ELCOS duscht die Solarspiegel ab

Voith Turbo entwickelt Spezialfahrzeuge zum Einsatz in thermischen Solarkraftwerken

(PresseBox) (Crailsheim, ) ELCOS und DRENOS heißen die beiden Instandhaltungsfahrzeuge, die Voith Turbo Spanien zusammen mit spanischen Partnerfirmen entwickelt hat. Deren Einsatzgebiete sind die derzeit auf der iberischen Halbinsel auf großen Flächen entstehenden solarthermischen Kraftwerke. ELCOS reinigt die Spiegeloberfläche der Parabolrinnenkollektoren mit Wasserhochdruck. DRENOS pumpt im Falle von Instandhaltungsarbeiten das Thermoöl aus der Absorber- Rohrleitung und hält dies auf einer Mindesttemperatur von 60 Grad. Dank der beiden Fahrzeuge erhöht der Betreiber des Kraftwerkes dessen Wirkungsgrad und die Verfügbarkeit der Anlage.

"Der Kraftwerkbetreiber kannte Voith als innovatives Unternehmen und hatte bei uns nach einer Lösung angefragt. Wir haben die Chance gesehen, ein spezielles Reinigungsfahrzeug zu entwickeln, dass einmal nicht bei Kommunen eingesetzt wird, sondern in der Industrie Anwendung findet - und das in einer wachsenden Nische." Dies ist dem Voith Turbo-Team um Projektleiter Luis de Alfonso in Spanien gelungen. Denn Cobra, ein Tochterunternehmen des spanischen ACSKonzerns, hat bereits zwei ELCOS und zwei DRENOS in Betrieb genommen.

In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelte Voith Turbo Spanien in einjähriger Arbeit zunächst einen ELCOS-Prototypen. Dieser bestand seine zweimonatige Erprobung mit Bravour: Reinigungsergebnis, Geschwindigkeit sowie Sparsamkeit im Wasserverbrauch übertrafen die Erwartungen des Kunden.

Das zur Reinigung der einzelnen Spiegelreihen gebaute ELCOS ist mit speziellen Ultraschall-Sensoren ausgestattet, die den sichelförmig gebogenen Arm möglichst nah an die 6,40 Meter hohen Spiegelflächen arbeiten lassen ohne sie zu touchieren. In Schrittgeschwindigkeit von sechs km/h bewegt sich ELCOS zweimal durch jede der Spiegelreihen und duscht diese mit 200 bar Wasserdruck ab. Der Fahrer hat dank Videokameras und Monitor alles im Blick. Nur durch die wöchentliche Reinigung der insgesamt 94 Kilometer Spiegel bleibt der Wirkungsgrad des Kraftwerkes im wirtschaftlichen Bereich.

Auf einen wirtschaftlichen Umgang mit dem Reinigungswasser im Fahrzeug hat das Entwicklungsteam ebenfalls Wert gelegt. Denn ein solarthermisches Kraftwerk von 50 MW breitet sich auf einer Fläche von zwei Quadratkilometern aus. Da wäre ein ständiges Zurückfahren zum Stützpunkt und Wiederbetanken des Fahrzeugs sehr zeitintensiv.

Das zweite Spezialfahrzeug mit dem Namen DRENOS wurde mit einem langjährigen Kunden von Voith Turbo Spanien realisiert. Es ist auf das Abpumpen und Wiederbefüllen der Hauptleitung innerhalb des Kraftwerks mit Öl ausgelegt.

Zur Reinigung oder Instandhaltung dieser Absorber-Rohrleitung muss das beim Abpumpen 390 Grad Celsius heiße Öl auf unter 90 Grad abgekühlt und dann in einem vier Kubikmeter fassenden Tank im Fahrzeug auf mindestens 60 Grad Celsius vorgehalten werden.

Die beiden ELCOS- und DRENOS-Fahrzeuge werden vom Kraftwerkbetreiber Cobra in einem 50 MW-Solarkraftwerk eingesetzt. Ein solches Kraftwerk versorgt rund 15.000 Haushalte permanent mit Strom. Da Cobra weitere 350 MW-Kraftwerkskapazität in Spanien betreut, wurden bereits weitere acht ELCOS und vier DRENOS vorbestellt. "Allein in Spanien sind noch weitere rund 600 MW-Solarkraftwerkskapazitäten derzeit in der Projektierung", sagt Mark Neumann, Leiter von Voith Turbo Trading, der langfristig auch noch in anderen Ländern wie in den USA weiteres Marktpotenzial sieht.

Voith GmbH

Voith Turbo, der Spezialist für hydrodynamische Antriebs-, Kupplungs- und Bremssysteme für den Einsatz auf der Straße, der Schiene, in der Industrie und für Schiffsantriebe, ist ein Konzernbereich der Voith AG.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Papier, Energie, Mobilität und Service. Gegründet am 1. Januar 1867 ist Voith heute mit 43 000 Mitarbeitern, 4,9 Mrd. € Umsatz und weltweit über 290 Standorten eines der größten Familienunternehmen Europas. Voith ist offizieller Partner der Initiative "Deutschland - Land der Ideen".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.