Neue Heißschneidemaschine mit großem Interesse angenommen

(PresseBox) (Hannover, ) Das Team von Multi-Plot zeigte neben den verschiedenen Druckverfahren des digitalen Textildrucks, Direktdruck und Sublimation, auch eine neue Heißschneidemaschine, die den digitalen Printworkflow als wichtigen Baustein vervollständigt.

Der neue Direktdrucker „d.gen Teleios“ produzierte täglich auf der VISCOM farbbrillante Drucke auf Fahnen-, Banner- oder Displaystoffe. Dieser Direktdrucker hat eine Druckbreite von 260 cm und eine integrierte Fixiereinheit. Die fertigen Drucke sind waschfest und UV-stabil und somit für In- und Outdoor-Anwendungen geeignet. Außerdem sind diese Textilien hautfreundlich, da mit wasserbasierenden Sublimationstinten gearbeitet wird.

Auch das Verfahren des Sublimations-Transfers wurde auf dem Multi-Plot Stand gezeigt. Ein „Roland SJ 745 EX“, mit einer maximalen Druckbreite von 187 cm, wurde eingesetzt, um verschiedene Motive vorab auf Transferpapier zu drucken. Nach der Trocknung wurden die gedruckten Motive mit der Heißtransfermaschine „HeatJet 70 evo“ auf verschiedene Materialien, wie Teppich und Glossy-Stoff, bei rund 195°C fixiert. Sowohl in Einzelbögen als auch von Rolle zu Rolle wurden Textilien auf einer Transferbreite von max. 180 cm thermisch fixiert.

Durch die Präsentation beider Druckverfahren hatten die VISCOM Besucher die Möglichkeit zu Vergleichen und sich über die Unterschiede und Vorteile zu informieren und beraten zu lassen.

Premiere feierte eine neue Heißschneidemaschine aus Japan. Die brandneue und frisch importierte Maschine „Fabric Cut“ ist ideal für die Konfektionierung von Bannern oder Fahnen geeignet. Elektronisch gesteuert, schneidet die Maschine die Textilien von Rolle zu Rolle. Nachdem die Motive vorab mit Sensoren abgemessen werden, können auch ungleichmäßige Linien und Konturen gleichmäßig beschnitten werden. Ausgestattet mit manueller Temperaturregelung, verstellbarer Schneideleiste, Spannungsregulierung der Ab- und Aufwickelvorrichtung und einem übersichtlichen Bedienerpult gilt diese Heißschneidemaschine als Ergänzung für die zukünftigen Produktionen im digitalen Textildruck.

Außerdem wurden neue Filmmaterialien von KIWA aus Japan vorgestellt, die mit dem Sublimationstransfer bedruckt werden können. Die Filme sind selbstklebend, für ca. vier Jahre wetter- und wasserfest und resistent gegen chemische Einwirkungen. Durch die verschiedenen Oberflächenbeschichtungen, z.B. matt, glänzend, reflektierend, lumineszierend oder metallic, können die Filme für mehrere Anwendungen, z.B. Leuchtdisplays, Schilder oder Dekorationen genutzt werden. Auch Metallplatten aus Stahl und Aluminium mit verschiedenen Oberflächen können per Sublimation bedruckt werden. Für Bodenbeläge in Shops, Krankenhäuser, Museen oder anderen öffentlichen Plätzen eignen sich Drucke auf Linoleum/Vinyl Materialien und Subli-Carpet.

Das Multi-Plot Team zieht nach der VISCOM 2005 eine positive Bilanz. Der Messeauftritt war relevant für die Betreuung bestehender Kunden und bedeutend für Knüpfungen neuer Kontakte mit in- und ausländischen Interessenten.

Viscom AG

Viscom ist ein global agierender Hersteller von automatischen Inspektionssystemen für die Elektronikindustrie, der auf eine mehr als 20-jährige erfolgreiche Unternehmensentwicklung mit einem stetigen Wachstum zurückblickt. Produziert wird ausschließlich am Standort Hannover. Vertriebs- und Servicestützpunkte gibt es derzeit in Nordamerika und Asien. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer für automatische Inspektionssysteme für die Elektronikproduktion. Auch weltweit ist Viscom in der Spitzengruppe der Anbieter von Inspektionssystemen. Viscom fertigt automatische optische und röntgentechnische Prüfsysteme, sowohl in Serienfertigung als auch in Sonderausführungen für einzelne Kunden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.