Vishay präsentiert Gen-VII-Power-Module mit höheren Strombelastbarkeiten bis zu 400 A, Sperrspannungen bis zu 1600 V, einer Isolationsspannung von 3500 V und einem leichteren, bleifreien ADD-A-PAK-Gehäuse

20% bessere Wärmeableitung durch freiliegendes, direkt gebondetes Kupfersubstrat

(PresseBox) (Malvern, Pennsylvania (USA), ) Vishay Intertechnology, Inc. (NYSE: VSH) präsentiert eine Serie von Universal-Hochspannungs-Leistungsmodulen der Generation VII, die sich durch erhöhte Strombelastbarkeit, geringeres Gewicht, niedrigeren Wärmewiderstand und erhöhte Zuverlässigkeit auszeichnen; die neuen Module sind außerdem 100%-ig bleifrei.

Die neuen Gen-VII-Module im TO-240AA-kompatiblen ADD-A-PAK-Gehäuse enthalten zwei in Serie geschaltete aktive Bauteile, und zwar je nach Modell eine Kombination aus Standarddioden, Thyristor/Diode, Thyristoren/Thyristoren oder Schottky-Gleichrichter.

Die neuen Module bieten Sperrspannungen bis zu 1600 V, eine hohe Slew-Rate (dV/dt) von 1000 V/µs, eine hohe Isolationsspannung von 3500 Veff und eine hohe Spitzenstrombelastbarkeit von bis zu 3000 A. Neben den Standardprodukten in den oben erwähnten Konfigurationen mit den genannten Spezifikationen sind für Spezialanwendungen kundenspezifische Versionen der Gen-VII-Module erhältlich, mit Chip-Größen bis zu 500 mil x 500 mil und herausragenden elektrischen Eigenschaften.

Das neue Gehäuse der Gen-VII-Power-Module ist nicht nur 100%-ig bleifrei und RoHS-konform, sondern besitzt auch anstelle der herkömmlichen Kupferbodenplatte ein freiliegendes, direkt gebondetes Kupfersubstrat, das die Wärmeableitung um 20% verbessert und das Gewicht des Moduls auf nur 75 g verringert. Eine Aluminum/Kupfer-plattierte Bond-Verbindung erhöht die Zuverlässigkeit beim Schalten und verbessert die Reproduzierbarkeit im Fertigungsprozess. Durch die neue Konstruktion entfallen außerdem bestimmte Prozessschritte, die den Einsatz von Chemikalien erfordern; die Produkte sind dadurch umweltfreundlicher.

Die Gen-VII-Power-Module von Vishay werden hauptsächlich als isolierte Power-Module in Halbbrücken-, Common-Anode- und Common-Cathode-Konfigurationen eingesetzt. Typische Anwendungsbereiche sind Hochspannungsregler, Temperatur- und Motorsteuerungen, unterbrechungsfreie Stromversorgungen (UPS), Akkuladegeräte und viele andere industrielle Anwendungen.

Die Strombelastbarkeit der Gen-VII-Module reicht von 26 A bis 105 A für die Dioden- und Thyristor-Kombinationen bzw. von 110 A bis 400 A für die Schottky-Gleichrichter-Kombinationen. Die Sperrspannungen reichen von 400 V bis 1600 V für die Dioden- und Thyristor-Kombinationen bzw. von 30 V bis 150 V für die Schottky-Gleichrichter-Kombinationen. Die maximal zulässigen Sperrschichttemperaturen reichen von 125°C bis 175°C.

Vishay Electronic GmbH

Vishay Intertechnology, Inc., ein an der New Yorker Börse notiertes (Tickersymbol VSH) und in der "Fortune 1000"-Liste enthaltenes Unternehmen, zählt zu den weltgrößten Herstellern von diskreten Halbleiterbauelementen (Dioden, Gleichrichter, Transistoren, optoelektronische Bauteile, ausgewählte IC-Typen) und passiven elektronischen Bauteilen (Widerstände, Kondensatoren, Induktivitäten, Sensoren und Wandler). Diese Bauelemente werden in elektronischen Geräten und Einrichtungen fast aller Art eingesetzt. Das Unternehmen ist in zahlreichen Märkten präsent: Industrieelektronik, Computertechnik, Automobiltechnik, Konsumgüterelektronik, Kommunikationstechnik, Wehr-, Luft-/Raumfahrttechnik und Medizintechnik. Vishay bringt immer wieder technische Innovationen hervor, verfolgt eine erfolgreiche Akquisitionsstrategie und kann seinen Kunden eine Vielzahl von Produkten aus einer Hand anbieten. Das sind die Gründe dafür, dass Vishay heute eines der weltweit führenden Unternehmen der Bauelementebranche ist. Im Internet finden Sie Vishay unter http://www.vishay.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.