Mehr sehen mit weniger Licht

Negativer Lichteinfall macht Defekte auf hochglänzenden Folien und Band sichtbar

(PresseBox) (Iserlohn, ) Oberflächendefekte auf Band und Folien aus Edelstahl oder Aluminium werden oft nicht bemerkt, da die Mitarbeiter der Qualitätssicherung wegen des guten, für das Endprodukt erwünschten Reflexionsvermögens der Produkte geblendet werden. Die neu entwickelte Beleuchtung mit „negativem Lichteinfall“ macht kritische Oberflächenfehler jetzt sichtbar.

Die Inspektion der Oberfläche von Folie und Band nimmt eine Schlüsselrolle ein, wenn es um Kundenzufriedenheit und Kostensenkung geht. Nicht erkannte Oberflächenfehler führen zu Reklamationen und hohen Folgekosten in den weiteren Produktionsschritten. „Wir verkaufen keinen Stahl, wir verkaufen Oberfläche“, ist eine Aussage, die man von den Herstellern von Band aus Edelstahl häufig hört.

Doch gerade das exzellente Reflexionsvermögen von Band und Folien mit hochglänzender Oberfläche, das für das Endprodukt erwünscht ist, macht es fast unmöglich, Oberflächenfehler während der Produktion zu erkennen. Ist die Beleuchtung nicht optimiert, sieht der Beobachter auf dem Band an vielen Stellen nur die Spiegelung der Beleuchtung; er wird geblendet und kann kritische Defekte nicht erkennen.

Das neu entwickelte Inspektionssystem VH PLS mit „negativem Lichteinfall“ der VH Lichttechnische Spezialgeräte GmbH aus Iserlohn macht Defekte auch auf hochglänzenden oder gar reflektierenden Oberflächen sichtbar. Die patentierten VH-Lichtsegel® lenken gerichtetes, quasi paralleles Licht vom Beobachter weg - unter einem „negativen“ Winkel - auf die Oberfläche des Produktes. So wird der Beobachter nicht geblendet, er arbeitet bei optimaler Lichtintensität und identifiziert Oberflächenfehler, die er vorher nicht sehen konnte.

Die VH-Lichtsegel® werden so berechnet, dass das Licht fast parallel auf das Band trifft, denn nur so erzeugen die Oberflächenfehler eine Störung der Reflexion und somit Kontraste, die das Auge erfassen kann.

Beleuchtungssysteme mit negativem Lichteinfall haben sich bei Herstellern hochglänzender Edelstahlbändern bereits bewährt. Die Erfahrung aus den Betrieben zeigt, dass die optimierte Qualitätskontrolle mit negativem Lichteinfall sich außerordentlich schnell bezahlt macht: Die rechtzeitige Detektion kritischer Fehler vermeidet erheblich mehr Folgekosten als ein Beleuchtungssystem kostet. Der „Return on Investment“ wird bereits nach wenigen Wochen erreicht.



Kompakt

VH PLS schafft optimale Bedingungen für die visuelle Inspektion hochglänzender Oberflächen:

· Blendfreiheit durch negativen Lichteinfall

· gute Sichtbarkeit der Oberflächenfehler durch quasi paralleles Licht

· gleichmäßige Ausleuchtung des Bandes mit Hilfe von VH Lichtsegeln®

Schonung der Augen durch angepasste Lichtintensität.


VH Lichttechnische Spezialgeräte GmbH

Seit 1983 entwickelt und realisiert die VH Lichttechnische Spezialgeräte GmbH Systeme für die visuelle und automatische Qualitätskontrolle von Band und Einzelteilen. In den Walzwerken und Bandanlagen der Stahl-, und Nichteisenindustrie sind VH Beleuchtungssysteme ebenso im Einsatz wie bei weltweit führenden Automobilherstellern.

VH PLS Professional Light Systeme werden sowohl im stationären Betrieb an Inspektionsständen als auch mobil eingesetzt. Für den Einbau unter beengten Verhältnissen stehen kompakte Systeme mit Kameras und Bildanzeige auf Monitoren zur Verfügung.

www.vhlicht.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.