Zweistelliges Umsatzwachstum auf 98,0 Mio. US-Dollar

Vizrt veröffentlicht Ergebnisse des 4. Quartals und des Geschäftsjahres 2008

(PresseBox) (Bergen, Norwegen, ) Vizrt Ltd. (Frankfurt Prime Standard, Oslo Main List: VIZ) veröffentlicht heute die Ergebnisse für das 4. Quartal und das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2008.

Die wichtigsten Kennzahlen des Geschäftsjahres zum 31. Dezember 2008

-Gesamtumsatz: 98,0 Mio. US-Dollar, ein Anstieg um 13% gegenüber 86,5 Mio. USDollar im Geschäftsjahr 2007.
-EBIT: 14,8 Mio. US-Dollar gegenüber 16,7 Mio. US-Dollar in 2007.
-EBITDA: (Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen, Amortisationen und aktienbasierter Vergütung) 21,0 Mio. US-Dollar gegenüber 21,9 Mio. US-Dollar in 2007.
-Nettogewinn: 13,7 Mio. US-Dollar gegenüber 16,0 Mio. US-Dollar in 2007.

Verwässertes Ergebnis je Aktie: 0,21 US-Dollar gegenüber 0,25 US-Dollar in 2007.

Liquidität: 45,0 Mio. US-Dollar (inklusive Bargeld und kurzfristiger Einlagen)gegenüber 48,0 Mio. US-Dollar zum 31. Dezember 2007. In 2008 hat das Unternehmen insgesamt 16,4 Mio. US-Dollar an Zahlungsmittelüberschuss aus operativer Tätigkeit erwirtschaftet. Für die Akquisition von Escenic wurden 15,0 Mio.US-Dollar gezahlt. Zusätzlich wurden 3,1 Mio. US-Dollar in das Sachanlagevermögen investiert.

Ausblick

Bjarne Berg, President & CEO, kommentierte: "Obwohl wir mit dem zweistelligen Umsatzwachstum zufrieden sind, ist das sonst übliche Jahresendgeschäft in 2008 nicht gekommen. Wir haben unsere eigenen zum Jahresanfang ausgegebenen Prognosen daher nicht erreicht. Nichtsdestotrotz haben wir im Bereich Media Asset Management (MAM) im Gesamtjahr ein Umsatzwachstum von 30% erzielt und mit Broadcast Graphics ein Zuwachs um 6% erreicht. Außerdem befinden wir uns auf gutem Weg bei der Integration unserer jüngsten Akquisition."

"Den Blick nach vorne richtend, scheint "Unsicherheit" die aktuell marktbeherrschende Vokabel zu sein. Wir glauben nicht, dass wir an diesen Unsicherheiten völlig unbehelligt vorbeikommen werden. Deshalb ist es schwierig, einen konkreten Ausblick für die kommenden Quartale zu geben. Wir empfangen unterschiedliche Signale: sehr volatile Wechselkursentwicklungen, niedrigere Werbeeinnahmen und schrumpfende Zeitungsmärkte. Jeder einzelne Umstand fördert den Angstfaktor. Dort wo Organisationen bereits eine Technologielösung installiert haben, wie es zum Beispiel bei Broadcast Graphics häufig der Fall ist, werden Investitionsentscheidungen offenbar aufgeschoben. Andererseits scheinen viele TV-Sender und Mediengruppen -zumindest innerhalb einer gewissen Bandbreite - ihre Investitionspläne aufrecht zu erhalten. Darüber hinaus liefern Wahlen, große Sportereignisse sowie die in schwierigen Zeiten generelle Zunahme der Einschaltquoten bei Nachrichtensendungen wichtige Impulse für unser Geschäft. Zudem gibt es weiterhin den unvermeidlichen Zwang zur Umstellung von analoger zur digitaler Aufnahmetechnik und der entsprechenden Arbeitsabläufe. Dies erfordert Investitionen in die MAM-Technologie.Nicht zuletzt signalisieren eine Reihe größerer Ausschreibungen, dass die Ausgaben in der zweiten Jahreshälfte anziehen werden. Und abschließend beobachten wir, dass traditionelle Verlagshäuser, obwohl der Zeitungsmarkt hart getroffen wurde, über neue Produktionsmethoden nachdenken, die den Abläufen in TV-Sendern vergleichbar sind. Unsere verstärkte physische Präsenz in einer Reihe von Märkten zahlt sich in der Regel nach sechs bis zwölf Monaten aus. Zusammen mit dem Aspekt, dass unsere integrierten Produkte stärker wahrgenommen werden, erwarten wir zum Ende des Jahres 2009 in diesem Segment ein stärkeres Wachstum."

