VTG steigert Umsatz im Geschäftsjahr 2008 stärker als erwartet

(PresseBox) (Hamburg, ) .
- Umsatz um 12,4 Prozent erhöht
- Operatives Betriebsergebnis (EBITDA) um 14,2 Prozent verbessert
- Umsatzprognose übertroffen, EBITDA-Prognose klar erfüllt
- Für 2009 Umsatz und EBITDA leicht unter dem hohen Niveau von 2008 erwartet

Die VTG Aktiengesellschaft, Europas führendes privates Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen (WKN: VTG999), präsentierte heute vorläufige, noch untestierte Zahlen für das Geschäftsjahr 2008. Demnach konnte der Konzern-Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 12,4 Prozent bzw. 67,4 Mio. Euro auf 608,7 Mio. Euro gesteigert werden. Damit wurde die im August 2008 angehobene Umsatzprognose (zwischen 585,0 und 595,0 Mio. Euro) übertroffen. Beim operativen Betriebsergebnis (EBITDA) erreichte das Unternehmen das obere Ende des angegebenen Prognosekorridors (zwischen 152,0 und 156,0 Mio. Euro): Mit 156,4 Mio. Euro wurde der Vorjahreswert um 14,2 Prozent bzw. 19,4 Mio. Euro ebenfalls klar gesteigert.

Wir sind 2008 noch stärker gewachsen als erwartet , kommentiert Dr. Heiko Fischer, Vorstandsvorsitzender der VTG Aktiengesellschaft. Diese guten Ergebnisse und ein solides Geschäftsmodell sind eine sehr gute Basis für die weitere Entwicklung in einem gesamtwirtschaftlich schwierigeren Umfeld , so Dr. Fischer weiter. VTG spielt eine wesentliche Rolle für Schienentransporte von Produkten zur Grundversorgung der Industrie und ist damit Teil der industriellen Infrastruktur. Dadurch unterscheidet sich das Unternehmen gerade im größten Geschäftsbereich Waggonvermietung grundlegend von vielen stärker konjunkturgetriebenen Unternehmen der Logistikbranche.

Alle Geschäftsbereiche mit sehr guter Entwicklung

Umsatzzuwächse verzeichnete VTG in allen drei Geschäftsbereichen gleichermaßen. So steigerte das Unternehmen den Umsatz des größten Geschäftsbereichs Waggonvermietung im Geschäftsjahr 2008 um 13,0 Prozent auf 294,1 Mio. Euro. Die Auslastungsquote der Waggonflotte erreichte zum Jahresende das hohe Niveau von 91,1 Prozent. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr in Höhe von 2,8 Prozentpunkten resultiert im Wesentlichen aus Rückgaben von Eisenbahngüterwagen, die auch zum Transport von Automobilteilen genutzt werden. Diese Waggons machen einen kleinen Teil der gesamten Flotte aus und stammen aus einem Joint Venture mit einem Waggonpark, an deren Bewirtschaftungsergebnis die VTG nur zu 50 Prozent beteiligt ist. Auf Grund der von 47.800 auf insgesamt rund 49.600 Waggons vergrößerten Flotte hatte dieser Effekt darüber hinaus nur geringen Einfluss auf die Ergebnisentwicklung des Geschäftsbereichs Waggonvermietung.

Im Geschäftsbereich Schienenlogistik wurde mit einem Umsatz von 177,7 Mio. Euro ein deutliches Plus von 15,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erwirtschaftet. Im dritten Geschäftsbereich Tankcontainerlogistik wurde der Umsatz um 7,6 Prozent auf 136,8 Mio. Euro gesteigert.

Wachstumskurs fortgesetzt

Auch im Geschäftsjahr 2008 hat VTG die Strategie des internationalen Wachstums und der Stärkung ihrer führenden Marktposition in Europa konsequent weiterverfolgt. Dazu gehörte der erfolgreiche Einstieg in den nordamerikanischen Markt genauso wie das im Juni geschlossene Joint Venture mit Cosco Logistics in China und die Übernahme des deutschen Waggonbauunternehmens Graaff.

Zum 31. Dezember 2008 beschäftigte VTG weltweit 1.004 Mitarbeiter, 190 mehr als am Vorjahresstichtag. Die höhere Personalzahl ist zum großen Teil das Ergebnis der Akquisition des Waggonbauers Graaff.

Für 2009 werden Umsatz und EBITDA auf Vorjahresniveau erwartet

Als Transportunternehmen mit starker Infrastrukturkomponente ist VTG weit weniger konjunkturabhängig als andere Unternehmen. Mit rund 1.000 Kunden aus verschiedenen Branchen verfügt die VTG außerdem über eine breite Kundenpalette, die es unabhängiger von der wirtschaftlichen Entwicklung einzelner Unternehmen und Branchen macht. Langfristig abgesicherte Kreditlinien erlauben es der VTG darüber hinaus, Investitionen zu tätigen und Wachstumschancen zu ergreifen. Auf diesen sicheren Elementen des Geschäftsmodells aufbauend erwartet das Unternehmen auch in dem wirtschaftlich sehr schwierigen Umfeld in 2009 einen Umsatz und ein operatives Ergebnis, das leicht unter dem Niveau von 2008 liegen wird. Konkret bedeutet dies, dass wenn sich die konjunkturelle Entwicklung im zweiten Halbjahr 2009 nicht verbessert, dann könnte das Unternehmen das Jahr mit lediglich bis zu 5 Prozent unter dem sehr guten Umsatz und EBITDA von 2008 beenden; was z.B. im Geschäftsbereich Waggonvermietung einer Waggonauslastungsquote von rund 86 Prozent entspräche.

VTG Aktiengesellschaft

Die VTG Aktiengesellschaft zählt zu den führenden Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen in Europa. Das Unternehmen verfügt über die größte private Waggonflotte Europas. Weltweit umfasst der Waggonpark rund 49.600 Eisenbahngüterwagen, darunter schwerpunktmäßig Kesselwagen sowie moderne Großraumgüter- und Flachwagen. Neben der Vermietung der Eisenbahngüterwagen bietet der Konzern weltweite Tankcontainertransporte sowie umfassende multi-modale Logistikdienstleistungen mit Schwerpunkt Verkehrsträger Schiene an.

Ihren Kunden bietet die VTG durch die Kombination der drei vernetzten Geschäftsbereiche Waggonvermietung, Schienenlogistik und Tankcontainerlogistik eine leistungsstarke Plattform für den internationalen Transport ihrer Güter. Der Konzern verfügt über langjährige Erfahrung und spezifisches Know-how, insbesondere im Transport flüssiger und sensibler Güter. Zum Kundenkreis zählen eine Vielzahl renommierter Unternehmen aus nahezu allen Industriezweigen, wie zum Beispiel der Chemie-, Mineralöl-, Automobil- oder Papierindustrie. Im Geschäftsjahr 2007 erwirtschaftete die VTG einen Umsatz von 541,3 Millionen Euro und ein operatives Betriebsergebnis (EBITDA) von 137,0 Millionen Euro. Nach den vorläufigen, noch untestierten Zahlen für 2008 ergibt sich ein Umsatz von 608,7 Mio. Euro und eine operatives Betriebsergebnis (EBITDA) von 156,4 Mio. Euro. Über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften ist das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg vorrangig in Europa, Asien und Nordamerika präsent. Zum 31. Dezember 2008 beschäftigte die VTG weltweit 1.004 Mitarbeiter in konsolidierten Gesellschaften. Seit Juni 2007 ist die VTG AG im Regulierten Markt, Prime Standard, der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet seit September 2008 zudem im Auswahlindex SDAX (WKN: VTG999).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.