• Pressemitteilung BoxID 777596

Änderungen in der Voith Hydro Geschäftsführung

Voith Konzern und Voith Hydro stellen Weichen für die Zukunft

(PresseBox) (Heidenheim, ) Das Jahr 2015 brachte einige Wechsel in der Geschäftsführung bei Voith und Voith Hydro mit sich. Jetzt sind die Weichen für die Zukunft gestellt.

Heidenheim, Deutschland: Nachdem der Voith-Konzern in der neuen Einheit Digital Solutions sein Know-how im Bereich Industrie 4.0 bündelt, hat dies auch zukunftweisenden Einfluss auf den Konzernbereich Voith Hydro. Fokus von Digital Solutions ist die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle für heute bereits bestehende sowie für völlig neue, bislang noch nicht bediente Branchen. Dr. Roland Münch, Mitglied der Konzerngeschäftsführung der Voith GmbH und bislang Vorsitzender der Geschäftsführung des Konzernbereichs Voith Hydro, übernahm, mit Wirkung zum 01. Januar 2016, die Geschäftsführung des neu geschaffenen Konzernbereichs. Nachfolger von Dr. Münch an der Spitze der Wasserkraftsparte von Voith ist Uwe Wehnhardt.

Uwe Wehnhardt studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule für Technik in Esslingen und kam, über verschiedene internationale Führungsfunktionen bei Procter & Gamble und der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, im Jahr 2007 zu Voith.

Im Anschluss an die Tätigkeit als Geschäftsführer der Voith Paper Rolls GmbH & Co. KG, Heidenheim, wurde er in 2011 Teil der Geschäftsführung von Voith Hydro und zeichnete für den Bereich Order to Cash, welcher sowohl das Thema Operations, Projektmanagement als auch Einkauf umfasst, verantwortlich. Mit erfolgreichen Verbesserungsinitiativen trieb er dort die effiziente Produktion und Auftragsabwicklung voran, wobei er starken Fokus auf höchste Zuverlässigkeit und Termintreue, zur absoluten Kundenzufriedenheit, legte. Der ehemalige Chief Operating Officer verbindet profundes technisches Know-how mit dem nötigen Fingerspitzengefühl und umfassendem Verständnis für die Bedürfnisse der Kunden weltweit. 

„Es ist eine große Ehre für mich die Rolle des CEO zu übernehmen und ich bin stolz Teil eines solch erfolgreichen Teams zu sein“, sagt Wehnhardt. Weiter erklärt er: " Um unseren vielversprechenden Weg weiter zu gehen, wird Kundenorientierung eine wesentliche Rolle spielen“.

Neuer COO und Nachfolger von Uwe Wehnhardt wird Dr. Tobias Keitel. Nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens mit anschließender Promotion zum Dr.-Ing. an der Technischen Universität Berlin und dem Erwerb des Master of Business Administration (MBA) an der École Supérieure de Commerce in Paris war Dr. Keitel unter anderem bei der Boston Consulting Group und der MAN Ferrostaal AG tätig. Im Jahr 2010 kam er als Projektleiter zu Voith Hydro und war anschließend in verschiedenen Führungsfunktionen tätig bis er in 2014 zum Leiter der Business Unit für neue Großwasserkraftanlagen berufen wurde.

Bereits im September letzten Jahres trat Jürgen Sehnbruch, bis dato Chief Marketing Officer bei der Voith Hydro Holding, in den wohlverdienten Ruhestand. Sein Nachfolger als CMO wurde mit Wirkung zum 01. Oktober 2015, Martin Andrä. Martin Andrä studierte Elektrotechnik an der Universität Erlangen-Nürnberg und an der Technischen Universität München und bekleidete von 1983 bis 2000 verschiedene Positionen im Senior Management bei der Siemens AG in Erlangen und in Brasilien. Im Jahr 2000 kam er als Mitglied der Geschäftsführung zur Voith Siemens Hydro Kraftwerkstechnik GmbH & Co. KG, der er seit 2003 als Vorsitzender vorstand. Martin Andrä wurde 2010 zum Präsident und CEO der Voith Hydro Shanghai Ltd. in China bestellt und leitet nun als Geschäftsführer die Bereiche Verkauf, Marketing und Produkt Management des gesamten Konzernbereichs.

Die neue Organisation unterstützt die Fortschreibung der Erfolgsgeschichte im Bereich Wasserkraft und den Anspruch des Konzernbereichs innovative Spitzentechnologie zuverlässig bereit zu stellen – über den kompletten Lebenszyklus der Anlagen hinweg.

Wasserkraft ist die größte, älteste und dabei zuverlässigste Form erneuerbarer Energieerzeugung. Sie leistet weltweit einen unverzichtbaren Beitrag zu stabiler Stromversorgung und damit zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung – in Industrieländern gleichermaßen wie in stark wachsenden Regionen. Zudem trägt Wasserkraft signifikant zu einer klimaschonenden Energiegewinnung bei. Voith ist seit den Anfängen der Wasserkraftnutzung ein führender Anbieter dieser Technologie und entwickelt diese kontinuierlich weiter.

 

Über die Voith GmbH

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867, ist Voith heute mit mehr als 20.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.*
* Ohne den nicht fortgeführten Konzernbereich Voith Industrial Services.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

OEKO-TEX® präsentiert sich mit neuer Markenstrategie

, FirmenIntern, OEKO-TEX® Internationale Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf dem Gebiet der Textilökologie

Ausgehend von der 1992 eingeführten Produktzertifizierun­g nach OEKO-TEX® Standard 100 hat sich die Internationale OEKO-TEX® Gemeinschaft durch...

25 Jahre bei HARTING

, FirmenIntern, HARTING KGaA

Herr Mario Heselmeier aus Rahden feiert heute am 3. Juni sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei der HARTING Technologiegruppe. Seit August 2014...

Lantech Communication has won a project for railway information system

, FirmenIntern, Lantech Communications Europe GmbH

Lantech Communications has won a project for railway information infrastructure with its outstanding EN 50155 switch series in Northern Europe....

Disclaimer