+++ 817.532 Pressemeldungen +++ 33.873 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Kurvige Europapremiere von ViewSonic mit FreeSync-Unterstützung

ViewSonic zeigt Curved WQHD-Bildschirm mit 34 Zoll auf Gamescom

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Mit einer Europapremiere ist ViewSonic erstmals als offizieller Aussteller auf der Gamescom in Köln vertreten. Das Unternehmen zeigt zu diesem Anlass erstmals in Europa ein Modell seines neuen Curved WQHD-Bildschirms mit 34 Zoll und IPS-Panel. Einen Prototyp des Bildschirms, der bisher nur in Las Vegas und auf eine Messe in China zu sehen war, wird am Gemeinschaftsstand von ViewSonic und Logitech (Stand A015G) zu sehen sein.

Mit dem Monitor, der aller Voraussicht nach unter dem Kürzel XG3401 eingeführt wird, bedient ViewSonic zum einen die steigende Nachfrage an Curved Displays sowie den wachsenden und immer anspruchsvoller werdenden Gaming-Markt und den Wunsch nach FreeSync-Unterstützung.

Der Curved Monitor bietet eine WQHD-Auflösung von 3440x1440 Pixeln sowie ein 34-Zoll großes IPS-Panel. Der Bildschirm unterstützt zudem FreeSync und eignet sich durch einen speziellen Game Mode auch für anspruchsvolles Gaming. Um den Nutzern maximale Flexibilität zu erlauben verfügt der Monitor über eine Vielzahl an Eingängen und Schnittstellen, darunter: DP1.2a, HDMI2.0, MHL und 4-fach USB3.0 (USB3.1, 2H'15).

Als weitere Besonderheit ist der Curved Monitor von ViewSonic mit tragbaren BT-Lautsprechern ausgestattet, die je nach Bedarf schnell am Bildschirm montiert werde können.

"Wir haben beim XG3401 viel Neues ausprobiert, ohne dabei auf bewährte Technologien zu verzichten", erklärt Roland Lunck, Countrymanager von ViewSonic in Deutschland. " Mit der Curved-Technologie bringen wir eine Entwicklung, die zunächst vor allem bei TV-Geräten Anklang fand, nun auch in den Bereich der Computermonitore. Diese Neuerung ergänzen wir beispielsweise um unseren Blaulichtfilter und unsere Flicker-Free-Technologie".

Die Backlight-Flicker-Free-Technologie beseitigt das Bildschirmflimmern und reduziert so die Ermüdung und Trockenheit der Augen sowie Kopfschmerzen, die beim Betrachten des Monitors über einen längeren Zeitraum häufig auftreten. Zum Hintergrund dieses technologischen Vorstoßes von ViewSonic: "Flackern" oder "Flimmern" ist ein Merkmal der meisten LED-Bildschirme. Herkömmliche Flicker-Free-Monitore versuchen die negativen Auswirkungen durch eine Erhöhung der Frequenzmaske auszugleichen. Das bewirkt aber nur, dass das Auge noch schneller versucht die Pupillengröße von groß auf klein anzupassen, was ebenso zu einer Augenermüdung führt. Bei der Flicker-Free-Technologie von ViewSonic wird durch die Integration einer DC-Modulation der LED-Backlights ein konstanter Lichtstrom erzielt, was die üblichen negativen Auswirkungen minimiert.

Der Blaulichtfilter von ViewSonic trägt ebenso zu mehr Komfort bei, denn wenn Augen für einen längeren Zeitraum speziellen Arten von Blaulicht ausgesetzt sind, führt das zu Beschwerden. Die Technologie von ViewSonic bietet eine Einstellung für Blaulichtfilter zur Anpassung der Menge an Blaulicht, die vom Bildschirm ausgestrahlt wird. So können die Anwender länger arbeiten und spielen und schonen dabei ihre Augen.

Über ViewSonic Deutschland

ViewSonic wurde 1987 gegründet und ist führend im Bereich der Desktop-Display-Technologie. Das hoch innovative Unternehmen verfügt über ein breites Portfolio an Display-Lösungen wie Smart Displays, Projektoren, Desktop Displays sowie Digital-Signage- und Touch-Bildschirmen. Aufgrund der langjährigen Erfahrung im Desktop-Bereich hat ViewSonic in den vergangenen Jahren zudem bahnbrechende Produkte zur Desktop-Virtualisierung (VDI) und für Cloud Computing vorgestellt. Damit folgt das Unternehmen auch weiterhin den wichtigen Trends in den Bereichen Computing, Kommunikation und Interaktion. Weitere Informationen finden sich unter: http://www.viewsoniceurope.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.