Giganten der Schiene

(PresseBox) (Weinsberg, ) 151 Tonnen Stahl, Antriebstechnik und Elektronik – wie von Geisterhand über das Gleissystem einer neuen britischen Zementfabrik (Buxton Lime Industries Ltd., Buxton in der Nähe von Manchester) rollend und per Funkfernsteuerung auf den Zentimeter genau positioniert. Dieses beeindruckende Bild bietet sich mit der schwersten jemals in Großbritannien auf die Schiene gesetzten Rangierlokomotive.

Technische Daten:
• Dienstgewicht 151 t
• Zugkraft 300 kN (2400 t in 14‰ Gefälle)
• Länge 15,2 m
• 2 Drehgestelle
• 6 angetriebene Achsen
• MEGI-Federung
• Hydrostatischer Fahrantrieb
• Wassergekühlter Dieselmotor, 450 kW, Fabrikat CATERPILLAR
• Druckluft für die Luftversorgung und das Bremsen der Waggons
• Automatische Sandungsanlage, um den Reibwert zwischen Rad und Schiene zu verbessern
• Funkfernsteuerung tragbar und stationär in der Verladung
• Schallgeschütztes Fahrerhaus mit zwei Fahrerständen, Klimaanlage, Standheizung, CD-Radio und CB-Funk

Entwickelt, konstruiert und gefertigt wurde der Koloss bei der Vollert GmbH + Co. KG Anlagenbau in Weinsberg, dem weltweit anerkannten Spezialisten für automatische Transportsysteme für schwere Lasten. Neben diesen Hochleistungsmaschinen fertigt man bei Vollert Rangieranlagen, Sondertransportwagen, Schiebebühnen und sogenannte „Rangier-Robot“. Dabei handelt es sich im Prinzip um Loks, die als ferngesteuerte und nur mit einem Notfahrstand versehene Waggonrangiervorrichtungen das genaue Positionieren von Güterwagen beim Verladen übernehmen.

Alle Anlagen werden jeweils auf die spezifischen Anforderungen des Nutzers ausgelegt, und somit gleicht kaum ein Exemplar dem anderen. Bei den eher unscheinbaren Modellen, welche Vollert z. B. für die Kohle- und Erzverladung nach Rotterdam geliefert hat, schätzen die Anwender vor allem die einfache Bedienung und die hohe Verfügbarkeit. Terminals, wie z. B. EMO (Europees Massagoed – Overslagbedrijf BV) und EECV (Entsoverslagbedrijf Europoort CV) bieten mit Vollert-Robot 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche ihre Dienstleistung an und bewegen hierbei die schwersten Züge Europas.

Technische Daten:
• Dienstgewicht 136 t
• Zugkraft 250 kN (5000 t)
• Länge 13 m
• 6 angetriebene Achsen
• Hydrostatischer Fahrantrieb
• Wassergekühlter Dieselmotor, 150 kW, Fabrikat CATERPILLAR
• Funkfernsteuerung stationär in der Verladung
Die Anwendungen zeigen: Der Rangier-Robot ist die ideale Lösung für einen unkomplizierten und vor allem wirtschaftlichen Verlade- und Rangierbetrieb. Der Kostenvorteil gegenüber konventionellen Rangierlokomotiven ist für viele Anwendungsfälle sehr beeindruckend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.