Die wichtigsten Kennzahlen des 4. Quartals zum 31. Dezember 2008

-Gesamtumsatz: 23,5 Mio. US-Dollar gegenüber 24,1 Mio. US-Dollar in Q4 2007.
-EBIT: 2,4 Mio. US-Dollar gegenüber 5,5 Mio. US-Dollar in Q4 2007.
-EBITDA: (Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen, Amortisationen und aktienbasierter Vergütung) 4,0 Mio. US-Dollar gegenüber 6,7 Mio. US-Dollar in Q4 2007.
-Nettogewinn: 2,9 Mio. US-Dollar gegenüber 5,2 Mio. US-Dollar in Q4 2007.
-Verwässertes Ergebnis je Aktie: 0,04 US-Dollar gegenüber 0,08 US-Dollar in Q4 2007.

Liquidität: Im 4. Quartal 2008 erwirtschaftete das Unternehmen einen Nettomittelzufluss in Höhe von 1,9 Mio. US-Dollar.

Umsatzentwicklung:

Der Umsatz verbesserte sich in 2008 verglichen mit 2007 um 13%. Alle wichtigen Absatzregionen trugen zum Wachstum bei, den stärksten Anstieg verzeichnete Asien &Pazifik mit 26% Plus. Nord- und Südamerika erreichten ein Wachstum von 23%, Europa legte um 11% zu.

Bruttomarge

Die Rohertragsmarge belief sich auf 66% gegenüber 68% in 2007. Die geringere Rohertragsmarge ist im Wesentlichen auf die Konsolidierung von Escenic seit 14. August 2008 und auf nicht liquiditätswirksame Abschreibungsaufwendungen in Verbindung mit der Akquisition von Escenic zurückzuführen.

Betriebskosten Die gesamten Betriebskosten des Geschäftsjahres 2008 beliefen sich auf 50,3 Mio. USDollar.

Die gesamten Betriebskosten stiegen gegenüber dem Vorjahr um 19% bzw. um 8,1 Mio. US-Dollar. Dieser Anstieg war vor allem auf die Ausweitung der Mitarbeiterzahl von 363 zum 31. Dezember 2007 auf 477 zum 31. Dezember 2008 zurückzuführen, davon gehören 69 zu Escenic.

- F&E-Kosten erhöhten sich um 28% gegenüber 2007 und erreichten ein Niveau von 18% im Verhältnis zum Umsatz. Im Vorjahr lag das Verhältnis bei 16%.
- Die Kosten für Marketing und Vertrieb stiegen um 11% gegenüber 2007. Im Verhältnis zum Umsatz sanken die Kosten für Marketing und Vertrieb auf 26%, nach 27% im Vorjahreszeitraum.
- Allgemeine und Verwaltungskosten nahmen gegenüber 2007 um 30% zu. Der Kostenanstieg ist in erster Linie auf das operative Wachstum des Unternehmens, die Restrukturierungen und die Verlagerung des geistigen Eigentums in die Schweiz sowie auf die Einführung eines ERP-Systems zurückzuführen. Die allgemeinen Kosten blieben mit 7% vom Umsatz gegenüber 6% im Vorjahr dennoch auf einem niedrigen Niveau.

