beispielsweise für besondere Textileigenschaften wie Glätte, Glanz, Weichgriff, Fülle oder Elastizität. Gleichzeitig bieten sie hohe Funktionalität wie Wasserabweisung, gutes Pflegeverhalten oder dauerhafte Frische. Verarbeitungstechnische Vorteile umfassen einfache Vernähbarkeit, beschleunigte Prozessabläufe für mehr Effektivität und Sicherheit und wirksame Schaumkontrolle für reibungslose Prozesse, mehr Wirtschaftlichkeit und gleich bleibend hohe Produktqualität.

WACKER SILICONES

Der Geschäftsbereich WACKER SILICONES ist einer der weltweit größten Hersteller von Siliconprodukten mit über 3.000 hochspezifischen und innovativen Produkten. Die Produktpalette reicht von siliconbasierten Ölen, Emulsionen, Harzen, Elastomeren und Dichtstoffen über Silane bis hin zu pyrogener bzw. hochdisperser Kieselsäure. Die Produkte zeichnen sich durch ein erhebliches Wertschöpfungspotenzial für die Kunden aus, da sie Wert und Leistungsfähigkeit von deren Endprodukten steigern. Silicone von WACKER SILICONES finden unter anderem in der Bau-, Chemie-, Kosmetik-, Textil-, Automobil-, Papier- und Elektronikindustrie Verwendung. DYMATIC Chemicals DYMATIC Chemicals Inc. ist ein führender chinesischer Hersteller von Textilhilfsmitteln und anderen Feinchemikalien. 1989 gegründet, betreibt das Unternehmen mittlerweile 10 Standorte in der Region. Das Geschäftsportfolio von DYMATIC Chemicals umfasst Produktentwicklung und Produktion, Marketing, Vertrieb und technische Unterstützung. DYMATIC beschäftigt 600 Mitarbeiter, darunter auch mehr als 200 Techniker und 50 erfahrene Technologieexperten. Das Unternehmen erhielt von der chinesischen Regierung die Auszeichnung "State High Technology Enterprise" (staatliches Hochtechnologie- Unternehmen) und wurde von der British Standards Institution (BSI) nach ISO 9001 and ISO 14001 zertifiziert. DYMATIC betreibt auch eine Post-Doc-Forschungsstelle zur Verbesserung der Grundlagenforschung im Bereich der Textilchemie.

WACKER DYMATIC

Wacker Dymatic Silicones Shunde Co., Ltd., wurde 2005 als ein 50:50 Joint Venture zwischen der Wacker Chemie AG und DYMATIC Chemicals Inc. gegründet. Das technische Fachwissen und das weitreichende Vertriebsnetz beider Partnerfirmen haben dazu beigetragen, dass sich WACKER DYMATIC erfolgreich als Technologieführer bei Siliconweichmachern und als Lieferant maßgeschneiderter Lösungen für die Textil-, Leder und Faser industrie in China etablieren konnte. Durch den Bau von Produktionsanlagen in Zhangjiagang und Shunde kann WACKER DYMATIC seine Kunden, die schwerpunktmäßig in Ost- und Südchina sitzen, nun noch besser betreuen. Das Joint Venture beschäftigt rund 60 Mitarbeiter.

Wacker Chemie AG

WACKER ist ein global operierender Chemiekonzern mit rund 15 900 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von rund 4,3 Mrd. € (2008). WACKER verfügt über 27 Produktionsstätten und mehr als 100 Vertriebsgesellschaften weltweit.

WACKER SILICONES
Siliconöle, -emulsionen, -kautschuk und -harze, Silane, Pyrogene Kieselsäuren, Thermoplastische Siliconelastomere

WACKER POLYMERS
Polyvinylacetat und Vinylacetat-Copolymere in Form von Dispersionspulvern, Dispersionen und Festharzen als Bindemittel für bauchemische Produkte, Farben, Klebstoffe, Lacke, Putze und Vliesstoffe

WACKER FINE CHEMICALS
Feinchemikalien, Biologics und weitere biotechnologische Produkte, wie Cyclodextrine und Cystein

WACKER POLYSILICON
Polysilicium für die Halbleiter- und Photovoltaikindustrie, Solarwafer

Siltronic
Reinstsiliciumwafer und -einkristalle für Halbleiter-Bauelemente

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.