GrindTec 2012: drei neue Schärfmaschinen am Start

(PresseBox) (Biberach/Riß, ) Auf der Fachmesse GrindTec 2012 in Augsburg präsentiert Vollmer, Spezialist für Schleif- und Erodiermaschinen, erstmals seine drei neuen Schärfmaschinen CB 200, CM 300 und CMF 300. Die Vollmer Maschinen eignen sich für das Schärfen von hartmetallbestückten Bandsägen und Kreissägen für die Metallbearbeitung. Zudem stellt Vollmer in Halle 1 am Stand 1019 weitere Schleif- und Erodiermaschinen vor sowie ein umfassendes Dienstleistungspaket für Instandhaltung, Schulung und Finanzierung. Loroch, ein Unternehmen der Vollmer Gruppe, ist mit seiner Schleifmaschine solution K850 vertreten.

Erstmals "schnuppern" auf der GrindTec 2012 in Augsburg die drei Vollmer Schärfmaschinen CB 200, CM 300 und CMF 300 Messeluft. Das Trio für die effiziente Metallbearbeitung gehört zu den technologischen Highlights, die das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen vom 14. bis 17. März 2012 zeigt. Mit der CB 200 lassen sich Span- und Freiflächen von hartmetallbestückten Bandsägeblättern schärfen, um Aluminium, Kunststoff, Stahl oder Gusseisen präzise zu schneiden. Als "kleine" Schwester der CB 400 steht sie zu einem attraktiven Preisleistungsverhältnis zur Verfügung und eignet sich für die Produktion von HW-Bandsägen, wie sie vor allem im Baugewerbe oder auch der Metall verarbeitenden Industrie verwendet werden.

Erstmals zeigt Vollmer auf der GrindTec 2012 auch seine beiden vollautomatischen Schärfmaschinen CM 300 und CMF 300, mit denen hartmetallbestückte Kreissägeblätter bis zu einem Durchmesser von 1440 Millimeter geschärft werden können. Mit neun CNC-gesteuerten Achsen lassen sich in einer Aufspannung Schneidkanten an Span- und Freiflächen mit der CM 300 bearbeiten sowie Flanken mit der CMF 300. Sägenhersteller können die neuen Vollmer Schärfmaschinen mit entsprechendem Handlingsystem und Beladepaletten in der mannlosen Bearbeitung rund um die Uhr einsetzen.

Ergänzt wird der Vollmer GrindTec-Messeauftritt durch unterschiedliche Schärf- und Erodiermaschinen wie der QXD 200, die in einer Aufspannung PKD-Werkzeuge (polykristalliner Diamant) vermisst, schärft, erodiert und poliert. Mit der Software ExLevel kann die QXD 200 den Fertigungsprozess von PKD-Bohrwerkzeugen dreidimensional simulieren und dann über einen Kombiprozess vermessen, erodieren, schleifen und polieren. Ebenfalls integriert in die Universalmaschine ist ein automatischer Polierprozesse für PKD-Fräswerkzeuge. Damit lassen sich erstmals Planfräser, Nutfräser, Bohrnutfräser und weitere Zerspanungswerkzeuge in großen Losgrößen mannlos und rund um die Uhr automatisch erodieren und polieren.

Die Vollmer Tochter Loroch aus Mörlenbach erweitert den Messeauftritt mit ihrer vollautomatischen Schleifmaschine solution K850 für den CBN-Tiefschliff (kubisch kristallines Bornitrid). Sie kann durch vier CNC-gesteuerte Bewegungsachsen Metallkreissägen schärfen, neu verzahnen und automatisch anfasen.

Die technologischen Highlights ergänzt Vollmer auf der GrindTec mit seinem umfassenden Dienstleistungsangebot, das von der Beratung und Schulung über die Finanzierung bis hin zu Wartung und Instandhaltung sämtlicher Schärf- und Erodiermaschinen reicht.

"Nicht nur wegen unserer neuen Maschinen und bewährten Services lohnt sich dieses Jahr ein Besuch an unserem GrindTec-Stand, sondern auch wegen unseres überarbeiteten Messeauftritts", sagt Dr. Stefan Brand, Geschäftsführer der Vollmer Gruppe. "Ein durchweg offenes und transparentes Konzept führt unsere Gäste durch alle Geschäftsbereiche der Vollmer Welt, wobei mehrere Videoinstallationen unser Technologie- und Dienstleistungsportfolio im bewegten Bild und anhand zahlreicher Beispiele erläutern."

Vollmer Werke Maschinenfabrik GmbH

Die Vollmer Gruppe - mit eigenen Standorten in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, den USA, Brasilien, Japan und China - ist mit einem umfangreichen Maschinenprogramm als Spezialist für die Werkzeugbearbeitung in der Produktion und im Service weltweit erfolgreich. Das Produktprogramm des Weltmarkt- und Technologieführers umfasst dabei modernste Schleif- und Erodiermaschinen für die Holz und Metall verarbeitende Industrie. Vollmer setzt dabei konsequent auf die Tradition und die Vorteile des Unternehmens: kurze Wege, schnelle Entscheidungen und rasches Handeln einer familiengeprägten Gesellschaft.

Die Vollmer Gruppe beschäftigt heute weltweit über 650 Mitarbeiter und alleine am Hauptsitz in Biberach gut 500 Mitarbeiter, davon mehr als 50 Auszubildende. Rund acht bis zehn Prozent des Umsatzes investiert das Unternehmen in die Forschung und Entwicklung neuer Technologien und Produkte. Als Technologie- und Dienstleistungsunternehmen ist die Vollmer Gruppe ein verlässlicher Partner ihrer Kunden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.vollmer-group.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.