Steuern auf den Ertrag

Die Steuern auf den Gewinn beliefen sich in 2008 auf 3,5 Mio. US-Dollar. Das entspricht einem effektiven Steuersatz von 20% auf das Vorsteuerergebnis und steht effektiven Steuern in Höhe von 3,2 Mio. US-Dollar im Vorjahr gegenüber. Der effektive Steuersatz ist Ergebnis unterschiedlicher Steuersätze, denen das Unternehmen in den diversen Steuerhoheitsgebieten unterliegt in welchen es tätig ist und sind beeinflusst durch die Verlagerung des geistigen Eigentums in die Schweiz. Ebenfalls berücksichtigt wurden die erwarteten Steuervergünstigungen, die durch den

"Approved Enterprise Status" in Israel erzielt werden. Die tatsächliche Besteuerung ist abhängig von den Abschlussprüfungen in den betreffenden Staaten.

Im Rahmen einer Telefonkonferenz, die heute um 11:00 Uhr (MEZ) stattfindet, wird allen interessierten Journalisten, Analysten und Anlegern die Möglichkeit gegeben, das Ergebnis und die Unternehmensentwicklung direkt mit Bjarne Berg, CEO, und Ofra Brown, CFO, zu diskutieren.Bitte nutzen Sie eine der folgenden Einwahlnummern: +44 20 7111 1258 (UK), +47 2156 9640(Norwegen), +49 69 2222 7436 (Deutschland). Zugangscode: 590053.

This press release contains forward-looking statements with respect to the business, financial condition and results of operations of Vizrt and its affiliates. These statements are based on the current expectations or beliefs of Vizrt's management and are subject to a number of risks and uncertainties that could cause actual results or performance of the Company to differ materially from those contemplated in such forward-looking statements. These risks and uncertainties relate to changes in technology and market requirements, the company's concentration on one industry, decline in demand for the company's products and those of its affiliates, inability to timely develop and introduce new technologies, products and applications, and loss of market share and pressure on pricing resulting from competition, which could cause the actual results or performance of the company to differ materially from those contemplated in such forward-looking statements. Vizrt undertakes no obligation to publicly release any revisions to these forward-looking statements to reflect events or circumstances after the date hereof or to reflect the occurrence of unanticipated events.

vizrt center austria

Vizrt entwickelt innovative Produkte für die digitale Medienindustrie - die Palette reicht von preisgekrönter 3D Grafik- & Kartensoftware, über integrierte Video-Workflow- Lösungen bishin zu Online-Publishing-Werkzeugen.

Wir bieten eine neue Vision für die Erstellung von Inhalten, deren Management und Ausspielung mit einer durchgehenden Lösung von der Konzeption bis zur Multi- Format- und Multi-Plattform-Distribution. Durch stetige Innovation und mit einer gehörigen Portion Spaß entwickeln wir Software- und Dienstleistungsangebote die kreative Grenzen verschieben. Wir gestalten neue Wege zur Darstellung von Stories und halten dabei auch die Wirtschaftlichkeit des Kunden im Blick.

Vizrts Produkt-Suite wird von weltweit führenden Fernsehsendern und Medienunternehmen eingesetzt, dazu gehören unter anderem: CNN, CBS, Fox, BBC, Sky, ITN, ZDF, Star TV, TV Today, CCTV, NHK, The Globe and Mail, The Telegraph und Welt Online. Renommierte Produktionsgesellschaften und Unternehmen, darunter die New Yorker und die Londoner Börse, gehören ebenfalls zu den Nutzern von Vizrt Lösungen zur Visualsierung von Informationen in Echtzeit.

Vizrt ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien im Prime Standard der Frankfurter Börse und an der Oslo Main List unter dem Symbol VIZ (ISIN:IL0010838154) notiert werden. Weiterführende Informationen finden Sie im Internet unter www.vizrt.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.